Neue Zielhupen für die Ruderregatten

Münsteraner Regattaverein e.V.

Ruderinnen und Ruderer sitzen ja bekanntlich „falschherum“ im Boot - aber woher wissen sie dann eigentlich, dass sie im Ziel angekommen sind? Sie bekommen bei Überquerung der Ziellinie ein akustisches Hupsignal. Genau diese Hupen müssen wir erneuern!
1.700 € Unterstützung durch Ihre Bank!
3.400 € von 5.000 €
84 Tage
34 Unterstützer
68 Prozent

Über das Projekt

Ruderinnen und Ruderer schauen während des Rennens vollkonzentriert ins Boot, orientieren sich an den Bojenketten der Bahnbegrenzung. Zum Ende des Rennens brennen die Beine, die Arme schmerzen. Kurz um: sie befinden sich in einem “Tunnel”. Nun kennen sie nur ein Ziel: den dumpfen Klang des erlösenden Zielhorns, wenn der Bugball über die Ziellinie fährt. Und eben jene Zielhörner – auch Zielhupen – müssen wir erneuern!

Finanzierungszeitraum:
23.11.2021 - 20.02.2022
Realisierungszeitraum:
Fühjahr 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Unsere größte Veranstaltung in jedem Jahr ist die Aasee-Frühregatta jeweils im April. Sie hat sich im Wettkampfkalender der Nord-, West- und Mitteldeutschen Leistungssporttreibenden Rudervereine fest etabliert. Auf unserer Regatta starten vornehmlich Jugendliche. Für alle ist es die erste Regatta der Saison, für viele jüngere der erste Start bei einem Wettkampf überhaupt. Viele junge Ruderinnen und Ruderer fahren auf dem Aasee Ihr erstes Rennen. Für die älteren Aktiven ist die Aaseeregatta die erste, wichtige Standortbestimmung in der neuen Ruder-Saison auf ihrem Weg zu Deutschen- und internationalen Meisterschaften.

Unsere Zeitmessanlage war sehr in die Jahre gekommen. Einen wichtigen Schritt zur Modernisierung konnten wir in den letzten beiden Jahren bereits gehen und moderne Wettkampfuhren der Firma Tag Heuer kaufen. Mit diesen Wettkampfuhren wird – sobald der Wettkampfrichter im Ziel die Überquerung der Ziellinie für ein Boot per Tastendruck bestätigt – die Zeit akkurat erfasst und in der EDV verarbeitet. Damit auch die Ruderer die Überquerung der Ziellinie akustisch deutlich gemacht wird und sie das Geräusch „im Tunnel“ wahrnehmen können benötigen wir neue Zielhörner. Hier möchten wir auf ein bewährtes, professionelles System der Firma Swiss Timing setzen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die benötigte Zielhörnern erfüllen alle modernen Anforderungen und ist neuster Stand der Technik. Sie kommt allen Teilnehmern der Münsteraner Regatten zu Gute – vielen hundert Jugendlichen jedes Jahr. Und das nicht nur einmal, sondern jedes Jahr wieder!

Wir möchten insgesamt drei neue Zielhörner anschaffen. Auf der Nachwuchsregatta richten wir mit 1500 und 2000 Meter Renndistanz Wettkämpfe für zwei unterschiedliche Alterskategorien aus. Dabei ist der Start immer an der gleichen Stelle: ganz am hintersten Ende des neuen Aasees, kurz vor der Fußgängerbrücke in der Nähe des Segelclub Hansa. Damit wir die beiden Wettkampfdistanzen abdecken können werden zwei vollwertige Zielanlagen am alten Aasee aufgebaut: das sog. 1500m Ziel in der Nähe des Künstler Stegs (Jorge Pardo Pier) und das 2000m Ziel auf Höhe der Bastion. Jedes Ziel benötigt ein eigenes Zielhorn, da die Übergänge zwischen den Renndistanzen während der Regatta nahezu fließend sind. Das dritte Zielhorn dient als technische Reserve für den Fall, dass ein Zielhorn während der Regatta ausfallen sollte.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Durch Eure Unterstützung helft Ihr uns unsere Infrastruktur weiter zu modernisieren und faire und vergleichbare Wettkämpfe für die vielen Nachwuchsruderer zu gewährleisten. Wir haben den Anspruch professionelle Veranstaltungen aus dem Ehrenamt heraus zu organisieren und durchzuführen. Dafür benötigen wir entsprechende Ausrüstung, um dem Anspruch gerecht zu werden und den Münsteraner Aasee auch weiterhin als attraktiven Standort für nationale Wettkämpfe zu bewerben.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden wir insgesamt drei neue Zielhörner mit Adaptern, Kabeln und Impulsverteilern anschaffen.

Sollte das Projekt überfinanziert werden, wollen wir den Rest nutzen um das durch Corona verursachte Minus in der Vereinskasse teilweise auszugleichen. Es sind 3 Veranstaltungen ausgefallen und somit konnten wir keine Einnahmen erzielen. Fixkosten und Verbindlichkeiten wie z.B. Versicherungen, Unterstellkosten, etc. sind jedoch weiterhin angefallen - genau wie bei vielen anderen Vereinen auch.

Wer steht hinter dem Projekt?
Münsteraner Regattaverein e.V.

Wir, der Münsteraner Regattaverein e.V. (MRV), stehen hinter diesem Projekt. Bei uns bekommt niemand Geld für das was er für den Verein tut. Wir arbeiten alle ehrenamtlich um den Rudersport in Münster voranzutreiben und einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen. Wir richten sowohl die große Frühregatta im Nachwuchsbereich aus, als auch immer wieder Nationale Meisterschaften. Großer Beliebtheit erfreut sich auch die Ruder-Bundesliga, eine Sprintserie über 350 m, die schon oft auf dem Aasee zu Gast war.
Am 11. September 2021 haben wir nach 2 Jahren Corona-Zwangspause das Finale der Ruder-Bundesliga 2021 ausgerichtet. Zum Schutz aller hatten wir eine 3G-Kontrollzone eingerichtet. Wir konnten damit zeigen, dass man mit Mehraufwand viel erreichen kann. Es gab viel Lob von allen Seiten.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Münsteraner Regattaverein e.V.
Henrik Niebuhr
Damschekeweg 19
48145 Münster
Deutschland

Project-ID: 17477