Niemanden allein lassen: Krisendienst RUF24

Stiftung AKM

Der Krisendienst RUF24 der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM) ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für Familien mit schwerstkranken Kindern oder Elternteilen da. Die Stiftung lässt niemanden in einer Krise allein - Danke für Ihre Hilfe!
50 € Unterstützung durch Ihre Bank!
325 € von 6.666 €
66 Tage
5 Unterstützer
4 Prozent

Über das Projekt

Ein Autounfall, eine Schreckensnachricht über eine schwerwiegende Diagnose beim eigenen Kind oder der plötzliche Tod eines Familienmitglieds: Bei all diesen Situationen soll niemand alleine sein. Der Kriseninterventionsdienst RUF24 der Stiftung AKM bietet an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr eine kostenlose Rufbereitschaft für krisenhafte Ausnahmesituationen. Um den Dienst ein Monat am Laufen zu halten, werden 6.666 Euro benötigt. Jeder Euro zählt!

Finanzierungszeitraum:
15.09.2021 - 29.11.2021
Realisierungszeitraum:
Winter 2021/22
Worum geht es in diesem Projekt?

Der Kriseninterventionsdienst RUF24 der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München mit haupt- wie ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen bietet an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr eine kostenlose Rufbereitschaft für krisenhafte Ausnahmesituationen innerhalb von Familien mit einem schwersterkrankten Familienmitglied. Ein Anruf genügt und innerhalb von ein bis zwei Stunden kommt jemand zu den Betroffenen in die Klinik oder nach Hause.

Eine professionelle, traumaadaptierte und bindungsorientierte Krisenbegleitung kann zur Prävention von späteren Traumafolgen beitragen. Der Kriseninterventionsdienst RUF24 ist oft der Erstkontakt zu einer Familie, die dann im Nachgang weiter von der Stiftung AKM betreut wird. Das Team des Kriseninterventionsdienstes RUF24 ist multiprofessionell und setzt sich aus Trauma-Psycholog*innen, Sozialpädagog*innen, Seelsorger*innen und ehrenamtlichen Krisenbegleiter*innen zusammen.

Seit 2004 betreut die Stiftung AKM Familien mit schwerst- und lebensbedrohlich erkrankten Ungeborenen, Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen sowie junge Erwachsene in München und ganz Bayern. Im Sinne der Kindeswohlsicherung werden seit 2016 auch Familien mit schwerkranken Eltern, in denen Minderjährige leben, unterstützt. Mit einem multiprofessionellen Team betreut die Stiftung ab der Diagnose - die Hilfe wird als aktive Lebensbegleitung verstanden. Die Stiftung AKM möchte den Familien eine feste Stütze sein und in einer schwierigen Zeit Momente der Sicherheit, Geborgenheit und Normalität schenken.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppe sind Familien mit schwerstkranken Kindern oder Elternteilen in einer akuten Krise.

Ziel ist es, den betroffenen Eltern, Kindern oder Geschwistern eine akute Entlastung zu ermöglichen – per Telefon oder vor Ort.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die Kosten, die im Monat für den Kriseninterventionsdienst RUF24 entstehen, belaufen sich auf rund 6.660 Euro. Diese Kosten werden nicht von den Krankenkassen unterstützt und müssen komplett durch Spenden finanziert werden. Der Bedarf an psychologischer Betreuung ist außerdem während der Corona-Epidemie sehr stark angestiegen und ist unverändert hoch.

Der relativ hohe Betrag kommt wie folgt zustande: Die psychologische Betreuung der Familien beläuft sich auf etwa 60 Prozent der Ausgaben. Die Ausbildung, Fortbildung
und Supervision der hauptamtlichen Koordinator*innen und der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen beträgt etwa 35 Prozent. Die restlichen fünf Prozent beinhalten Ausrüstungsmaterial, Infomaterial sowie Öffentlichkeitsarbeits- und Verwaltungskosten.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Betrag von 6.666 Euro kann der Kriseninterventionsdienst RUF24 ein Monat lang am Laufen gehalten werden.

Je mehr Geld zusammen kommt, umso länger kann der Dienst finanziert werden.

Wer steht hinter dem Projekt?
Stiftung AKM

Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München
Hinter dem Projekt steht die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München, die seit über 16 Jahren Familien mit schwerstkranken Kindern und Elternteilen mit einem multiprofessionellem Team aus Ärzten, Kinderkrankenschwestern, Pädagogen, Sozialarbeitern und Psychologen betreut.

Weitere Informationen unter www.kinderhospiz-muenchen.de

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Stiftung AKM
Isabell Schreml
Blutenburgstraße 64 + 66
80636 München
Deutschland

Rechtsfähige öffentliche gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in München, anerkannt am 15.11.2007 von der Regierung von Oberbayern mit der Nr.12.1-1222.1 M/A 32

Project-ID: 16771