Oldtimer goes Penne - Schüler/Innen restaurieren einen 81er Mercedes

Verein Ganztagsschule des Gymnasiums Voerde e. V.

Eine Gruppe aus 18 Schülern restauriert seit 2020 einen Mercedes 380 SL von 1981. Ziel ist es, nicht nur Begeisterung für einen legendären Oldtimer zu wecken, sondern vor allem im Team ein handwerklich-technisches Projekt zu realisieren.
440 € Unterstützung durch Ihre Bank!
3.082 € von 3.000 €
19 Stunden
48 Unterstützer
102 Prozent

Über das Projekt

Ich möchte hier ein Projekt unserer Schule vorstellen, das mindestens für ein Gymnasium außergewöhnlich ist. Seit 2020 restaurieren Schüler mit Freude und wachsendem Sachverstand einen Mercedes 380 SL aus dem Jahre 1981. Das Projekt folgt einem Plan aus vier Phasen. 1. Einrichtung einer KFZ-Werkstatt, 2. Zerlegung des Fahrzeugs und Reinigung aller Teile, 3. Motor-Revision, 4. Zusammenbau und Erneuerung des Cockpits.

Finanzierungszeitraum:
22.02.2022 - 22.05.2022
Realisierungszeitraum:
Ende 2022 bis Anfang 2023
Worum geht es in diesem Projekt?

Das Projekt soll Freude am Kulturgut Auto wecken und zugleich den Bildungskanon unseres Gymnasiums um ein anspruchsvolles handwerklich-technisches Projekt ergänzen. Das uns von einem Sponsor zur Verfügung gestellte Fahrzeug war zwar fahrbereit, aber in einem restaurierungswürdigen Zustand. Es geht einerseits darum, den 81er Mercedes im Team aus Schülern, Eltern und Lehrern in einen Zustand zu versetzen, der in technischer und optischer Hinsicht einem Neuwagen nahe kommt. Zum anderen ist es uns wichtig, an einem echten und nicht simulierten Projekt die Bedeutung von Teamarbeit, Sorgfalt, Ausdauer und technischem Sachverstand zu erfahren. Aufgrund einer engen Zusammenarbeit mit einer regionalen Autowerkstatt und einer Firma für Motoren ergibt sich außerdem die Chance, in Betriebe nicht nur hineinzuschnuppern, sondern mit Fachleuten zusammen am Projekt Oldtimer zu arbeiten. Das alles leistet keine gymnasiale Stundentafel.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Hier unsere Projekt-Ziele im Einzelnen:
1. Heranführung an das Kulturgut Auto,
2. Ergänzung des gymnasialen Kanons um ein echtes handwerklich-technisches Projekt,
3. Einübung in Teamarbeit,
4. Einführung in das KFZ-Handwerk am Objekt,
5. Kennenlernen eines hochkomplexen technischen Produkts durch die Verknüpfung theoretischer Exkurse mit handwerklichen Phasen,
6. konkrete Berufsorientierung durch die Zusammenarbeit mit einer KFZ-Werkstatt und einer Motoren-Firma,
7. Einübung in die Tugenden der Sorgfalt, der Ausdauer und der Verlässlichkeit,
8. Schaffen von Synergieeffekten im Blick auf den klassischen gymnasialen Kanon nach dem Motto: Mathe und Physik haben ja doch etwas mit der Wirklichkeit zu tun...
9. Unsere Zielgruppe sind unsere Schülerinnen und Schüler ab der sechsten Klasse.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

1. Weil es wirklich so erfolgreich ist, wie es oben beschrieben wurde. Bereits zwei Schüler, die an dem Projekt teilgenommen haben, haben eine Ausbildung als KFZ-Mechatroniker begonnen.
2. Weil unser Förderverein und unsere Sponsoren ihr Bestes gegeben haben und es dennoch an etwa 7000 Euro fehlt.
3. Weil unsere Schüler/Innen, Eltern und Lehrer dieses Projekt lieben, und zwar nicht nur platonisch...
4. Weil sich an die Fertigstellung des Mercedes Cabriolet ein zweites Projekt anschließt, nämlich eine Schüler/Innenfirma, die das Cabriolet vermietet, verwaltet und pflegt.
5. Weil es nicht nur ein gymnasiales, sondern im besten Sinne auch ein regionales Projekt ist. Drei Unternehmen aus der Region arbeiten daran mit. Ein Oldtimertreffen am GV hat 2020 zahlreiche Oldtimerliebhaber aus der Region zu einem Oldietreffen zusammengeführt.
6. Wenn der Mercedes fertig ist, wird es am GV eine Oldie-Fete für alle Beteiligten geben.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir verwenden das Geld maßgeblich für eine Erneuerung der Innenausstattung des Oldtimers, für ein neues Stoffdach und eine Neulackierung. Die Sitze müssen aufgepolstert und neu bezogen werden, das Holzarmaturenbrett braucht eine gehörige Auffrischung, die Teppiche müssen maßgeschneidert und vollständig ersetzt werden.
Auch gibt es zwei sehr schwer zugängliche Stellen an der Karosserie, die geschweißt werden müssen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Verein Ganztagsschule des Gymnasiums Voerde e. V.

Hinter dem Projekt steht nicht nur die Schulgemeinde, sondern vor allem auch unser GV-Förderverein, der uns finanziell und praktisch hervorragend unterstützt.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Verein Ganztagsschule des Gymnasiums Voerde e. V.
Gerd Kube
Am Hallenbad 33
46562 Voerde
Deutschland

Project-ID: 18182