Helft den kleinen Köchen, es selbst zu tun

Baobab e.V.

Die Küche ist das Herzstück unseres Montessori Kindergartens und muss nach 30 Jahren Dauernutzung ersetzt werden. Helft mit, unseren Kindern eine neue Küche zu ermöglichen, die sicher ist und in der das Kochen wieder so richtig Spaß macht!
720 € Unterstützung durch Ihre Bank!
1.755 € von 4.000 €
64 Tage
72 Unterstützer
43 Prozent

Über das Projekt

Die Küche ist das Herzstück unseres Montessori Kindergartens. Nach 30 Jahren Dauernutzung durch uns und die Vorbesitzer muss sie ersetzt werden.
Die Beschichtung der Schranktüren löst sich, die Schubladen klemmen, beim Geschirrspülen treten sich die Kinder auf die Füße, es fehlt an Stauraum. Helft mit, unseren Kindern eine neue Küche zu ermöglichen, die sicher ist und in der das Kochen wieder so richtig Spaß macht.

Finanzierungszeitraum:
22.11.2021 - 31.01.2022
Realisierungszeitraum:
Frühling 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Nach den Prinzipien der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori erleben in unserem Kindergarten schon die Kleinsten, wie eindrücklich das Selbstvertrauen wächst, wenn man die großen und kleinen Aufgaben des Alltags aus eigener Kraft bewältigt. Deshalb schmieren sich bei Baobab Dreijährige alleine ihr Brot, größere Kinder schnippeln Salate oder backen Kuchen. Das Problem: Der Zahn der Zeit hat unserer Küche zugesetzt, sie ist zu alt, zu klein, teils kaputt, und auch an Stauraum fehlt es. Es geht nicht anders: Eine neue, kindgerechte Küche muss her!

Die Elternschaft von Baobab ist in einem gemeinnützigen Verein organisiert, die den Kindergarten seit mittlerweile 15 Jahren ehrenamtlich am Laufen hält. Zwar erhält unser Kindergarten Zuschüsse vom Sozialreferat der Landeshauptstadt München sowie aus den Fördertöpfen des Freistaates Bayern, aber neue Möbel oder Spielsachen müssen im Wesentlichen durch Eigenmittel oder Spenden finanziert werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel unseres Projektes ist es, unsere Kinder auf ihrem Weg zu ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen. In der neuen Küche sollen sie nach Herzenslust Pizza backen, Kakao anrühren und Käse raspeln können. Technischen Schnickschnack braucht es dafür nicht; viel wichtiger sind uns Sicherheit und Stabilität, damit sich unsere Kinder an einer versehentlich angelassenen Herdplatte nicht die Finger verbrennen und sich beim Abspülen nicht mehr auf die Füße treten. Angeschafft werden soll eine robuste Küche, an deren einfacher Bedienung auch kommende Generationen von Kindergartenkindern noch viel Freude haben werden.

Mit unserer neuen Küche soll Baobab noch ein Stückchen mehr zu einem Ort werden, an dem Kinder sich kreativ ausleben und experimentieren können. Völlig frei - aber sicher.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

„Hilf mir, es selbst zu tun“, hat Maria Montessori einmal gesagt, an deren Grundsätzen das pädagogische Konzept unseres Kindergartens ausgerichtet ist. Konsequenterweise sind auch Einrichtung und Ausstattung unserer Räumlichkeiten so beschaffen, dass unsere Kinder ohne fremde Hilfe durch den Tag kommen. Bei uns sind nicht nur Tische und Stühle klein, es gibt auch Besen und Kehrschaufeln in Kindergrößen – und Tischsets, auf denen eingezeichnet ist, wo Teller, Gabeln und Löffel hingelegt werden müssen. Wie schön wäre es, wenn sich in Zukunft auch Schränke der Küche wie von Kinderhand schließen lassen würden, wir außerdem ausreichend Stauraum hätten, um auch einmal auf Vorrat einzukaufen.

Die Küche ist gewissermaßen das Herzstück des Kindergartens, denn unsere Kinder tun hier weitaus mehr als frühstücken und Mittag essen: Die Baobab-Küche ist ein Ort sozialen Miteinanders. Hier lernen die Kinder zu teilen und aufeinander Rücksicht zu nehmen. Sie platzen fast vor Stolz, wenn sie das erste Mal alleine eine Gurke schneiden – und verstehen, dass es kein Drama ist, wenn man die Suppe mal versalzt.

Als Elternschaft tun wir unser Möglichstes, um den Erhalt des Kindergartens zu sichern. Schließlich verbringen unsere Kinder an diesem Ort an manchen Tagen mehr Zeit als zu Hause. Da wir für Spielsachen und Möbel allerdings keine städtischen Zuschüsse erhalten, wollen wir unsere neue Küche über „Viele schaffen mehr!“ (VSM), das Crowdfunding-Projekt der Münchner Bank, finanzieren. Das funktioniert so: Idealerweise unterstützen uns möglichst viele Leute mit einmalig 5 Euro, die Münchner Bank gibt pro eingegangener Spende 10 Euro dazu. Et voilà: Wir bekommen eine neue Küche!

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn wir unser Finanzierungsziel erreichen, werden wir damit eine neue Küche anschaffen. Diese soll bestehen aus:

- einem Herd mit speziellen Induktionsplatten für mehr Sicherheit
- mehreren Hängeschränken für mehr Stauraum
- ausreichend Schubladen, die sich leicht und sicher schließen und öffnen lassen

Wenn wir das Finanzierungsziel dank Ihrer Unterstützung sogar überschreiten, werden wir uns noch einen neuen Kühlschrank anschaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Baobab e.V.

Im Jahr 1996 von engagierten Eltern gegründet, bietet unser an der Isar gelegener Kindergarten 19 Kindern aus deutschen, binationalen und ausländischen Familien ein zweites Zuhause. Ein Team aus vier erfahrenen Montessori-Pädagoginnen begleitet und unterstützt unsere Kinder mit viel Liebe und Umsicht darin, zu jenem besonderen Menschen heranzuwachsen, der schon heute in ihnen steckt. Damit sich die Erzieherinnen voll auf ihre Arbeit konzentrieren können, halten wir, die in einem Verein organisierten Eltern, den Kindergarten in Schuss: Wir kümmern uns um den Garten, waschen das Spielzeug, streichen die Wände. Und manchmal, wenn es etwa darum geht, eine neue Küche zu finanzieren, drehen wir sogar Filme für ein Crowdfunding-Projekt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Baobab e.V.
Ilaria Brivio
Zeppelinstraße 69
81669 München
Deutschland

Project-ID: 17282