Bildung für blinde Kinder

Kinder in Gefahr e. V.

Über 100 blinde und stark sehbehinderte Kinder werden in der Zeune-Blindenschule unterrichtet. Etwa die Hälfte hat eine zusätzliche geistige oder körperliche Behinderung. Die Auswirkungen der Pandemie erfordert eine verstärkte Digitale Bildung.
1.390 € Unterstützung durch Ihre Bank!
2.530 € von 7.500 €
58 Tage
20 Unterstützer
33 Prozent

Über das Projekt

Die Entwicklung von speziellen mobilen Endgeräten ermöglicht Blinden und stark Sehbehinderten einen weitgehenden Umgang
mit Smartphones und Tablets. Besondere Betriebssyteme machen z. B. Tablets zu einem universellen Hilfsmittel für nichtsprechende Kinder. Für mehrfach behinderte Schüler/innen können sie außerdem zur Sehförderung eingesetzt werden.

Notwendig sind 15 Tablets, damit alle Klassen auf einem einheitlichen technischen Niveau unterstützt werden können.

Finanzierungszeitraum:
03.11.2021 - 25.01.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst/Winter 2021/22
Worum geht es in diesem Projekt?

Unsere "Aktion Augen-Licht" fördert seit 2010 das Zusammenleben von blinden und sehenden Menschen aller Generationen. Bei diesem Projekt geht es um die Teilhabe an einem umfassenden schulischen Unterricht für blinde und stark sehbehinderte Kinder durch den Einsatz von elektronischen Hilfsmitteln.
Die verschiedenen Phasen der Schulschließung während der Pandemie haben deutlich gezeigt, wie notwendig eine fundierte Digitale Bildung auch und gerade für diese Schüler/innen sind.

Die fortschrittliche Entwicklung von bestimmten mobilen Endgeräten ermöglicht dabei Blinden und stark Sehbehinderten einen weitgehend uneingeschränkten Nutzen von Smartphones und Tablets.

Spezielle Betriebssysteme machen Tablets zu einem unviversellen Hilfsmittel für nichtsprechende Kinder. Für mehrfach behinderte Schüler/innen können sie außerdem zur Sehförderung eingesetzt werden.
.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppe dieses Projekts im Rahmen unserer "Aktion Augen-Licht" sind rund 100 blinde und stark sehbehinderte Kinder der Zeune- Blindenschule in Berlin-Steglitz. Etwa die Hälfte dieser Kinder haben zusätzlich eine geistige oder körperliche Behinderung.

Das Ziel ist es, alle Klassen im Bereich geistige Entwicklung, sowie die Klassen im Vorschulbereich, der Grundschule und der Sekundarstufe auf einem einheitlichen technischen Niveau mit jetzt noch fehlenden Tablets auszustatten.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Kinder mit Behinderung haben einen schweren Start in das Leben.Helfen Sie bitte mit, Barrieren abzubauen und die Chancen auf eine fundierte Bildung durch zeitgemäße digitale Möglichkeiten zu fördern.

Die Austattung durch spezielle elektronische Hilfsmittel sind daei eine gute und ausbaufähige Grundlage. Ein Spezial-Tablet kostet ohne App-Lizenzen ca. EUR 500,- .

Um die technischen Möglichkeiten pädagogisch sinnvoll einzusetzen, müssen 15 neue Tablets angeschafft werden.
Diese Kosten können aktuell nicht von anderer Stelle übernommen werden.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei einer erfolgreichen Finanzierung werden die eingeworbenen
Gelder vollständig in die Anschaffung der 15 benötigten Tablets verwendet.

Zusätzliche Spenden werden im Rahmen der "Aktion Augen-Licht"eingesetzt, um das Zusammenleben von blinden und sehenden Menschen mit ganz konkreten Aktionen zu fördern, bei denen Hören, Schmecken, Riechen und Fühlen die verbindenden Elemente sind. Ein Besispiel dafür ist die Erweiterung derEinrichtung eines "Spielzimmers zum Anfassen" beim Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin, gegr.1874 e. V (ABSV), der gleichzeitig kompetenter Begleiter
der "Aktion Augen-Licht" ist.

Weitere Informationen: www. aktion-licht.de

Wer steht hinter dem Projekt?
Kinder in Gefahr e. V.

Unterstützt wird das Projekt "Digitale Bildung für blinde und sehbehinderte Schüler/innen unter anderem durch den
Förderverein der Johann-August-Zeune-Blindenschule sowie:
-City Stiftung Berlin
-Kinder in Gefahr e. V.
-Silja-Korn-Stiftung
-My Theo e. V.
Projektträger ist die gemeinnützige Initiative Together e. V.
Die fachliche Leitung liegt in den Händen des Berliner Augenarztes Dr. Christoph Wiemer und die Koordination
beim Vereinsvorsitzenden Siegfried Helias.

Together e. V.
Ansprechpartner: Siegfried Helias
Franz-Körner-Str. 107
12347 Berlin
Mobilfunk: 0172/310 6392
Fax: 030/6006 3546
Mail: contact@together-ev.de
www.together-ev.de

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Kinder in Gefahr e. V.
Siegfried Helias
Britzer Damm 77
12347 Berlin
Deutschland

Steuernummer: 27/670/52434
Vereinsregister: VR 17260B

Project-ID: 17068