Klimaentscheid Aachen - Aachen klimaneutral 2030

Initiative 3Rosen e.V.

Durchführung des Einwohner:innenantrags “Aachen klimaneutral 2030!” für die Erstellung, Umsetzung und Erfolgskontrolle eines Plans, Aachen bis 2030 klimaneutral zu machen. Sensibilisierung für das Thema bei Bevölkerung und Politik.
975 € Unterstützung durch Ihre Bank!
1.950 € von 2.500 €
32 Tage
11 Unterstützer
78 Prozent

Über das Projekt

Als Bürger:inneninitiative und Teil des GermanZero-Netzwerks wollen wir einen politischen Beitrag dazu leisten, Aachen bis 2030 klimaneutral machen.

Unsere Stadt hat bislang einige gute Ansätze erarbeitet, doch die reichen bei weitem nicht aus. Insbesondere mit Blick auf das globale 1,5 Grad Ziel bleibt Aachen nicht mehr viel Zeit, um klimaneutral zu werden. Daher fordern wir mit unseren Stimmen einen konkreten Maßnahmenplan sowie dessen Umsetzung für die Klimaneutralität unserer Stadt.

Finanzierungszeitraum:
07.10.2021 - 21.11.2021
Realisierungszeitraum:
Winter 2021, danach fortlaufen
Worum geht es in diesem Projekt?

Bereits jetzt sind die Folgen des Klimawandels in Form von Dürren und Überschwemmungen weltweit, aber auch bei uns sichtbar. Große Teile der Bevölkerung möchten etwas gegen den Klimawandel tun. Ein nachhaltiger Lebensstil kann dazu beitragen, hat aber nicht die gleiche Reichweite wie politische Einflussnahme. Ein Einwohner:innenantrag bietet Bürger:innen die Chance, dass der Rat der Stadt ihrem Wunsch eines klimaneutralen Aachens nachkommt.
Der Rat der Stadt Aachen hat bereits am 26.08.2020 das “Integrierte Klimaschutzkonzept” (IKSK) beschlossen. Dieses beinhaltet ein Strategiekonzept zur Klimaneutralität, das jedoch nicht ausreicht, damit die Stadt ihren Beitrag zur Einhaltung des 1,5°C-Ziels, wie es das Pariser Übereinkommen zum Klimaschutz vorsieht, leisten kann.
In unserem Einwohner:innenantrag fordern wir die Erstellung, Umsetzung und Erfolgskontrolle eines Plans zur Klimaneutralität bis 2030 für die Stadt Aachen. Dafür haben wir einen Unterschriftenbogen aufgesetzt, den wir den Aachener:innen bei Gesprächen auf der Straße, über Infostände und Veranstaltungen vorstellen. Über Werbung im öffentlichen Raum versuchen wir unser Vorhaben bekannt zu machen. Zudem haben wir in vielen Geschäften, Cafés und weiteren Orten rund 70 Sammelstellen für Unterschriften eingerichtet.
Wenn wir das Quorum an Unterschriften für den Einwohner:innenantrag erreicht haben, werden diese der Stadt übergeben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Angesichts des Klimawandels beschäftigt uns die Sorge, wie die Zukunft unserer Gesellschaft und insbesondere unserer Kinder aussehen wird. Unser Ziel ist es, mindestens 8.000 Unterschriften für einen Einwohner:innenantrag zu sammeln. Da schon 14-jährige ihre Unterschrift abgeben dürfen, geben wir auch jungen Leuten die Chance, politischen Einfluss nehmen zu können. Dort fordern wir die Erstellung, Umsetzung und Erfolgskontrolle eines Plans, Aachen bis 2030 klimaneutral zu machen, beinhaltet. Durch Einreichen von den mindestens 8.000 Unterschriften wird die Stadt dazu verpflichtet, den Antrag im Rat zu behandeln.
Gleichzeitig wollen wir durch Werbeaktionen und persönliche Gespräche die Aachener Bevölkerung und die lokalen Politiker noch mehr für das Thema Klimaschutz sensibilisieren.
Zudem erhoffen wir uns als einer von ueber 50 Klimaentscheiden in Deutschland Einfluss auf die Bundespolitik nehmen zu können.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt hat einen konkreten lokalen Bezug, ist aber auch Teil einer großen, deutschlandweiten Bewegung mit großer Reichweite. Die Umsetzung fällt in einen Zeitraum, der durch die Bundestagswahl und die Überflutungskatastrophen in unserer Region geprägt ist. Das Thema “Klimaschutz” ist sehr präsent. Wir geben Menschen und vor allem auch jungen, nicht wahlberechtigten Schüler:innen die Möglichkeit der politischen Einflussnahme in ihrer Heimatstadt und darüber hinaus.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir benötigen Geld für den Druck weiterer Unterschriftenbögen und Plakate, für Werbekampagnen, die T-Shirts, an denen unsere Sammler:innen erkennbar sind, Webhosting und evtl. für Rechtsberatung. Die meisten dieser Kosten sind frei skalierbar, also durch z.B. mehr Werbung mit größerer Reichweite an das tatsächliche Spendenaufkommen anpassbar.

Wer steht hinter dem Projekt?
Initiative 3Rosen e.V.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Bürger:inneninitiative Klimaentscheid Aachen (Durchführung) und der Initiative 3 Rosen e.V. (Finanzangelegenheiten, Unterstützung Öffentlichkeitsarbeit und inhaltliche Arbeit). GermanZero (www.germanzero.de) berät uns bei der Umsetzung und es findet ein Austausch mit den anderen Klimaentscheiden in Deutschland statt.

Durch die Einbindung in das überregionale Netzwerk von GermanZero wird das Projekt (und dessen Einfluss) auch über die Projektlaufzeit hinaus fortbestehen. Wir möchten als Gruppe zudem die Erarbeitung und Umsetzung des geforderten Maßnahmenplans konstruktiv begleiten.

Gleichzeitig haben wir in und um Aachen viele weitere Unterstützervereine und -personen sowie Läden und Cafés als Sammelstellen gewinnen können, die unsere Ziele teilen (siehe auch Homepage). Durch dieses Aachener Netzwerk erhoffen wir uns eine Multiplikation der Sensibilisierung für die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit als auch der Verbreitung unserer Unterschriftenlisten.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Initiative 3Rosen e.V.
Herbert Gilles
Drei-Rosen-Straße 30
52066 Aachen
Deutschland

Project-ID: 16550