Rehkitzrettung mit Drohne

Werde KitzretterIN e.V.

Wir retten Wildtiernachwuchs vor dem Mähtod durch Absuchen der Wiesen mit Drohne und Freiwilligen
700 € Unterstützung durch Ihre Bank!
4.321 € von 4.000 €
16 Tage
88 Unterstützer
108 Prozent

Über das Projekt

"Wir helfen der Landwirtschaft, Natur und Tierwelt direkt vor unserer oberbergischen Haustür"

Finanzierungszeitraum:
25.07.2022 - 22.10.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Rehkitzrettung mittels Drohne und Absuchen der Wiesen vor dem Mähen. Die Rehkitze werden vor dem Mähen der Wiesen von uns mit Drohnen und Fußläufern aufgespürt und in Sicherheit gebracht.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wildtierkinder wie z.B. Rehkitze haben keinen Fluchtinstinkt und ducken sich nach der Geburt in die Wiese um sich nahezu unsichtbar vor Fressfeinden zu verstecken.
Wir helfen Landwirten die Wiesen vor dem Mähen nach Wildtiernachwuchs abzusuchen, um diese vor dem Mähtod und Verstümmelung zu retten. Wir versuchen allen Landwirten zu helfen, die Wiesen vorher abzusuchen aber dies ist sehr schwer, da es dafür viele freiwillige Helfer für die Wiesensuche braucht. Mit Drohnen gelingt die Suche schneller und effektiver, diese sind aber sehr teuer. Wir haben eine Vereinsdrohne durch Fördermittel des Bundes erhalten. Wenn schönes Wetter ist, wollen aber alle zur gleichen Zeit mähen. Dann schaffen wir es kaum, allen bei der Suche mit nur einer Drohne zu helfen. Damit wir mehr Landwirten bei der Wiesensuche vor dem Mähen helfen können, brauchen wir noch mindestens eine zweite Drohne.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Wir helfen der heimischen Natur, den Landwirten und den Wildtieren. Rehkitze werden vor dem Mähen durch unsere Drohne aufgespürt und in Sicherheit gebracht. Der Landwirt freut sich, weil kein Unglück beim Mähen passiert ist und die Rehfamilie bleibt am Leben, Rehkitz darf glücklich mit seiner Rehmama aufwachsen und muss nicht einen qualvollen Tod oder Verstümmelung erleiden. Wir erfreuen uns an der oberbergischen Natur und Tierwelt, zu der wir einen Beitag geleistet und was zurück gegeben haben. Wir helfen der heimischen Landwirtschaft.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wollen mindesten eine zweite Drohne, Zubehör wie Akkus, Landeplatz und Stativ kaufen. Wir wollen weiter Schulungen für den effektiven und richtigen Umgang mit der Drohnentechnik besuchen. Wir wollen Pilotenausbildungen finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?
Werde KitzretterIN e.V.

Hinter dem Projekt steht der gemeinnützige Verein "Werde KitzretterIN e.V:". Das sind viele freiwillige Helfer, Pilot*innen, Landwirte, engagierte Jagdreviere und Menschen, die uns z.B. mit ihrem technischen, juristischen und administrativen Wissen bei unserer interessanten Arbeit helfen.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Werde KitzretterIN e.V.
Angelika Bonsch
Bistritzer Gasse 10
51674 Wiehl
Deutschland

Project-ID: 19725