Help for Dogs

RTH - Verein zur Rettung todgeweihter Hunde auf GC e.V.

170 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
1.565 € von 1.000 €
19 Unterstützer
156 Prozent

Über das Projekt

Mit unserem Projekt „Help for Dogs“ sammeln wir Spenden für unsere Münchner Pflege- und Vermittlungsstelle für Hunde, die wir auf Gran Canaria vor dem sicheren Tod bewahrt haben.
Ziel von "RTH - Verein zur Rettung todgeweihter Hunde auf GC e.V." ist es, Aufklärung zu betreiben, die Hunde medizinisch zu versorgen und in Deutschland, insbesondere hier in München, in liebevolle Hände zu vermitteln.
Für unsere Pflegestelle in der Fasanerie benötigen wir dringend neue Ausstattung und Transportboxen.

Finanzierungszeitraum:
21.05.2021 - 31.07.2021
Realisierungszeitraum:
Worum geht es in diesem Projekt?

Aufgrund des enormen Zuwachses an Hunden* werden für unsere Münchner Pflege- und Vermittlungsstelle dringend neue Ausstattungsmaterialien und Transportboxen benötigt, welche durch das Crowdfunding finanziert werden sollen.

*Während der Zeit der coronabedingten Ausgangssperren haben sich (auch) in Spanien viele Menschen Hunde zugelegt, weil das eine der wenigen Möglichkeiten war, das Haus verlassen zu dürfen. Seit dem Ende der Ausgangssperren werden viele dieser Hunde leider ausgesetzt, weil sie im wieder normalisierten Leben ihrer kurzzeitigen Besitzer keinen Platz mehr haben. Straßenhund zu sein bedeutet in Spanien für die Tiere den sicheren Tod - entweder sie verhungern oder werden eingefangen und getötet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel des Vereins ist es, den Hunden das Vertrauen in die Menschen wiederzugeben, sie sowohl medizinisch zu versorgen als auch liebevoll zu umsorgen und anschließend bis zur Vermittlung artgerecht zu halten. Wir setzen alles daran, für jeden Hund das passende Herrchen, Frauchen oder eine ganze Familie zu finden, mit denen sie ein sicheres und glückliches Leben leben und ihre nicht so schöne Vergangenheit vergessen können.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Eine Vielzahl an Hunden konnte bereits gerettet werden und in ein neues Zuhause vermittelt werden. Damit die Hunde bis zur Vermittlung ein schönes Zuhause haben und auch der nächste Notfall kein finanzielles Problem wird, brauchen wir für unsere Pflege- und Vermittlungsstelle in München Ihre Spende. So können Sie Gutes für Hunde tun, auch wenn Sie selber vielleicht keinen Hund bei sich halten können.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld, das Sie für das Projekt "Help for Dogs" spenden, wird in die Anschaffung von neuen Hundedecken, Hundefutter und Transportboxen investiert. Sollte mehr als aktuell benötigt zusammenkommen, kommt auch dieses Geld selbstverständlich dem Wohl der Tiere zugute.

Wer steht hinter dem Projekt?
RTH - Verein zur Rettung todgeweihter Hunde auf GC e.V.

RTH - Verein zur Rettung todgeweiher Hunde Gran Canaria e.V.

Geschichte und Ziele des Vereins:

Angefangen hat alles 1997, als Michaela Mulzer-Engelhard mit ihrem Ehemann nach Gran Canaria kam. Das Elend der vielen spanischen Hunde ließ ihr keine Ruhe - und mit sieben kleinen Welpen, die sie in einem Tomatenfeld fand, kam der Stein ins Rollen.

Michaela und ihr Mann Alex kauften eine Finca mit großem Grundstück, trennten davon einzelne Bereiche ab und bauten provisorische Unterkünfte für die Hunde, die immer mehr wurden.

Im Jahr 2003 wurde "RTH - Verein zur Rettung todgeweihter Hunde auf Gran Canaria e.V." mit Sitz in München gegründet.
Seit Michaelas Ehemann 2005 starb, widmet sie sich noch mehr den armen Hunden.

Inzwischen waren bereits für kleinere Gruppen und Einzelhunde 12 geräumige neue Zwinger gebaut worden, und ein großer Freilauf sorgte für Bewegung und Treffen mit anderen Artgenossen, während die Zwinger gereinigt wurden.

Weitere, größere Gehege wurden angelegt, um großen und besonders "Langzeit"-Hunden mehr Auslauf und Bewegungsfreiheit zu verschaffen. Alle diese Aus- und Umbauten finanzierte Michaela ausschließlich aus Eigenmitteln! Desweiteren musste sie viele Vorlagen, Prüfungen und Genehmigungen von verschiedensten Ämtern erfüllen, bis Michaela - nach 10 Jahren! - im November 2012 endlich die offizielle Bestätigung erhielt, eine "Perrera" mit dem Namen "Guarderia Canina Ojos de Garza" führen zu dürfen.

Michaelas und damit auch das Ziel des Vereins ist es, geschundenen, weggeworfenen und vor der Tötung stehenden Hunden das Vertrauen in die Menschen wiederzugeben, sie medizinisch und ärztlich zu versorgen, um sie dann in ein liebevolles Zuhause in Deutschland - insbesondere in Michaelas Heimat München - zu vermitteln. Nicht vermittelbaren Hunden bietet sie ein artgerechtes, schönes Zuhause auf Lebenszeit auf Gran Canaria.

Ein weiteres großes Ziel ist es aber auch, das grundsätzliche Elend der Hunde auf Gran Canaria zu verringern, indem die Bevölkerung sensibilisiert und Aufklärungsarbeit geleistet wird. Dies geschieht u. a. in enger Zusammenarbeit mit Schulen und Vorschulen, und wann immer sich die Möglichkeit dazu bietet.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

RTH - Verein zur Rettung todgeweihter Hunde auf GC e.V.
Michaela Mulzer-Engelhardt
Agnes-Bernauer-Str. 11b
80687 München
Deutschland

Project-ID: 16374