Münsteraner Regattaverein - stärkerer Motor für das Arbeitsboot

Münsteraner Regattaverein e.V.

Für die Ruderwettkämpfe auf dem Aasee muss für den Streckenaufbau große und schwere, schwimmende Infrastruktur bewegt werden. Unser aktueller Außenbordmotor ist hier leider überfordert. Daher benötigen wir einen Außenbordmotor mit mehr Leistung.
5.890 € Unterstützung durch Ihre Bank!
10.930 € von 10.000 €
24 Unterstützer
109 Prozent

Über das Projekt

Was hat man zur Verfügung um seine Ziele zu erreichen? Wie gut ist man vorbereitet? Was könnte man verbessern um leichter und schneller ans Ziel zu kommen? Nicht nur im Sport stellt man sich diese Fragen...
In unserem Fall ist es mehr Antriebsleistung zum Bewegen der schwimmenden Infrastruktur. Unser aktueller Außenborder ist überfordert und nicht mehr ausreichend. Allein das Bewegen des großen Schwimmturms ist gerade bei Gegenwind eine Qual für Mensch und Maschine. Das geht auch anders!

Finanzierungszeitraum:
13.10.2021 - 18.11.2021
Realisierungszeitraum:
Frühjahr 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Im April nächsten Jahres wollen wir endlich im 3. Anlauf die 50. Nachwuchs Frühregatta über die olympische Distanz von 2000 Metern ausrichten. Dann erwarten wir wieder 800 bis 1000 Ruderinnen und Ruderer ab 14 Jahren aus ganz Deutschland. Viele werden in Münster ihr erstes Rennen überhaupt fahren, da 2020 und 2021 viele Regatten ausgefallen sind - für andere ist es die erste wichtige Standortbestimmung der eigenen Form in der noch frühen Saison.

Im Juli 2021 werden wir eine 4-fache Deutsche Meisterschaft über 1000 m ausrichten. Es sind Deutsche Großboot-/ Hochschul-/ Masters- und Deutsche Para-Meisterschaften.
Dies ist mit sehr viel Aufbauarbeit auf dem Wasser verbunden. So müssen wir unter anderem die große Seebühne über den See bewegen. Da unser aktueller Außenborder damit überfodert ist, brauchen wir dringend einen stärkeren Motor. Dieser wird permanent am Arbeitsboot montiert sein.
Das Arbeitsboot könnten wir mit entsprechendem Motor an andere ehrenamtliche Wettkampfveranstalter verleihen, die uns im Gegenzug Material für unsere Veranstaltungen leihen. Ehrenamt hilft Ehrenamt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der benötigte stärkere Außenbordmotor erfüllt moderne Normen und Anforderungen. Er ist leiser, reduziert den Benzinverbrauch und nebenbei auch die Emissionen: eben der neuste Stand der Technik! Er wird den Aufbau der Regattainfrastruktur erheblich beschleunigen und so den erhrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Arbeit erleichtern.

Im Endeffekt kommt der Motor allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Münsteraner Regatten zu Gute: vielen hundert Jugendlichen jedes Jahr. Ohne passendes Equipment können wir nämlich keine Regatta veranstalten. WIr machen das nicht nur einmal, sondern jedes Jahr wieder 2 große Veranstaltungen in Münster auf dem Wasser.

Mit einem neueren und stärkerem Motor machen wir uns fit für die Zukunft.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die letzten beiden Nachwuchregatten 2020 und 2021 sind wegen Corona leider ausgefallen. Auch das Finale der Ruder-Bundesliga 2020 fiel aus wie die gesamte Saison 2020.
Wir haben mit großen Kraftanstrengungen am 11. September 2021 das Finale der Ruder-Bundesliga ausgerichtet. Es hat mit der 3G-Zone im Zielbereich super geklappt und alle Aktiven, Fans, Zuschauerinnen und Zuschauer waren begeistert.
Beim Auf- und Abbauen haben wir jedoch gemerkt, dass unser Außenborder am Limit ist und wir uns leider nicht mehr auf ihn verlassen können. Das würden wir gern ändern, denn ohne zuverlässigen Aufbau kann keine Regatta stattfinden: Wir brauchen mehr Antriebsleistung für das große Arbeitsboot!

Allein aus eigenen Mitteln können wir diese dringend benötigte Investition nicht stemmen. Daher bitten wir um Ihre Unterstützung: Wir zählen auf Sie!

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sollte unsere Finanzierung erfolgreich sein, werden wir einen neuen und stärkeren Außenborder für das Arbeitsboot des Vereins kaufen.

Sollte das Projekt überfinanziert werden, wollen wir den Rest nutzen um das durch Corona verursachte Minus in der Vereinskasse teilweise auzugleichen. Es sind 3 Veranstaltungen ausgefallen und somit konnten wir keine Einnahmen erzielen. Fixkosten und Verbindlichkeiten wie z.B. Versicherungen, Unterstellkosten, etc. sind jedoch weiterhin angefallen - genau wie bei vielen anderen Vereinen auch.

Wer steht hinter dem Projekt?
Münsteraner Regattaverein e.V.

Wir, der Münsteraner Regattaverein e.V. (MRV), stehen hinter diesem Projekt. Bei uns bekommt niemand Geld für das was er für den Verein tut. Wir arbeiten alle ehrenamtlich um den Rudersport in Münster voranzutreiben und einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen. Wir richten sowohl die große Frühregatta im Nachwuchsbereich aus, als auch immer wieder Nationale Meisterschaften. Großer Beliebtheit erfreut sich auch die Ruder-Bundesliga, eine Sprintserie über 350 m die schon oft auf dem Aasee zu Gast war.
Am 11. September 2021 haben wir nach 2 Jahren Corona-Zwangspause das Finale der Ruder-Bundesliga 2021 ausgerichtet. Zum Schutz aller hatten wir eine 3G-Kontrollzone eingerichtet. Wir konnten damit zeigen, dass man mit Mehraufwand viel erreichen kann. Es gab viel Lob von allen Seiten. Das klappt aber nur, wenn man seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern passendes Material an die Hand gibt was die Arbeit möglichst erleichtert.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Münsteraner Regattaverein e.V.
Henrik Niebuhr
Damaschkeweg 19
48145 Münster
Deutschland

St.Nr. 336/5827/8056
Vertretungsberechtigt:
Henrik Niebuhr, Nils Warnke
Vereinsregister Nr. 3123, Amtgericht Münster

Project-ID: 17160