Lastenrad statt Auto

pro familia Landesverband Schleswig-Holstein

6 von 25 Fans erreicht
6 Fans

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Über das Projekt

Für den Transport von Materialien für Workshops, Fortbildungen und Schulungen soll statt dem Auto ein Lastenrad genutzt werden.

Realisierungszeitraum:
2020
Finanzierungssumme:
2.000 €
Worum geht es in diesem Projekt?

pro familia führt Schulklassenveranstaltungen, Gesprächskreise, Fortbildungen und andere Angebote im Kieler Stadtgebiet durch. Um unsere Arbeitsmaterialien transportieren zu können, benötigen wir Autos. Wir wollen zukünftig so viele Autofahrten wie möglich einsparen und stattdessen mit einem Lastenrad zu unseren Einsätzen fahren.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Letztendlich profitiert jeder wenn der CO2 Austoß in unserer Stadt reduziert wird.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die Landeshauptstadt Kiel hat im Mai den Klimanotstand ausgerufen: Alle politischen Entscheidungen sollen fortan im Hinblick auf den Umweltschutz getroffen werden. Ein wichtiger Baustein zur Erreichung der Klimaziele ist die Reduzierung des Autoverkehrs in der Stadt. Hier möchte profamilia mitmachen.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von dem Geld wird das Lastenrad für den Transport von Materialien finanziert.

Wer steht hinter dem Projekt?
pro familia Landesverband Schleswig-Holstein

Der profamilia Landesverband Schleswig-Holstein

Impressum / Kontakt

pro familia Landesverband Schleswig-Holstein
Dominik Hohnsbehn
Marienstraße 29-31
24937 Flensburg
Deutschland

Project-ID: 12169