LernBar

Diakonisches Werk Südtondern gGmbH

10 € Unterstützung durch Ihre Bank!
25 € von 500 €
2 Unterstützer
5 Prozent

Über das Projekt

Ab dem 01.03.2021 bietet das Diakonischen Werk Südtondern eine kostenfreie, digitale Lernbar an, die bei schulischen Lern- und Nachholbedarfen während der Corona-Pandemie unterstützt. Das Angebot richtet sich an Kinder der Grundschule und Orientierungsstufe. Die Schüler*innen (ggf. auch Eltern) melden ihren Bedarf an die/den Koordinatoren*in der Lernbar und bekommen eine entsprechende Nachhilfekraft zugewiesen.

Finanzierungszeitraum:
18.03.2021 - 21.05.2021
Realisierungszeitraum:
01.05. - 31.07.2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Das Angebot dient der Unterstützung des Ausgleichs der schulischen Defizite und erhöht die Chancengleichheit der Schüler*innen. In Zeiten des Lockdowns findet das Angebot digital statt. Sobald Gruppengrößen von mindestens fünf Personen wieder erlaubt sind, wird das Angebot unter anderem im KiMs Café in der Lorenz-Jansen-Straße 2 in Niebüll stattfinden. Dort ist der Name LernBar Programm: An der Bar im KiMs Café können die Schüler*innen ihren Bedarf anmelden und werden vor Ort und kompetenten Nachhilfekräften beim Lernen unterstützt. Zur lockeren Atmosphäre und einem innovativen Lernumfeld (hüpfen, lachen, bewegen erlaubt) wird ein VitaminCocktail und brainFood (Nüsse, Früchte, etc.) gereicht. Rezepte gibt es zum Nachmachen täglich mit nach Hause. Entspannungsübungen vor Beginn und nach der Lernphase sollen den Alltag der Schüler*innen kurzzeitig entschleunigen. Highlights des Angebotes: Im Rahmen der Lernbar werden Zeugnispartys und Lernerfolg-Partys gefeiert und auch die TrostEcke für halbe Erfolge wird eingerichtet. Das Angebot ist kostenfrei.
Ab dem 01.05.2021 bietet das Diakonischen Werk Südtondern eine (zunächst) digitale Lernbar an, die bei schulischen Lern- und Nachholbedarfen während der Corona-Pandemie unterstützt. Das Angebot richtet sich an Kinder der Grundschule und Orientierungsstufe. Die Schüler*innen melden ihren Bedarf an die/den Koordinatoren*in der Lernbar und bekommen eine entsprechende Nachhilfekraft zugewiesen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Es sollen mindestens 10 Kinder der Grundschule und Orientierungsstufe unterstützt werden, da sie in den letzten Wochen und Monaten kaum Präsenzunterricht hatten. Sie können so im Stoffplan Unterstützung erhalten und aufholen. Die häusliche Situation soll sich dadurch entspannen

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Mit dem Projekt soll ein Ausgleich der coronabedingten Defizite zu schulischen Themen geschaffen werden. Die Erhöhung der Chancengleichheit bei diverser Benachteiligung steht hierbei im Fokus.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

An der Bar (digital: Koordinator/in der LernBar) wird ein schulischer Inhalt bestellt bzw. ein Nachholbedarf für bestimmte Fächer oder Unterrichtsinhalte angemeldet. Die/Der Schüler*in wird Clubmitglied in der Lernbar (mit Ausweis und Foto). Der/Die Koordinator*in nimmt Kontakt zu den Nachhilfekräften auf und vermittelt die/den Schüler*in je nach Bedarf und Umfang weiter. Die durchschnittliche Lernzeit beträgt 1 ½ Stunden. Der/Die nach Nachhilfekraft nimmt Kontakt zur/zum Schüler*in auf und verabredet einen digitalen Termin. In einem Erstgespräch lernen sich Schüler*in und Nachhilfekraft kennen und besprechen den aktuellen Lernbedarf und den Umfang des Bedarfs. Nach dem Ersttermin gibt die Nachhilfekraft Rückmeldung an den/die Koordinator*in, die die Beanspruchung der Kraft notiert. Schüler*in und Nachhilfekraft geben während des Lernprozesses regelmäßig Rückmeldung, ob es Wünsche oder Herausforderungen gibt. Schließt die/der Schüler*in ihren Lernprozess ab, wird mit der Nachhilfekraft und der/dem Schüler*in ein Reflexionsgespräch geführt. Im digitalen Lernprozess sind Einzelsitzungen angedacht. Findet die Lernbar in Präsenz statt, können auch alle Schüler*innen gemeinsam lernen und die Nachhilfekräfte betreuen alle parallel. Schüler*innen eines Jahrgangs können auch gemeinsam lernen. Die Nachhilfekräfte werden als Übungsleitungen im Diakonischen Werk Südtondern eingestellt.

Wer steht hinter dem Projekt?
Diakonisches Werk Südtondern gGmbH

Das Diakonisches Werk Südtondern mit einem Kompetenzteam aus pädgogischen Fachkräften aus verschiedenen Altersgruppen

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Diakonisches Werk Südtondern gGmbH
Rebecca Christensen
Westerlandstr. 3
25899 Niebüll
Deutschland

Project-ID: 15687