100.000 Krokusse für 1 Million Bienen

„Verein der Freunde und Förderer des Hüffertgymnasiums e.V.“

100.000 Krokusse für 1 Million Bienen: "Helfen Sie mit", mit Ihrer Spende Bienen, Hummeln und anderen Insekten durch die Bepflanzung des Kälken in der Altstädter Diemelaue mit Krokussen eine wichtige Nahrungsquelle zu bieten!
2.262 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
5.574 € von 5.000 €
136 Unterstützer
111 Prozent

Über das Projekt

100.000 Krokusse für 1 Million Bienen:
Nachhaltigkeit ist am Warburger Hüffertgymnasium nicht nur ein globales Ziel, sondern wird von Schülerinnen und Schülern konkret umgesetzt.
Bereits 2020 haben Kinder des HGW am Bittkreuz unter dem Motto „Bäume der Zukunft“ 10 Bäume aus unterschiedlichen Ländern gepflanzt.
Mit der Bepflanzung des Kälken in der Diemelaue mit Krokussen soll nun durch diese Frühblüher für Bienen, Hummeln und anderen Insekten eine wichtige Nahrungsquelle geschaffen werden.

Finanzierungszeitraum:
22.09.2021 - 29.10.2021
Realisierungszeitraum:
Herbst 2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Durch die Bepflanzung des Kälken mit Krokussen soll ein sichtbares nachhaltiges Projekt geschaffen werden. Nachhaltig, da die Krokusknollen nur einmal gepflanzt werden müssen und sich sogar Jahr für Jahr vermehren.
Durch dieses Projekt hofft die Nachhaltigkeits-AG, dass auch andere ungenutzte Flächen in Warburg nach und nach mit weiteren Blühpflanzen umgestaltet werden, um so sogar ganzjährig für Insekten einen wichtigen Lebensraum zu schaffen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel dieser Spendenaktion ist es, so viele Krokusse wie möglich auf dem Kälken zu pflanzen, so dass diese Blüten im Frühjahr Honigbienen, Hummeln und anderen Insekten als Nahrungsquelle dienen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Der Kälken ist eine ungenutzte Fläche, die drei bis viermal im Jahr gemäht wird. Sie bietet Raum für Frühblüher wie z.B. die Krokusse, die im Frühjahr den Bienen und anderen Insekten als erste wichtige Nahrungsquelle dienen. Gerade völkerbildende Arten wie Honigbienen und Hummeln sind auf Frühblüher angewiesen.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

In Zusammenarbeit mit der Stadt Warburg wird auf dem Kälken (Neues Tor, in der unmittelbaren Nähe zur Diemelbrücke) vor dem historischen Stadtbild mit Hilfe Ihrer Spendengelder eine ca. 300 m² große Fläche mit Krokussen gepflanzt. Sollte es zur Überfinanzierung des Projektes kommen (was wir uns sehr wünschen) kann sogar eine größere Fläche bepflanzt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?
„Verein der Freunde und Förderer des Hüffertgymnasiums e.V.“

Die Nachhaltigkeits-AG des Hüffertgymnasium Warburg mit Unterstützung des Fördervereins (Verein der Freunde und Förderer des Hüffertgymnasiums e.V.).

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

„Verein der Freunde und Förderer des Hüffertgymnasiums e.V.“
Hüffertgymnasium Warburg
Wachtelpfad 5
34414 Warburg
Deutschland

Project-ID: 16909