Ökologische Bewässerung und Leitungssanierung TC Tutzing

Tennis-Club Tutzing e.V.

Eine automatisierte Bewässerung der stark belasteten Trainingsplätze soll die erheblichen Wasserverluste, Beschädigungen der Plätze durch Starkregen verhindern und die Trainingszeiten nicht weiter durch Bewässerung / Reparatur eingeschränkt sein.
170 € Unterstützung durch Ihre Bank!
1.867 € von 15.000 €
74 Tage
17 Unterstützer
12 Prozent

Über das Projekt

Gerade die Trainingsplätze für das Jugendtraining (P6 -P8) sind erheblichen Belastungen ausgesetzt.
Eine automatisierte Bewässerung der stark belasteten Trainingsplätze soll die erheblichen Wasserverluste, Beschädigungen der Plätze durch Starkregen verhinden.
Die Trainingszeiten sollen nicht weiter durch Bewässerung / Reparaturen eingeschränkt sein.

Finanzierungszeitraum:
26.09.2022 - 14.12.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst / Winter 2022/23
Worum geht es in diesem Projekt?

Gerade die Trainingsplätze für das Jugendtraining (P6 -P8) sind erheblichen Belastungen ausgesetzt.
Bei anhaltender Trockenheit löst sich die verfestigte Oberfläche der Ziegelmehldecke auf. Es ensteht ein loser Sandbelag, der nicht mehr bespielbar ist.
Dies lässt sich nur duch eine regelmäßige Bewässerung verhindern.
Zusätzlich zu dieser regelmäßigen Bewässerung erforden lange Trockenperioden eine stärkere künstliche Bewässerung.

Diese sollte in den Nachtstunden erfolgen, damit das Wasser versickert und nicht gleich wieder verdunstet.
Bisher erfolgt die Bewässerung händisch durch die Trainer und Spieler vor und nach der Benutzung eines Platzes.

Der Großteil des Wassers verdunstet schnell und dies führt zu einer schnelleren Beschädigung der Plätze.
Ebenso führt eine zu lange Bewässerung zu Wasserverschwendung und Schäden an den Plätzen.

Bei Benutzung einer automatischen Sprenkleranlage während der Nacht sind die Plätze ausreichend feucht, um auch während langer Hitzeperioden eine sehr gute Bespielbarkeit zu gewährleisten und Bewässerungen am Tag zu vermeiden.

Des Weiteren wird der Verlust (Abtrag) der Oberflächen bei Starkregen minimiert, was wiederum zu geringerem Materialaufwand und zu geringerer Belastung des Abflusssystems führt.

Der Wasserverlust soll des Weiteren durch Ersatz der alten und teils maroden Zuleitungen zu den Plätzen begrenzt werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel des Projektes ist es, die Trainingsplätze in einen sehr guten Zustand zu versetzen und den massiven Wasserverlust durch falsche Bewässerung und alte Zuleitungen zu vermeiden.
Dies kommt vor allem den über 200 Jugendlichen zu Gute, die in Mannschaften spielen und die Plätze für das Mannschaftstraining nutzen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Über 200 Jugendliche trainieren beim TC Tutzing. So werden in allen Altersklassen 3 oder mehr Mannschaften gemeldet.
Gerade die Trainingsplätze sind erheblichen Belastungen ausgesetzt. Um die Plätze bespielbar zu halten werden diese momentan händisch gewässert, was zu erheblicher Verschwendung von Wasser führt.
Wir wollen den Jugendlichen sehr gute Trainingsmöglichkeiten bieten und gleichzeitig den Wasserverbrauch massiv senken.
Beides wird durch das Projekt ermöglicht.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Finanzierung wird verwendet, um eine automatische Sprenkleranlage auf den Trainingsplätzen von einer Fachfirma zu installieren.
Dies erfolgt unter Aufsicht unsere Platzwartes.
Im Rahmen der Maßnahme werden auch die Zuleitungen und der Zugang zu den Plätzen erneuert.
Sollte mehr Geld zur Verfügung stehen, werden die Platzbegrenzungen erneuert und die Schüttung am Einzeltrainingsplatz ökologisch beseitigt.

Wer steht hinter dem Projekt?
Tennis-Club Tutzing e.V.

Der gesamte Vorstand des TC Tutzing, die Trainer des TC Tutzing sowie die Herren und Damen aus allen Mannschaften.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Tennis-Club Tutzing e.V.
Alexander Gösswein
Seestraße 12
82327 Tutzing
Deutschland

VR 70387

Project-ID: 20012