Wilhelms-Feldofen

Infanterieregiment Graf Wilhelm der Weckbatterie Wölpinghausen e.V

1.500 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
3.376 € von 3.000 €
36 Unterstützer
112 Prozent

Über das Projekt

Bau eines Feldofens mit Leiterwagen
Unser Verein stellt die Epoche des Grafen Wilhelm zwischen 1748 und 1777 originalgetreu nach. Auch die Lebensumstände der „gemeinen“ Bevölkerung sollen in diesen Veranstaltungen veranschaulicht werden. Ein wesentlicher Bestandteil der authentischen Darstellung ist das Kochen im "Lagerleben" oder "Biwak". Unser Ziel ist es, dafür einen Feldofen nach historischem Vorbild zu bauen und einen vorhandenen Leiterwagen für den Transport umzubauen.

Finanzierungszeitraum:
18.03.2020 - 18.06.2020
Realisierungszeitraum:
Mitte Juni 2020
Worum geht es in diesem Projekt?

Mit dem historischen, mobilen Ofen soll demonstriert werden, wie reichhaltig und abwechslungsreich im Zeitraum 1750 bis 1777 gekocht werden konnte.
Um die Möglichkeiten des historischen Kochens im Felde oder Biwak vorführen zu können, wollen wir einen Feldofen nach historischem Vorbild bauen, mit dem auch Speisen mit der Betriebsart „Ober-/Unterhitze“ gegart werden können. Die für den Ofen benötigten Stahl- und Blechteile sollen angeschafft werden, die Endmontage erfolgt in Eigenleistung.
Um die Mobilität des Feldofens zu gewährleisten, benötigen wir auch einen historischen Leiterwagen, auf dem der Ofen mit den nötigen Kochutensilien transportiert werden kann.
Ein geeigneter Leiterwagen steht zur Verfügung, muss aber noch umgebaut und wiederhergestellt werden.
Ebenso sollen in Eigenleistung die Haltevorrichtungen für das Kochgeschirr gebaut und angebracht werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Geschichte für eine breite Öffentlichkeit erlebbar machen
Durch die Anschaffung des historischen Feldofens steigert der Verein seine Attraktivität. Die Besucher, der vom Verein durchgeführten Veranstaltungen, werden noch umfassender über das Leben während der Epoche des Grafen Wilhelm informiert.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Historische Daten und Fakten werden nicht nur verbal vermittelt, sondern authentisch dargestellt, Geschichte zum "Anfassen"
Die Kosten unseres Projekts sind vom Verein nur schwer aufzubringen. Daher suchen wir auf diesem Weg Freunde und Sponsoren, die unseren Traum von einem historischen Ofen unterstützen und uns somit bei der Bewältigung dieser schweren Aufgabe helfen.
Ein erheblicher Teil der notwendigen Arbeiten wird in Eigenleistung erbracht.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Beschaffung der für den Feldofen benötigten Blech- und Stahlteile, Beschaffung und Aufarbeitung eines Leiterwagens für den Transport des Feldofens
Bei einer Überfinanzierung fließt der Mehrerlös außschließlich in Projekte und Material unseres gemeinnützigen Vereins wie z.B. in unser Vereinsheim, historisches Material, Uniformen und Kleidung etc.

Wer steht hinter dem Projekt?
Infanterieregiment Graf Wilhelm der Weckbatterie Wölpinghausen e.V

Alle engagierten Vereinsmitglieder und der Vorstand des Infanterieregiments Graf Wilhelm der Weckbatterie Wölpinghausen e.V.,
sowie alle Freunde/-innen des IR wünschen sich einen historischen Feldofen, der die geschichtliche Darstellung der Epoche des Grafen Wilhelms noch interessanter und abwechslungsreicher macht und das Kochen neuer Gerichte im Felde ermöglicht.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Infanterieregiment Graf Wilhelm der Weckbatterie Wölpinghausen e.V
Joachim Wilhelm Sölter
Wiedenbrügger Straße 4
31556 Wölpinghausen
Deutschland

Project-ID: 13470