Einsatzmaterial First Responder

Malteser Hilfsdienst e.V. Weilerbach

340 € Unterstützung durch Ihre Bank!
440 € von 2.450 €
13 Unterstützer
17 Prozent

Über das Projekt

Im Notfall zählt jede Sekunde! Gerade in ländlichen Gebiet können jedoch kostbare Minuten vergehen, bis der Rettungswagen eintrifft. Hier springen die notfallmedizinisch ausgebildeten First Responder (Ersthelfer) der Malteser in Weilerbach als Überbrückung ein und können durch ihr schnelles Eingreifen Leben retten. Um die Sicherheit für Retter und Patienten in Corona-Zeiten zur erhöhen, benötigen die First Responder eine erweiterte und erneuerte Ausstattung ihres Einsatzwagens.

Finanzierungszeitraum:
18.02.2021 - 15.04.2021
Realisierungszeitraum:
01.03.21-30.05.2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Ein Großteil des 16-köpfigen, ehrenamtlichen First Responder Teams ist auch hauptamtlich im Rettungsdienst tätig und seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie besonders gefordert. Zur Erleichterung der Arbeit und zum erhöhten Schutz der Retter ebenso wie der Patienten, rücken die Ersthelfer zukünftig mit einem eigenen, gebrauchten und umgebauten Einsatzwagen statt privater PKWs (bisher) aus. Hier können Einsatzkleidung, Materialien etc. sicher gelagert und desinfiziert werden. Für die Ausstattung des neuen Wagens benötigen die First Responder dringend medizinisches Material z.B. Kindernotfalltasche, Einweg-Beatmungsmasken, Absauggerät für Mund/Rachenraum.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Zielgruppe sind zum einen die ehrenamtlichen Retter des First Responder Teams der Malteser Weilerbach. Ihre Arbeit wird erleichtert und die Sicherheit im Hilfseinsatz erhöht. Von dem erneuerten und erweiterten Material profitieren natürlich auch die Patienten, die von einem Notfall betroffen sind und von den First Respondern die medizinische Erstversorgung erhalten. Insgesamt ist mit Hilfe der Materialien eine professionelle und Corona-konforme Arbeit der Ersthelfer möglich.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Jeder kann in eine Notfallsituation geraten und auf die Hilfe von Rettungskräften angewiesen sein. Unser First Responder Team benötigt die Materialien, um schnell vor Ort helfen zu können, bevor der Rettungswagen eintrifft. Denn oft sind es Minuten, die über Leben und Tod entscheiden können.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird zur Beschaffung von dringend notwenigen Einsatzmaterialien im neuen Einsatzwagen verwendet. Dazu gehören ein Notfallrucksack, eine Kinder-Notfalltasche, diverse Beatmungs- und Verbandsmaterialien, ein Absauggerät zum Freihalten der Atemwege sowie ein Kohlenmonoxid-Gaswarngerät.
Sollten wir mehr Spenden erhalten, können wir diese für die weitere ehrenamtliche Arbeit der Malteser in Weilerbach z.B. im Sanitätsdienst oder Katastrophenschutz einsetzen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Malteser Hilfsdienst e.V. Weilerbach

16 ehrenamtliche Einsatzkräfte bilden aktuell das Team der First Responder in Weilerbach. Alle sind notfallmedizinisch ausgebildet und übernehmen die medizinische Erstversorgung bei Not- und Unfällen, bis der Rettungswagen eintrifft. Im vergangenen Jahr hatten die Ersthelfer trotz längerer Corona-Pause 75 Einsätze. Das Team ist Teil der ehrenamtlichen Gemeinschaft der Malteser in Weilerbach, die außerdem noch im Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, in der Jugendarbeit und in der Ersten-Hilfe-Ausbildung aktiv sind.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Malteser Hilfsdienst e.V. Weilerbach
Nico Mück
Am Falltor 3
67658 Weilerbach
Deutschland

Vertretungsberechtigt: Jennifer Arweiler, Diözesangeschäftsführerin der Malteser im Bistum Speyer
Registergericht: Amtsgericht Köln
Registernummer: VR 4726
USt-ID-Nr. gemäß § 27 a UStG: DE 122 66 21 72

Project-ID: 15501