Wärmebilddrohne für Rehkitzsuche/Rettungseinsätze

SchwabenKitz e.V.

Projekt erfolgreich
15.994 € von 14.994 €
142 Unterstützer
106 Prozent

Über das Projekt

Bei SchwabenKitz geht es um eine ganzheitliche Sensibilisierung vom Kindesalter an mit Schulbesuchen und dem Eislinger Waldmobil. Bis hin zu den Profis auf dem Feld, unseren Landwirten und Jägern, die alle mit dem Piloten zusammenarbeiten, um die Kitze schnell aus der Wiese zu hole,n um einen wirtschaftlichen Ablauf nicht zu unterbrechen. Weiß der Bauer, dass eine Wiese "sauber" ist, kann zügig gemäht werden und das Kitz findet wieder schnell zur Mutter.

Finanzierungszeitraum:
05.11.2020 - 01.02.2021
Realisierungszeitraum:
2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Wir haben genügend Piloten und viele verzweifelte Landwirte, die jedes Jahr unnötig Rehkitze im Mähwerk finden. Letztlich scheitert es oft an der Anschaffung einer geeigneten Drohne. Es ist im Moment eine einzige Drohne für den gesamten Kreis Göppingen vorhanden, die tauglich ist und der nichts passieren darf, sonst ist die gesamte Maht davon betroffen. Die ganze Aktion 2021 ist also "auf Kante genäht"! ... SchwabenKitz e.V. will Piloten ausbilden und die Einsätze auf ehrenamtlicher Basis durchführen, aber dafür sind wir auf Spenden angewiesen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zweck des Vereins ist es, rund um den Hohenstaufen Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren. Zielgruppe sind alle Umweltschützer, Landwirte mit Futterwiesen und deren Jagdpächter. Umweltschützer sind daran interessiert, dass weniger Säugetiere bei landwirtschaftlichen Arbeiten zu Schaden kommen. Die Landwirte wollen ein sauberes Silo ohne Tierkadaver und die Jäger haben Interesse an einem gesunden Wildbestand.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Immer wieder steht das Geld im Weg. Die Drohne ist sehr teuer und wenn das privat bezahlt wird, dann laufen Einsatzkosten pro Flug von rund 500,- Euro auf und das bezahlt niemand für ein oder zwei gerettete Rehkitze. Daher muss die Summe aus einem Verein kommen, den wir dieses Jahr gegründet haben, um eine Kommerzialisierung des Naturschutzes zu verhindern. Der Verein SchwabenKitz e.V. stemmt die gesamten Einsatzkosten und bittet hiermit herzlich um Ihre Unterstützung in Form einer Geldspende.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Angeschafft wird eine neue Drohne mit ausreichend guter Wärmebildkamera, die sich bestens eignet, um Rehkitze im hohen Gras aufzuspüren. Aber auch Personensuchen mit der Rettungshundestaffel werden damit durchgeführt sowie Einsatzflüge für die DLRG und die Feuerwehr Eislingen sind geplant. Weiterhin ist die Drohne wetterfest, so dass auch bei Frühtau und nachts geflogen werden kann.

Wer steht hinter dem Projekt?
SchwabenKitz e.V.

Der Verein SchwabenKitz e.V. besteht aus Mitgliedern der Politik, Landwirtschaft, Jägern und NABU. Vertreten durch Sarah Schweizer und Hans-Jörg Andonovic-Wagner sowie Karl Göbel und Berndt Schuhmacher als Stellvertreter.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

SchwabenKitz e.V.
Hans-Jörg Andonovic-Wagner
Fleischerstr. 30
73054 Eislingen
Deutschland

Project-ID: 14848