Not-OP gegen Erblinden

Human.Hope e.V.

Der 12jährige Yusuph aus Gambia verliert sein Augenlicht, wenn er nicht schnellstmöglich operiert wird. Da er ein Waisenkind ist, hat er ohne unsere Spenden keine Chance diese OP zu erhalten.
55 € Unterstützung durch Ihre Bank!
430 € finanziert
13 Tage
11 Unterstützer
Alles zählt! Dieses Projekt erhält alle eingenommenen Mittel ab dem ersten Euro!

Über das Projekt

Der 12jährige Yusuph benötigt dringend eine Augenoperation, um nicht zu erblinden. Er ist ein Waisenkind in Gambia, wo er keine Chance hat ohne unsere Spenden vor dem Erblinden bewahrt zu werden. Die Operation einschließlich Infektionsbehandlung und 4wöchigem Krankenhausaufenthalt kostet 1.450 €.

Finanzierungszeitraum:
08.09.2021 - 30.09.2021
Realisierungszeitraum:
so schnell wie möglich
Worum geht es in diesem Projekt?

Yusuph verliert sein Augenlicht, wenn ihm nicht mit einer Operation geholfen wird. Er lebt in Gambia (Westafrika) und ist ein Waisenkind. Er hat ohne uns wegen der fehlenden Krankenversicherung keine Chance auf ärztliche Hilfe. Wenn ihm nicht schnell geholfen wird, verbreitet sich die mit dem Augenleiden einhergehende Infektion auf den ganzen Körper. Unser kleiner Verein, der in Soest gegründet wurde, unterstützt den 12Jährigen schon seit längerer Zeit, damit er zur Schule gehen kann. Er ist ein guter Schüler und hat große Angst sein Augenlicht zu verlieren und damit nie mehr für sich selbst sorgen zu können.
Yusuph lebt mit 13 weiteren Waisenkindern bei zwei Pflegemüttern, die von unserem Verein unterstützt werden. Eine Pflegemutter muss Yusuph in das Krankenhaus für 4 Wochen begleiten. In Gambia ist es üblich, dass Angehörige die Patienten während des Aufenthaltes pflegen und mit Essen versorgen.
Die Operation mit einer Infektionsbehandlung und dem 4wöchigen Krankenhausaufenthalt kosten 1.450 €.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es den 12jährigen Yusuph zu heilen und ihm damit später ein selbstständiges Leben zu ermöglichen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Wenn Yusuph nicht operiert wird, werden sich die vorhandenen Bakterien in seinem Körper weiter ausbreiten und er wird erblinden. Er wird sein Leben lang auf fremde Hilfe angewiesen sein und nie selbstständig ernähren können. Diese Hilfe gibt es in Gambia jedoch nicht, somit würde er nicht überleben.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Andere Waisenkinder, die Human.Hope e.V. unterstützt, benötigen ebenfalls medizinische Hilfe z.B. wenn sie an Malaria erkranken

Wer steht hinter dem Projekt?

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Human.Hope e.V.
Cara Kirchner
http://www.humanhope.de
59514 Welver
Deutschland

Spendenkonto
DE50 4146 0116 3248 9680 00

Project-ID: 16813