Aussichtsplattform Hohe Hardt

Heimatverein Morsbach e.V.

Die geplante Aussichtsplattform, auch SKYWALK genannt, soll dem Wanderer einen grandiosen Blick auf Morsbach eröffnen. Die Stahlkonstruktion, die mit 10 Länge und 5 m Höhe geplant ist, ermöglicht auch Rollstuhl-Fahrern die ungehinderte Nutzung.
3.020 € Unterstützung durch Ihre Bank!
6.455 € von 7.000 €
8 Tage
302 Unterstützer
92 Prozent

Über das Projekt

Repu-Blick gefällig? - Dann auf zur Aussichtsplattform!

Finanzierungszeitraum:
09.03.2022 - 06.06.2022
Realisierungszeitraum:
Frühjahr/Sommer 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Das Bauwerk soll die touristische Attraktivität der Morsbacher Wanderlandschaft steigern und einen Beitrag zu den Bemühungen der Gemeinde für Naherholung und Naturerlebnisse leisten. Mit dieser Aussichtsplattform trägt der Heimatverein dazu bei, die schöne Morsbacher Landschaft erlebbarer zu machen

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Projekt steigert die Aufwertung der Hohen Hardt als touristische Attraktivität und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zu den Bemühungen der Gemeinde für die Naherholung, den Tourismus und das Naturerlebnis.
Wegen der Nähe zum Parkplatz am Weg in die Hohe Hardt sind nicht nur wandernde Familien, Wandergruppen, Rollstuhlfahrer, sondern auch Menschen weit über das Gemeindebiet hinaus angesprochen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Da sich in letzter Zeit in Morsbach einiges getan hat, denkt man an die Aufwertung des Kurparks, des Rathausvorplatzes und des neu gestalteten Bahnhofs und Umgebung, wird die Aussichtsplattform als touristische Attraktion eine wertvolle Ergänzung dieser Maßnahmen.
Ferner wird die Aussichtsplattform am Weg zum Aussichtsturm erstehen, so dass dem Wanderer, welcher die vielen Stufen am Aussichtsturm nicht erklimmen will oder kann, dort ein gleichartigen Blick auf Morsbach ermöglicht wird..

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Finanzierung kann nur zum Teil vom Heimatverein aufgebracht werden.
Eine vorläufige Kostenbetrachtung kommt auf eine Summe von ca. 50.000 € einschließlich. Mehrwertsteuer. Davon wird der Heimatverein 15.000 € übernehmen.
Die entstehende Finanzierungslücke soll durch dieses Crowdfunding und durch Sponsorenbeiträge geschlossen werden..
Ein Teil der Finanzierung wird auch durch den inzwischen gewonnenen 1. Preis des Heimatpreises 2021 der Gemeinde Morsbach in Höhe von 2.500 € gedeckt.

Wer steht hinter dem Projekt?
Heimatverein Morsbach e.V.

Hinter diesem Projekt steht der Heimatverein Morsbach e.V. mit seinen ca. 230 Mitgliedern, sowie zahlreichen Freunden und Förderern.
Außerdem haben der Bürgermeister und die Jury des Heimatpreises ihre Unterstützung erklärt.
Zusammen mit dem NABU Morsbach und seiner Jugendgruppe soll die erwähnte Bepflanzung unterhalb des Skywalk durchgeführt werden.
Die Idee zu diesem Projekt hatte der Vorsitzende des Heimatvereins Morsbach, Werner Schuh, als er bei einem Spaziergang den vom Borkenkäfer verursachten Kahlschlag sah und von dieser Stelle die herrliche Aussicht auf Morsbach entdeckte.
Klaus Jung, Architekt und Bauingenieur, übernahm die Erarbeitung des Entwurfs, des Bauantrages und der statischen Unterlagen ehrenamtlich.
Beide Ehrenamtler kommunizieren gemeinsam, angefangen von der Planung, über die Bauphase, bis hin zur Fertigstellung mit den Beteiligten, (Gemeine, Kreis, Forstamt, Umweltamt, Banken, Sponsoren, Mitgliedern) und begleiten das Projekt kontinuierlich.

.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Heimatverein Morsbach e.V.
Werner Schuh
Dechant-Strack-Str. 1
51597 Morsbach
Deutschland

Project-ID: 18320