Kirchenrenovierung Rosenberg

Kath. Kirchengemeinde Rosenberg

Aufgrund intensiver Untersuchungen an unserer Kirche „Zur Schmerzhaften Mutter“ sind umfangreiche bauliche Arbeiten erforderlich und unsere Kirche wird ab Juli 2022 zu einer großen Baustelle umfunktioniert.
1.538 € Unterstützung durch Ihre Bank!
4.634 € von 20.000 €
11 Tage
26 Unterstützer
23 Prozent

Über das Projekt

Aufgrund intensiver Untersuchungen an unserer Kirche „Zur Schmerzhaften Mutter“ sind umfangreiche bauliche Arbeiten erforderlich und unsere Kirche wird ab Juli 2022 zu einer großen Baustelle umfunktioniert.

Finanzierungszeitraum:
19.07.2022 - 17.10.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Am Dach muss die gesamte Dachkonstruktion repariert, die Dachziegel inkl. Dachrinne, Fallrohre und Blechverkleidungen sogar komplett erneuert werden. Die eingemauerten Holzteile des Dachstuhls weisen Fäulnisschäden auf. Da es nur unzureichende Verbindungen zum Holzgebälk und Dachgesims gibt, muss hier nachgebessert werden. Aufgrund durchgebogener Dachlatten, fehlender Dach- und Firstziegel droht die Dachdeckung abzurutschen.
Der Kirchturm muss neu verputzt werden, außerdem müssen Ausbesserungen an den Schallläden vorgenommen werden. Außerdem werden neue Vorgaben des Glockensachverständigen umgesetzt.
Die Außenfassade wird überarbeitet und neu gestrichen.
Das Flachdach an der Sakristei wird abgedichtet, der Zugang zur Sakristei wird mitsamt der Treppe überarbeitet.
Aufgrund der Dacharbeiten muss der Innenraum der Kirche abgesprießt und eingerüstet werden. Danach werden Risse an der Decke und den Wänden verpresst bis dann auch der Innenraum (Decke und Wände) überarbeitet wird.
Die Elektroinstallation wird fast komplett erneuert.
Die Steuerung der Lüftungs- und Alarmanlagen wird, soweit erforderlich, erneuert oder ergänzt, Heizung und Beleuchtung wird nach energetischen Gesichtspunkten erneuert.
Die Kirchenbänke und Bankböden werden zu Schutzzwecken aus- und wieder eingebaut, der Natursteinboden wird geschützt und belassen.
Fenster, Türen und Ausstattung werden gereinigt, überarbeitet und gestrichen.

Da im Dachboden streng geschützte Fledermäuse entdeckt wurden, kann die Sanierung des Daches nur zu gewissen Zeiten (außerhalb der Fortpflanzungszeit der Fledermäuse) stattfinden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit dem Projekt soll ein Teil zur Finanzierung der Baumaßnahme beigetragen werden. Das Projekt soll alle Bürger aus Rosenberg und Umgebung ansprechen. Liebhaber und Interessierte der Kunst von Pfarrer Sieger Köder inbegriffen.

Pfarrer Sieger Köder war von 1975 bis 1995 Pfarrer in der katholischen Kirchengemeinde Rosenberg. Während dieser Zeit wurde die Pfarrkirche „Zur Schmerzhaften Mutter“ in Rosenberg renoviert und umgestaltet. Sie hat großartige Kunstwerke von ihm bekommen.

Für Rosenberg entstand ein zweiteiliger Flügelaltar, ein Kreuzweg mit 14 Stationen und ein Deckenbild mit einem Marientod. Der Flügelaltar unternimmt einen Gang durch die Heilsgeschichte und unterstreicht in besonderem Maße die Wirkung und Aussagekraft der Bilder von Sieger Köder.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die aufgeführten Bauarbeiten sind sehr kostspielig. Das Crowdfunding-Projekt bietet eine gute Möglichkeit, einen gewissen Anteil der entstehenden Kosten auch ohne Kredit abzudecken. Außerdem bezuschusst die VR-Bank Ellwangen die Spenden in beträchtlicher Höhe.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei einer erfolgreichen Finanzierung gehen die Beträge 1:1 in die Sanierung unserer Kirche ein. Bei einer Überfinanzierung wird auch das zusätzlich gesammelte Geld für die Kirchensanierung verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?
Kath. Kirchengemeinde Rosenberg

Hinter dem Projekt steht die Katholische Kirchengemeinde Rosenberg

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Kath. Kirchengemeinde Rosenberg
Christine Roth
Haller Str. 3
73494 Rosenberg
Deutschland

Project-ID: 18341