Kleiner Schulroboter hilft kranken Kindern

Stiftung Kinder.Gesundheit.Mainz

Mit Ihrer Hilfe können wir zwei Schulroboter für die Kinderklinik Mainz ermöglichen. So können chronisch kranke Kinder trotz langer Krankenhausaufenthalte vom Tablet aus den Unterricht besuchen, während der Schulroboter die Schulbank drückt.
41 € Unterstützung durch Ihre Bank!
206 € von 8.000 €
71 Tage
7 Unterstützer
2 Prozent

Über das Projekt

Die Stiftung Kinder.Gesundheit.Mainz benötigt Ihre Unterstützung: In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Mainz werden Schulroboter benötigt, mit deren Hilfe chronisch kranke Patientenkinder die Schule vom Krankenbett aus besuchen können. Und es ist sehr wichtig für diese Kinder, dass sie trotz langer Krankenhausaufenthalte Teil der Klassengemeinschaft bleiben und den Anschluss nicht verlieren.

Finanzierungszeitraum:
09.09.2022 - 07.12.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Wenn ein Schulkind aufgrund einer chronischen Erkrankung lange Zeit im Krankenhaus verbringen muss, fehlt schnell der schulische Anschluss. Jetzt können Kinder mithilfe eines kleinen Roboters virtuell am Unterricht teilnehmen. Für Kinder, wie den 11-jährigen Levin, der in der Kinderklinik Mainz wegen einer seltenen Krankheit behandelt wird und seit fast zwei Jahren die Schule nur selten besuchen konnte, wäre dies eine große Chance wieder dabei zu sein und am Alltag teilzuhaben.
Die Stiftung Kinder.Gesundheit.Mainz unterstützt den Einsatz von Schulrobotern bei chronisch kranken Kindern und Jugendlichen an der Kinderklinik Mainz und sucht weitere Unterstützer und Spender. Es wäre großartig, wenn wir es schaffen zwei Schulroboter "Avatare" zu ermöglichen, die wir der Kinderklinik spenden. Die Schulroboter werden den Kindern bei langen Klinikaufenthalten zur Verfügung gestellt. Hierfür wird der Avatar im Klassenzimmer auf der Schulbank platziert, während sich die Schülerin oder der Schüler von dem Krankenbett aus mit dem Avatar verbindet. Der Roboter hat eine eingebaute Kamera und ein Mikrofon, um per Live-Stream den Präsenzunterricht zu übertragen. Schön erklärt ist der kleine Roboter in folgendem Film von Galileo: https://youtu.be/vAI_0dhSTHI

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

In der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin Mainz werden jährlich sehr viele chronisch kranke Kinder und Jugendliche behandelt. Viele dieser Kinder können aufgrund ihrer schweren Erkrankung und der erhöhten Ansteckungsgefahr langfristig die Schule nicht besuchen. Genau für diese Kinder und Jugendlichen setzen wir uns mit diesem Projekt ein, so dass sie in der weiterführenden Schule den Anschluss zu ihrem Umfeld nicht verlieren.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Es ist wichtig, dass Kinder trotz einer schweren Krankheit ihr soziales Umfeld behalten, dabei spielt auch der Schulbesuch eine große Rolle. Der Schulroboter ist mehr als nur Teilnahme am Unterricht - auch der Austausch mit den Mitschülern und den Lehrern bleibt erhalten. Die Anschaffung eines Schulavatars inklusive Servicepaket kostet 4000 EUR. Wenn die Kinderklinik Mainz mit zwei Schulrobotern ausgestattet wird, könnte vielen Kindern damit geholfen werden. Auch für den elfjährigen Levin wäre es wichtig, dass er zu Beginn der siebten Klasse zukünftig trotz Krankenhausaufenthalt wieder mittendrin im Unterricht sein kann und keinen Schulstoff mehr verpasst.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn wir unser Ziel erreichen, werden wir zwei Schulroboter der Kinderklinik Mainz spenden. Diese werden allen chronisch kranken Kindern zur Verfügung gestellt und je nach Bedarf eingesetzt. Wenn wir es schaffen mehr als 8000 EUR einzunehmen, werden wir jeden Cent in weitere Schulroboter investieren. Gerade die Pandemiezeit hat gezeigt, wie wichtig der Einsatz solcher Schulroboter ist.

Wer steht hinter dem Projekt?
Stiftung Kinder.Gesundheit.Mainz

Die Stiftung „Kinder.Gesundheit.Mainz“ ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie setzt sich für eine gesunde Zukunft von Kindern und Jugendlichen ein. Kinder.Gesundheit.Mainz fördert Projekte und Innovationskonzepte zur Prävention von chronischen Krankheiten im Kindes- und Jugendlichenalter, sie finanziert Forschungsprojekte und ermöglicht Weiterbildungsprogramme für Eltern.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Stiftung Kinder.Gesundheit.Mainz
Eva Schillo-Moissiadis
Forum Universitatis 2
55122 Mainz
Deutschland

Vorstand der Stiftung: Dr. Jürgen Hippchen

Project-ID: 19803