Lasercutter für das GoodLab

Junge Tüftler gGmbH

Das GoodLab ist ein Ort für kreative Freiräume. Hier gestalten Menschen gemeinsam mit jeder Menge Experimentierfreude die eigenen Zukünfte, in denen sie leben wollen. Der Lasercutter ist hierfür ein wichtiges Werkzeug, um Ideen wahr werden zu lassen.
1.363 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
7.050 € von 7.000 €
27 Unterstützer
100 Prozent

Über das Projekt

Ein Mülleimer der jubelt, wenn man ihn befüllt oder ein Roboter, der die Bäume im Sommer in der Stadt bewässert - das sind nur einige Ideen, die Jugendliche in unseren Workshops entwickelt haben. Für die Umsetzung stand ihnen ein Leih-Laser zur Verfügung. Jetzt wollen wir dauerhaft ein Lasergerät anschaffen, um den Teilnehmenden kontinuierlich die Möglichkeit zur Umsetzung ihrer Ideen mit Hilfe eines Lasers zu geben.

Finanzierungszeitraum:
26.11.2021 - 06.04.2022
Realisierungszeitraum:
Frühjahr 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Das GoodLab ist ein Tüftelort für eine nach­haltige Welt. Eine Werkstatt offen für Alle, mitten in Berlin. Wir befähigen Menschen, Ideen für eine nachhaltige Gesellschaft mittels digitaler Technologien sinnstiftend umzusetzen.

Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie sieht für uns ein nachhaltiger Stadtteil aus? Welchen Fußabdruck hinterlässt meine Ernährung? Mit Fragen wie diesen setzen sich Teilnehmende im GoodLab auseinander. Ihre Ideen setzen sie mit Hilfe von zeitgemäßen Technologien (z.b.
Lasercut, 3D-Druck, VR) zu funktionsfähigen Prototypen um.

Die Zukunft ist das, was wir daraus machen. Im GoodLab befähigen wir Menschen im Hier und Jetzt eine nachhaltige Welt mitzugestalten: Angefangen im eigenen Kiez mit Auswirkung auf den gesamten Planeten.

Der Innovationswert des GoodLab liegt in der Verbindung des Erwerbs digitaler Kompetenzen durch innovative Lernmethodiken mit neuesten Technologien. Durch den Einsatz innovativer Werkzeuge wie Lasercutter, 3D-Drucker, Mikrocontroller und Robotik erleben die Teilnehmenden ihre eigene Wirkkraft. Sie erfahren dabei auch das Potenzial digitaler Fertigungsprozesse und Arbeitsplätze und erlangen ein Verständnis, was dies für ihre eigenes Leben bedeutet.

Damit leistet das GoodLab gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Befähigung und aktiven Teilhabe der Bürger*innen in einer digitalitisierten Gesellschaft und wirkt somit demokratiestiftend.

Weitere Infos und einen Programmüberblick efinden sich auf unserer Webseite.

#lifelongLearning #futureSkills #playfulLearning
#Tech4Good #gesellschaftlicheTeilhabe

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das GoodLab richtet sich mit seinen Projekttagen an Schüler*innen im Kiez der Klassenstufen 4 - 12, ebenso auch in Form von Fortbildungen an Lehrende und Multiplikator*innen. Im Nachmittagsbereich finden Workshops für Jugendliche und Kooperationen mit Freizeiteinrichtungen statt. Ebenso gibt es offene Formate (offene Werkstatt) für Kiezanwohner*innen, Familien und Senioren.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Mit dem GoodLab unterstützen sie ein Projekt, das sich stark lokal engagiert, mit den Menschen im Kiez zusammenarbeitet und dabei gleichzeitig globale Wirkkraft entfaltet. Wir fördern Bildungsgerechtigkeit und geben Menschen Mut, ihren eigenen Weg zu gehen, ihre Ideen umzusetzen und die Welt nachhaltig besser zu machen: Gemeinsam für ein besseres WIR.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Erreichen des Finanzierungsziels werden wir einen Lasercutter für das GoodLab anschaffen.

Im Falle einer Überfinanzierung freuen wir uns, weitere Maschinen für das GoodLab anschaffen zu können. Geplant ist zum Beispiel auch eine Maschine, um Plastik zu recyclen und somit den Teilnehmenden im GoodLab zu zeigen, wie aus Plastik-Müll wieder ein wertvollen Rohstoff gewonnen werden kann.

Wer steht hinter dem Projekt?
Junge Tüftler gGmbH

Das GoodLab ist eine Initiative der Junge Tüftler gGmbH, die Menschen befähigt, mit digitalen Werkzeugen die Welt nachhaltig zu gestalten.

In außerschulischen Workshops, Camps oder Makeathons können Kinder & Jugendliche mit Virtual Reality und Robotern experimentieren und auch selber eigene Prototypen bauen. Dabei entstehen z.B. schwimmende Recycling-Roboter oder automatisierte Gießkannen zur Bewässerung von Grünanlagen. Neben den Grundlagen des Programmierens erlangen die Teilnehmenden gleichzeitig wichtige Kompetenzen des 21. Jahrhunderts wie zB kritisches Denken, Teamwork und aus Fehlern zu lernen.

Zusätzlich können auf der Online-Plattform TüftelAkademie Fortbildungen (Präsenz und Blended Learning-Ansatz) für Lehrkräfte und Multiplikator*innen gebucht und Video-Tutorials, Arbeitsblätter und Unterrichtsabläufe kostenlos genutzt werden. Außerdem finden sich dort auch vielfältige Online-Lernangebote für zu Hause, zum Beispiel zu Themen wie Nachhaltigkeit und Klima. Mit dem frisch eröffneten GoodLab, dem FabLab für eine nachhaltige Welt, hat das Team jetzt auch einen eigenen Tüftelort für Workshops und Events mitten in Berlin, in dem durch Spenden finanziert kostenfrei ihre Formate anbieten.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Junge Tüftler gGmbH
Julia Kleeberger
Eylauer Straße 14
10965 Berlin
Deutschland

Steuernummer: 27/ 613 / 04106

Project-ID: 17519