Tierisch stark! Kinder und Tiere – unser Erfolgskonzept

Kinder- und Jugendfarm Ingelheim e.V.

Tiere haben auf Kinder einen sehr positiven Einfluss. Neben Förderung von Verantwortungsbewusstsein und Sozialverhalten wird auch eine Stärkung des Selbstwertgefühls erreicht. Die tiergestützte Pädagogik soll unser offenes Farmangebot bereichern.
3.600 € Unterstützung durch Ihre Bank!
18.074 € von 18.000 €
53 Unterstützer
100 Prozent
Dieses Video wird über Vimeo abgespielt. Sobald Sie das Video starten, werden Daten an Vimeo übertragen. Details stehen in unserem Datenschutzhinweis.

Über das Projekt

Die Farmtiere sind unsere wichtigsten Mitarbeiter in der tiergestützten Pädagogik. Wir wollen ihnen bestmögliche Förderung gewähren, damit viele Kinder von dem kostenlosen Angebot profitieren können. Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung, werden Sie Teil von "Tierisch stark!" Neben der Versorgung der Tiere soll die fachliche Anleitung des Angebots und die Anschaffung entsprechenden Übungsmaterials finanziert werden.

Finanzierungszeitraum:
31.03.2023 - 14.07.2023
Realisierungszeitraum:
Sommer 2023
Worum geht es in diesem Projekt?

Tiere üben auf Kinder eine besondere Faszination aus. Mit ihnen als Lehrmeister erfahren Kinder durch Beobachten und Interaktion die für ihre Entwicklung so entscheidenden Dinge wie Respekt und Verantwortung, Geduld, Distanz und Nähe, Empathie und Vertrauen. Sie lernen, dass ihr eigenes Handeln Konsequenzen hat, schulen ihre sozialen und motorischen Fähigkeiten und das Ganze mit viel Freude und Eigeninitiative.
Daher möchten wir einen besonderen Schwerpunkt auf dieses Erleben setzen.
Unter fachkundiger Anleitung werden die Schafe, Ponys und Hühner gemeinsam gefüttert und versorgt, die Ställe ausgemistet und sonstige notwendige Arbeiten rund um die Tiere verrichtet. In wechselnden Kleingruppen haben die Kinder dann die Möglichkeit, in engeren Kontakt mit den Tieren zu treten. Besonders die Ponys bieten eine Fülle von Möglichkeiten, da Pferde als soziale, harmoniesuchende Wesen gerne mit uns Menschen zusammenarbeiten, wenn man mit ihnen fair und respektvoll umgeht. Dieser partnerschaftliche Umgang soll durch spielerische Übungen zur Kommunikation vermittelt werden. Bodenarbeit, Führen und gemeinsame Aufgabenbewältigung schulen die Wahrnehmung tierspezifischer Sprache und Bedürfnisse. Beim Umgang und gemeinsamen Spaziergängen mit den Schafen lernen die Kinder deren artspezifische und individuelle Eigenschaften kennen. Teamarbeit, Sozialverhalten und persönliche Entwicklung der Kinder werden gefördert.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten ein anspruchsvolles, offenes und kostenloses Angebot schaffen, bei dem Kinder ab 6 Jahren in angeleiteten kleinen Gruppen diese Möglichkeiten wahrnehmen können. Dies soll wöchentlich an einem Nachmittag auf der Farm stattfinden.
Alle Schulkinder, gleich welcher Herkunft und finanziellem Hintergrund, dürfen teilnehmen, damit alle Kinder den positiven Einfluss der Tiere und den fördernden Umgang mit ihnen ohne Druck in freundlicher und fröhlicher Atmosphäre erleben können.
Das Wohlergehen und die Gesunderhaltung unserer tierischen Mitarbeiter, die größtenteils schon ziemlich alt sind, liegt uns besonders am Herzen und ist die Grundlage für ihren Einsatz auf der Kinder- und Jugendfarm.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Erleben und Erfahrungen mit Tieren sprechen Kinder auf einer ganz anderen Ebene an als theoretisch vermitteltes Wissen. Tiere helfen Kindern in ihrer eigenen Entwicklung und machen sie stark. Dazu möchten wir auf der Farm beitragen. Damit wir dies trotz allgemein gestiegener Kosten als offenes, für alle Kinder zugängliches Programm anbieten können, benötigen wir finanzielle Unterstützung.
Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, Kinder stark zu machen.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird eine erfahrene Fachkraft für tiergestützte Pädagogik zur Anleitung und Betreuung der Kindergruppen sowie eine weitere Honorarkraft zur Unterstützung finanziert.
Die gestiegenen Heu- und Tierarztkosten sollen aufgefangen, außerdem Hilfsmittel für die tiergestützte Arbeit angeschafft werden.
Die Finanzierungsphase läuft bis einschließlich zum 14. Juli 2023.

Wer steht hinter dem Projekt?
Kinder- und Jugendfarm Ingelheim e.V.

Die Kinder- und Jugendfarm Ingelheim e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und Träger der freien Jugendhilfe. Seit über 10 Jahren öffnet die Farm ihr Gelände am Fuße des Westerberges in Ingelheim, um freies, kreatives Spielen in geschütztem Rahmen in Form der offenen Kinder- und Jugendarbeit zu ermöglichen.
Neben den Tieren sind Bauen und Werken, Garten, Feuerstelle, Basteln, Spielen und Gemeinschaft erleben weitere wichtige Säulen der Farm. Pädagogisch geschulte BetreuerInnen begleiten und erklären Aktionsangebote, die von den Kindern freiwillig wahrgenommen werden können. Selbst Ausprobieren und eigene Ideen umsetzen ist im Rahmen der Farmregeln aber ausdrücklich erwünscht. So verändert sich die Farm mit ihren Besuchern.
Mit Schulen, anderen Vereinen und Organisationen bestehen Kooperationen. Die Farm wird auch gern als außerschulischer Lernort genutzt. Weitere Informationen finden Sie unter www.diefarm-ingelheim.de.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Kinder- und Jugendfarm Ingelheim e.V.
Dr. Britt Ehinger
Hochstrasse 16
55218 Ingelheim am Rhein
Deutschland

Steuer-Nr:08/667/04478

Project-ID: 21714