Solidarität 100

Freizeit ohne Barrieren

60 € von 2.500 €
5 Unterstützer
2 Prozent

Über das Projekt

Das Corona-Virus stellt uns und unsere Partner in OWL vor einer großen Herausforderung. Viele Wohnheime und Familien mit denen wir seit Jahren eng in Kontakt stehen, können aktuell die Betreuung oder Versorgung von sich und ihren Angehörigen nicht sicher stellen. Durch unsere über 600 Ehrenamtlichen, die bundesweit verteilt sind, können wir viele dieser Anfragen bearbeiten und Unterstützung ermöglichen.

Finanzierungszeitraum:
21.04.2020 - 20.07.2020
Realisierungszeitraum:
01-04.20 - 31.01.2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Wir, der Freizeit ohne Barrieren e. V., möchten in unserer Heimat OWL, aber auch deutschlandweit, Menschen unterstützen, die durch die Coronakrise stark betroffen sind. Wir haben über 600 ehrenamtliche Helfer, die motiviert sind, Menschen mit einer Behinderung und ihre Angehörigen zu unterstützen. Dazu zählen regelmäßiges Einkaufen, Unterstützung in der Assistenz und Betreuung oder anderen Hilfeleistungen. Unsere ehrenamtlichen Helfer verfügen alle über eine Qualifikation in der Grundpflege. Zudem hat jeder ehrenamtliche Helfer im Durchschnitt schon mindestens zwei Reisen für Menschen mit einer Behinderung begleitet und kennt sich in der Betreuung und Assistenz aus.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Menschen mit einer Behinderung, Angehörige, Wohnheime und alle anderen Menschen die in der aktuellen Zeit Unterstützung benötigen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns die anfallenden Kosten für Porto für den Versand von Atemschutzmasken, für Speditionen, die uns Material zur Weiterverteilung liefern und für Fahrkosten unserer Freiwilligen zu Hilfseinsätzen, zu reduzieren.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Fahrkosten unserer Helfer, Verpflegung, Lieferung von Materialien und anfallendes Porto für Atemschutzmasken verwendet. Wenn durch die Finanzierung des Projektes keine Mehrkosten für Freizeit ohne Barrieren e. V. entstehen, können wir uns ganz unserer Arbeit widmen und so vielen Menschen wie möglichen unterstützen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Freizeit ohne Barrieren

Hinter dem Projekt steht der Verein Freizeit ohne Barriern e. V. mit seinen über 600 ehrenamtlichen Helfern und den vier hauptamtlichen Mitarbeitern. Unser Verein ist aktiv in der Arbeit des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Kreis Paderborn und arbeitet bei verschiedenen Projekten auch mit der KSL.NRW (Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für den Regierungsbezirk Detmold) zusammen.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Freizeit ohne Barrieren
Annamarie Hermsdorff
Bleichstraße 39a
33102 Paderborn
Deutschland

Vertreten durch:

Dominik Nolte (Geschäftsführer)
Alexander Nolte (1. Vorsitzender)
Lea Voitel (2. Vorsitzende)
Julia Bobe (Schriftführerin)
Dimitri Wedmann (Schatzmeister)
Miriam Krämer (Beisitzerin)

Kontakt:

Telefon: 0 52 51.414 12 80
E-Mail: info@fob-paderborn.de

Registereintrag:

Eintragung im Vereinsregister.
Registergericht: Amtsgericht Paderborn
Registernummer: 2800

Der FoB Paderborn e.V. dient ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken und ist beim Finanzamt Paderborn nach §§51 ff. AO als gemeinnützig anerkannt.

Project-ID: 13747