Sitzpavillion und Quellstein Dorfplatz Ansbach

Gemeinde Roden

Beabsichtigt ist der Bau eines Sitzpavillon auf dem neuen Dorfplatz des Ortsteiles Ansbach als zentraler Treffpunkt für Jung und Alt. Ein Quellstein aus heimischen Steinblock daneben soll den Bereich abrunden. Der Dorfplatz ist eine Bürgerinitiative.
525 € Unterstützung durch Ihre Bank!
5.796 € von 5.000 €
11 Stunden
109 Unterstützer
115 Prozent

Über das Projekt

Beabsichtigt ist der Bau eines Sitzpavillon auf dem neuen Dorfplatz des Ortsteiles Ansbach als zentralen Treffpunkt für Jung und Alt. Ein Quellstein aus heimischen Steinblock daneben soll den Bereich abrunden. Der Dorfplatz ist eine Bürgerinitiative.

Finanzierungszeitraum:
05.07.2022 - 02.10.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Eine Bürgerinitiative hat vor einigen Jahren eine gemeindliche Baufläche im Ortszentrum als Dorfplatz und neue Mitte für den Ortsteil Ansbach ins Auge gefasst. Hier soll ein Platz der Begegnung und des Verweilen für alle Bewohner des Ortes entstehen.

Die Planentwürfe wurden von verschiedenenen Stunden der LWG in Veitshöchheim als Abschlussprojekt gemeinsam mit der Bevölkerung entwickelt. In mehreren Abstimmungsrunden und einer Bürgerbeteiligung wurden die Pläne finalisiert.

Der Platz soll als Treffpunkt jederzeit den Bürgern zur Verfügung stehen und auch die Dorffeste der einzelnen Vereine ist in Zukunft auf diesem Platz angedacht.

Sitzgelegenheiten, eine Versorgungshütte, Spielbereiche sollen im grünen Rahmen ein gemütliches Ambiente bieten.
Kleine Dörfer sind von der demographischen Entwicklung besonders betroffen. Der Platz und das zu errichtende Pavillon sollen das Gemeinschaftsgefühl und das aktive Dorfleben bereichern.

Die Errichtung des Dorfplatzes mit den verschiedenen Bereichen wird hauptsächlich in Eigenleistung der Bürger erbracht. Die Gemeinde Roden beteiligt sich an den notwendigen Materialien für die Errichtung des Dorfplatzes. Die Aufbauten, Spielbereiche, etc. sind im bestehenden Budget nicht möglich.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Stärkung der Dorfgemeinschaft, langfristige Verbundenheit der Bürger mit dem Ort.
Der Dorfplatz soll für jeden Bürger, aber auch für Gäste, ein zentraler Punkt des Dorflebens werden.
Gemütliche Feste der Vereine, das Feierabendbier, das Kaffeekränzchen, Spiel mit Freunden oder der Austausch von Neuigkeiten sollen auf den neuen Platz seine Heimat finden.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Der Ortsteil Ansbach gehört zur politischen Gemeinde Roden. Mit rund 1.000 Einwohnern, davon ca. 450 in Ansbach gehören wir zu den kleinen Gemeinden des Landkreises. Im Bereich von Infrastruktur sind wir zu klein um hier für die Bürger etwas anbieten zu können. Einige wenige Gewerbebetriebe sind im Ort vorhanden, jedoch pendeln die meisten Bürger zu ihren Arbeitsstätten.
Um die Dorfgemeinschaft zu fördern ist es notwendig, z. B. mit geeigneten Maßnahmen gegen den Wegzug von jungen Mitbürgern etwas zu tun.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es wird ein überdachtes Pavillon mit Sitzgelegenheiten für 10 Personen errichtet. So besteht die Möglichkeit ohne großen Aufwand sich kurzfristig zusammen zu setzen.
Ein heimischer Quellstein neben dem Pavillon rundet diesen Bereich ab. Beide Punkte sollen mit dem Geld finanziert werden.
Sollten mit dieser Projektunterstützung mehr Geld eingenommen werden, wie benötigt, wird dies komplett in weitere Attraktionen auf dem Dorfplatz einfließen. Ideen sind z. B. ein Schachfeld, Spieltisch, usw.

Wer steht hinter dem Projekt?
Gemeinde Roden

Ein Arbeitskreis aus Gemeindevertretern und Bürgern, sowie die politische Gemeinde Roden.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Gemeinde Roden
Johannes Albert
Oberdorfstr. 21
97849 Roden
Deutschland

Project-ID: 19200