Perlacher Pfadfinder goes Südkorea zum internat. Weltpfadfindertreffen

IMPEESA e.V.

Der Pfadfinderstamm Sankt Michael Perlach möchte auf das Weltpfadfindertreffen 2023 in Südkorea fahren. Diese Gelegenheit gibt es nur alle vier Jahre und ist eine einmalige Veranstaltung für jeden Teilnehmer.
1.490 € Unterstützung durch Ihre Bank!
3.684 € von 5.000 €
35 Tage
150 Unterstützer
73 Prozent

Über das Projekt

Der Pfadfinderstamm Sankt Michael Perlach möchte auf das Weltpfadfindertreffen 2023 in Südkorea fahren. Diese Gelegenheit gibt es nur alle vier Jahre und ist eine einmalige Veranstaltung für jeden Teilnehmer.
Die Vorbereitungen beginnen bereits 2022 - schließlich sollen sich die Pfadfinder aus den Regionen (München, Bayern- und Deutschlandweit) kennenlernen, um Deutschland gemeinsam zu repräsentieren.

Finanzierungszeitraum:
01.04.2022 - 21.06.2022
Realisierungszeitraum:
Sommer 2022 - Sommer 2023
Worum geht es in diesem Projekt?

Der Pfadfinderstamm Sankt Michael Perlach ist schon seit 30 Jahren in Perlach aktiv. Viele Jugendliche gingen bereits in der Vergangenheit auf Fahrt und erlebten Lager daheim in Bayern sowie international in Europa und der Welt.

Ein Jamboree (Weltpfadfindertreffen) ist eine Veranstaltung, die junge Menschen im Alter von 14-18 Jahren aus der ganzen Welt zusammenbringt. Das Programm beinhaltet eine spannende Mischung aus Themen zur globalen Entwicklung, Frieden, kulturellem Austausch aber auch Abenteuer, Spaß und Freundschaft.

Jamborees finden seit 1920 alle vier Jahre statt und gehen noch auf den Gründer der Pfadfinder zurück. Jedes Mal wird ein neues Gastgeberland gewählt. Für jeden Pfadfinder ist die Teilnahme am Weltpfadfindertreffen eine einmalige und besondere Möglichkeit, andere Pfadfinder aus der ganzen Welt zu treffen und einen Blick über den gewohnten Tellerrand zu werfen. Jamborees sind ein gelebter Beitrag zur Völkerverständigung und für ein friedliches Miteinander auf unserem Planeten.

Bereits 2022 beginnen die Jugendlichen mit ersten Treffen zur Vorbereitung. Die Vortreffen dienen dazu, dass die Jugendlichen aus ganz Deutschland sich besser kennen lernen. Darüber hinaus finden Workshops statt, in denen sie sich mit der eigenen und südkoreanischen Kultur auseinandersetzen. Jedes Land und jede Pfadfindergruppe, wie der Stamm Sankt Michael Perlach, präsentieren sich auf dem Jamboree am World Cultural Day (Tag der Kulturen).

Ihre Spende kommt indirekt auch Jugendlichen aus ärmeren Ländern zu Gute, da aus dem Solidaritätsprinzip, diese durch die wohlhabenderen Länder über den Teilnehmerbeitrag unterstützt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Durch den angestrebten Spendenbetrag von 5.000 EUR soll für jeden Jugendlichen der Teilnehmerbeitrag von 4.500 EUR um ca. 200 EUR reduziert werden.
Leider mussten durch Corona weitere Spendenaktionen in den letzten beiden Jahren entfallen, um einen familienfreundlicheren Preis zu erreichen.

Der Beitrag ist für europäische Pfadfinder aufgrund der weiten Anreise und der vorher genannten Unterstützung ärmerer Länder besonders hoch.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt hat das Ziel, sinnvolle Jugendarbeit und internationalen Austausch zu ermöglichen und zu fördern.

Jamborees sind ein gelebter Beitrag zur Völkerverständigung und für ein friedliches Miteinander auf unserem Planeten..

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es wird für die 25 Perlacher Pfadindern verwendet, die auf das Jamboree fahren. Das Geld wird zur Senkung des hohen Teilnahmebeitrags verwendet und zur Finanzierung von Vortreffen in 2022 und Ausrüstung, wie z.B. Zelte .

Wer steht hinter dem Projekt?
IMPEESA e.V.

IMPEESA e.V, der Förderverein des Stammes Sankt Michael Perlach

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

IMPEESA e.V.
Michael Reim
St.-Koloman-Str. 9
81737 München
Deutschland

Project-ID: 18610