Systemische Ernährungsbildung

Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V.

Die systemische Ernährungsbildung betrachtet das Thema Ernährung aus verschiedenen Blickwinkeln und nimmt dabei den Menschen als ganzheitliche Person wahr, die sich aus sehr unterschiedlichen Gründen mit der Ernährung auseinandersetzen möchte.
1.850 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
4.660 € von 4.500 €
117 Unterstützer
103 Prozent

Über das Projekt

In dem Projekt können Kinder- und Jugendliche unter pädagogischer Anleitung und durch die fachliche Beratung unserer Ökotrophologin selbstständig kochen. Hierbei stehen nicht nur die Lebensmittel und ihre Eigenschaften im Vordergrund, sondern auch der soziale Aspekt des gemeinsamen Kochens. Zudem spielt die finanzielle Perspektive eine eminente Rolle, da viele Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien kommen. Ausgewogene und gesunde Ernährung muss nicht immer teuer sein.

Finanzierungszeitraum:
11.05.2020 - 05.08.2020
Realisierungszeitraum:
06.2020 - 06.2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Es geht sowohl um ausgewogene und gesunde Ernährung, als auch um nachhaltige Aspekte der Lebensmittelbeschaffung. Hierbei soll über ökologische Lebensmittel und deren Herkunft aufgeklärt sowie finanzielle Möglichkeiten aufgezeigt werden. Der sozial gemeinschaftliche Austausch unter den Kindern und Jugendlichen ist auch ein wichtiger Aspekt in unserer Einrichtung.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?
  • Vorbereitung auf die Selbstständigkeit
  • Aufklärung über gesunde und ausgewogene Ernährung
  • Förderung von nachhaltiger Lebensmittelbeschaffung
  • Sensibilisierung von ökologischen Gesichtspunkten
  • Darlegung eines Finanzplans - Was kostet gesunde Ernährung wirklich

Als Zielgruppe sehen wir nicht nur Kinder, Jugendliche und Care Leavers, sondern auch die Familie, in die unsere KlientInnen ja mittelfristig wieder zurückkehren sollen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Wir wollen Kinder und Jugendliche gesundheitlich fördern und ihnen in Bezug auf Ernährung eine Chancengleichheit ermöglichen. Ernährung hat einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Kinder und Jugendliche, vieles wird über die Ernährung kompensiert. Hier müssen wir einerseits Alternativen anbieten sowie aufklären und andererseits Kinder und Jugendliche soweit unterstützen, dass sie zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten heranwachsen können.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir möchten das Geld in den Ausbau/Erneuerung unserer Schulungsküche investieren. Zudem müssen auch neue Küchengeräte angeschafft werden, da einige veraltet bzw.nicht vorhanden sind. Die Anfragen der Wohngruppen und auch mittlerweile der Schule an unser Projekt sind so groß, dass wir überlegen Kurse parallel laufen zu lassen. Im Falle einer Überfinanzierung würden wir das Geld in Weiterbildungsprojekte (Informationsabende) stecken und zusätzlich auch Kochabende mit den Eltern/Familie anbieten wollen, damit diese auch einen Eindruck davon bekommen, was wir versuchen mit den Kindern und Jugendlichen umzusetzen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V.

Unsere Ökotrophologin wir von den pädagogischen Fachkräften und LehrerInnen unserer Schule unterstützt. Zudem zeigen auch viele Familien der Kinder und Jugendliche ein großes Interesse an Ernährungsbildung. Ferner wird das Projekt von der Fach- und Einrichtungsleitung gefördert. Wir haben auch einige lokale Lebensmittelerzeuger, die uns durch Lebensmittelspenden aushelfen.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e. V.
Nils Gülzow
Am Bahnhof 3
27356 Rotenburg
Deutschland

Kaufmännischer Vorstand:
Stefan Jacobsen
Pädagogischer Vorstand:
Rainer Orban

Project-ID: 13854