KIGA Hördt: Unser neues Außengelände entsteht.

Förderverein für den kath. Kindergarten S. Georg in Hördt

Projekt erfolgreich
6.750 € finanziert
240 Unterstützer
Alles zählt! Dieses Projekt erhält alle eingenommenen Mittel ab dem ersten Euro!

Über das Projekt

Spielen. Abenteuer. Natur erleben. Unser neues Außengelände entsteht.

Wir - der Förderverein des Kindergartens St. Georg in Hördt -
haben uns zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit dem Verein Naturspur e.V. das Außengelände unserer Kita zu erneuern und naturnah zu gestalten.

In diesem Jahr steht der zweite Bauabschnitt an: die Neugestaltung des Bestandsgeländes in eine Abenteuerlandschaft, bestehend aus Bewegungselementen sowie einem Sand- und Matschbereich, Versteck- und Freispielflächen.

Finanzierungszeitraum:
23.06.2021 - 23.07.2021
Realisierungszeitraum:
August/ September 2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Das Außengelände unseres Kindergartens St. Georg in Hördt soll zu einem naturnahen, für die Kinder von zwei bis sechs Jahren attraktiven Ort werden, an dem sie spielen, Abenteuer erleben und sich auf vielfältige Weise bewegen und austoben können.

Wir als Förderverein werden bei der Umsetzung des Projekts professionell vom Verein Naturspur e.V. aus Otterstadt unterstützt - gemeinsam wurde eine Gesamtkonzeption für die Umgestaltung erstellt, von der ein erster Teilabschnitt bereits 2020 erfolgreich umgesetzt werden konnte (sh. Bild 3).

Im zweiten und aufwendigeren Bauabschnitt im Spätsommer diesen Jahres wollen wir nun das Bestandsgelände (sh. Bild 1+2) in Angriff nehmen. Hier sollen eine nachhaltige und möglichst naturnahe Kletterlandschaft sowie ein Sand- und Matschbereich, aber auch ein Fahrzeugparcours und vielfältige Anlässe zum Freispiel oder auch zum klassischen Versteckspiel entstehen. Insgesamt soll die Anlage so den Bedürfnissen aller Kinder der unterschiedlichen Altersstufen gerecht werden, weshalb auch Ruhezonen in das Konzept integriert wurden. Alle Spielgeräte werden gemeinsam mit den Kindern, Eltern, Erzieherinnen und weiteren Helfern während der Bauwochenenden vor Ort aus Robinienstämmen gebaut, es werden keinerlei "fertige" Spielgeräte angeschafft.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Für den zweiten Bauabschnitt unseres Projekts beläuft sich die Kalkulation auf insgesamt 82.972,83 Euro. Auch wir hatten durch die Corona-Pandemie aufgrund ausgefallener Veranstaltungen seit Frühjahr 2020 kaum Möglichkeiten, selbst aktiv Einnahmen für unser Projekt zu erzielen. Durch die Aktion "Viele schaffen mehr" hoffen wir einen Teil der Ausfälle kompensieren und einen Baustein für die Gestaltung des Außengeländes erhalten zu können.

Unsere Ziele:

  • Spielen. Abenteuer. Natur erleben. Ein anregendes, naturnahes, kindgerechtes Außengelände für unsere Kindergartenkinder.
  • Um das zu erreichen, brauchen wir D I C H : Ziel hier ist es, so viele Spenden wie möglich zu sammeln, um so einen Teil dieses Bauabschnittes zu finanzieren.


Unterstützung wünschen wir uns von Elten, Großeltern, Tanten und Onkeln, Freunden und Bekannten, einfach von jedem, der Bezug zu einem Kindergartenkind hat. Aber natürlich auch von allen Hördter Bürgern, die die Neugestaltung unseres Kindergartengeländes im letzten Jahr bereits verfolgt haben und uns unterstützen wollen. Natürlich freuen wir uns auch über jeden weiteren Spender, der sich für unser Projekt begeistert und uns unterstützen möchte!

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Kletter- und Balancierlandschaften fördern vielfältige Fähigkeiten von Kindern: Die Selbstwahrnehmung und das Selbstbewusstsein von Kindern werden gestärkt. Eigene Grenzen können besser wahrgenommen und eingeschätzt werden. Klettern und Balancieren verbessert die Motorik von Kindern und trainieren Geduld sowie Ausdauer. All diese, für die Entwicklung der Kinder wichtigen Fähigkeiten möchten wir mit unserem Projekt gerne unterstützen.

Auch das Sand- und Matschspiel ist ein Baustein, der auf keinem Spielplatz fehlen darf. Es fördert die Motorik ebenso wie es Gelegenheit für Rollenspiele bietet und spricht Kinder aller Altersstufen gleichermaßen an.

Nebenbei wird das Außengelände der Kita durch die naturnahe Umgestaltung optisch deutlich ansprechender gestaltet. Nicht zuletzt erhoffen wir uns durch die nachhaltige Umsetzung unseres Projektes ein Gelände, an dem die Kinder viele Jahre Freude haben und täglich abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten entdecken.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die gesamte Summe, die durch die "Wir schaffen mehr"- Aktion zusammenkommt, fließt in die Umgestaltung des Außengeländes unserer KITA.
Sollten Gelder übrig bleiben, werden sie gemäß unserer Vereinssatzung für künftige Anschaffungen oder pädagogische Angebote für die Kindergartenkinder verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?
Förderverein für den kath. Kindergarten S. Georg in Hördt

Wir, der Förderverein für den katholischen Kindergarten St. Georg Hördt e.V., bestehen seit unser Gründung im Jahr 1996.
Unser satzungsgemäßer Vereinszweck verfolgt "die Förderung und Unterstützung der Bildung, Erziehung und Persönlichkeitsentfaltung der Kinder".
So unterstützen wir die Kita in vielfältiger Weise, beispielsweise durch Anschaffungen für die Kinder, wenn die zur Verfügung stehenden Mittel des Trägers nicht ausreichen oder über besondere pädagogische Angebote, wie zum Beispiel Auftritte von Figurentheatern oder Zauberern.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Förderverein für den kath. Kindergarten S. Georg in Hördt
Eva Dollt
Auf dem Heiligenberg 1
76771 Hördt, Pfalz
Deutschland

Project-ID: 16420