Umgestaltung der Westtribüne

TuS Hilter

Projekt erfolgreich
14.095 € von 12.000 €
67 Unterstützer
117 Prozent

Über das Projekt

Der TuS Hilter von 1902 e.V. möchte seine in die Jahrzehnte gekommene Tribüne an der Westseite des Kunstrasenplatzes an der Deldener Straße erneuern, mit Sitzplätzen ausstatten und mit einem Pavillon erweitern.

Für einen solchen Umbau muss zunächst der marode Bestand entfernt und das Baugrundstück neu abgefangen werden, um einen stabilen und langfristigen Stand gewährleisten zu können. Etwa 80 bis 100 trockene und windgeschützte Sitzplätze soll die neugestaltete Tribüne bieten.

Finanzierungszeitraum:
03.12.2020 - 28.02.2021
Realisierungszeitraum:
Januar bis Mai 2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Die Modernisierung der Westtribüne inklusive der Errichtung eines Pavillions wird den Verein rund 60.000 Euro kosten, von denen ein Teil bereits finanziert ist. Für weitere 12.000 Euro benötigen wir Ihre Unterstützung!

Für einen solchen Umbau muss zunächst der marode Bestand entfernt und das Baugrundstück neu abgefangen werden, um einen stabilen und langfristigen Stand gewährleisten zu können. Etwa 80 bis 100 trockene und windgeschützte Sitzplätze soll die neugestaltete Tribüne bieten. Dieser erste Bauabschnitt kostet etwa 20.000 Euro.

Neben die modernisierte Tribüne soll im zweiten Bauabschnitt außerdem ein neuer Pavillon für den Getränke- und Speisenausschank mit integriertem Lagerraum errichtet werden. Dessen Platzierung zwischen den Natur- und den Kunstrasen soll die Wege zwischen Zuschauerraum und Verpflegung verkürzen und das Veranstaltungszentrum an den Spielfeldrand verlagern. Eine technische Infrastruktur mit neuen Strom- und Wasserleitungen hilft dabei nicht nur dem Ausschank, sondern verbessert auch die Beschallungsmöglichkeiten unseres Stadionsprechers, der ebenfalls wieder seinen festen Platz an der Tribüne bekommen soll.

Für den Neubau des Pavillons muss ebenfalls zuerst das Grundstück hergerichtet und erschlossen werden. Das Bauwerk an sich, Strom- und Wasserleitungen sowie loses Mobiliar schlagen mit knapp 40.000 Euro zu Buche.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Modernisierung der Tribüne soll nur ein weiterer, zukunftsweisender Schritt sein. Nach dem Bau des Kunstrasenplatzes im Jahr 2013 konnten sich die Fußballmannschaften unseres Vereins stetig weiterentwickeln – deutlich verbesserter Trainingsbedingungen sei Dank.
Die Folge: Unsere erste Herrenmannschaft stieg 2017 souverän in die Kreisliga auf und etablierte sich dort in den vergangenen drei Jahren zu einem veritablen Aufstiegskandidaten.

Damit einher gehen konstant steigende Zuschauerzahlen, besonders bei lokalen Derbys gegen die Vereine aus Borgloh, Dissen oder Bad Laer.

Zielgruppe unseres Bauvorhabens sind demnach in erster Linie die Zuschauerinnen und Zuschauer, die regelmäßig die Spiele unseres Vereins an der Deldener Straße verfolgen. In den warmen Sommermonaten kann eine überdachte Tribüne Schatten spenden, im kalten und dunklen Winter vor Regen und Witterung schützen. Zahlreiche Seniorinnen und Senioren sind regelmäßig bei den Spielen unserer Mannschaften anzutreffen, besonders stolze Großeltern feuern unsere jüngsten Fußballer an.

Doch auch viele Spieler früherer Generationen verfolgen gespannt die positive Entwicklung unserer Kreisligamannschaft. Diesen Zuschauerinnen und Zuschauern wollen wir deutlich verbesserte Bedingungen am Spielfeldrand und eine trockene, windgeschützte Sitzgelegenheit bieten.

Selbstverständlich sind auch alle anderen Unterstützerinnen und Fans herzlich eingeladen, das von Ihnen unterstützte Projekt zu nutzen und davon zu profitieren.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Der TuS Hilter von 1902 e.V. bietet mit seinen Sportstätten wichtige Orte, an denen die Gemeindemitglieder zusammenkommen.
Mit rund eintausend Sportlerinnen, Sportlern und passiven Förderern verfügt unser Verein über ein breites Netzwerk und ist ein wichtiger Bestandteil unseres Alltags. Besonders die derzeitige Viruspandemie verdeutlicht uns, wie wichtig Sport- und Freizeitangebote für die Gemeinschaft und die Gesundheit sind. Umso nachvollziehbarer erscheint es, dass dafür auch die passende Infrastruktur vorhanden sein muss.

Unser aktueller Unterstand für Heimspiele an der Deldener Straße ist 40 Jahre alt. Der Wellblechbau aus den 1980er-Jahren hat nun ausgedient und wird der gepflegten Sportstätte nicht mehr gerecht. Auch das liebevoll gestaltete „Würstchenparadies“ verdient nach all den Jahren ein bauliches Update im Herzen der Sportanlage.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn unser Projekt dank Ihrer Unterstützung erfolgreich finanziert ist, fließt das Geld ausnahmslos in den Bau unserer Tribüne.

Ein etwaiger Überschuss würde ebenfalls an Ort und Stelle investiert, beispielsweise in die Jugendarbeit unserer Fußballabteilung.

Eine wichtige Sache sei hier noch erwähnt: Für unser Bauprojekt am Sportplatz werden keine Mitgliedsbeiträge genutzt, weil diese ausschließlich der Finanzierung unseres Sportbetriebes dienen!
Diese Maßnahme erfolgt ausschließlich über Sponsoren, Zuschüsse und Eigenleistungen!

Wer steht hinter dem Projekt?
TuS Hilter

Hinter diesem Projekt stehen neben dem TuS Hilter von 1902 e.V. als Bauherr und seinen über 1.000 Vereinsmitgliedern zahlreiche Unterstützerinnen und Unterstützer.

Unser Förderverein und die Gemeinde Hilter sind bei Projekten in dieser Größenordnung wie gewohnt im Boot und stehen den
Sportlerinnen und Sportlern mit Rat, Tat und finanziellen Mitteln zur Seite.

Auch private und unternehmerische Gönner haben Ihre Unterstützung bereits signalisiert. Helfen auch Sie mit, die Sportanlage an der Deldener Straße in kleinen Schritten fit für die Zukunft zu machen!

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

TuS Hilter
Detlef Wiesmeier
Feldstr. 7
49214 Bad Rothenfelde
Deutschland

Project-ID: 15298