Ein neuer Mast für die Jantje

Graf Ship e.V.

Die Jantje gehört zu den meist fotografierten Motiven Nordhorns. Ein Highlight ist das Lichtersegel in der Winterzeit. Nun ist der Mast verfault. Der sofort erforderliche Austausch soll mit diesem Projekt unterstützt werden.
380 € Unterstützung durch Ihre Bank!
7.400 € von 10.000 €
36 Tage
77 Unterstützer
74 Prozent

Über das Projekt

Die Mastanlage der Jantje ist als nicht verkehrstauglich eingestuft worden. Das Holz ist so verwittert, dass nicht einmal mehr das Stellen für das Lichtersegel zulässig ist. Um das historische Schiff in seinem herkömmlichen Zustand zu versetzen, bitten wir, der Verein Graf Ship e.V., um Unterstützung.

Finanzierungszeitraum:
06.12.2021 - 06.03.2022
Realisierungszeitraum:
Adventszeit 2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Die Jantje wird 2023 hundert Jahre alt. Seit über 10 Jahren liegt sie in Nordhorn und erinnert an die Schifffahrtshistorie in der Grafschaft Bentheim auf den wichtigen Lebensadern, der Vechte und den Kanälen. Längst wird das Plattenbodenschiff als wichtiges Wahrzeichen der Stadt wahrgenommen. Sie gehört zu den am meisten fotografierten Motiven in der Stadt. Bei Ferienpassaktionen und anderen Veranstaltungen wird sie für die Bürger erlebbar. Darüber hinaus repräsentiert die Jantje die Stadt Nordhorn bei Hafenfesten und anderen maritimen Veranstaltungen im In- und Ausland. Ein besonderes Highlight ist seit dem letzten Jahr das Lichtersegel, welches den Menschen in der Winterzeit ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Weiter kommen ein Leinwandsegel für Projektionen bei städtischen Veranstaltungen oder das Europasegel als Werbebotschaft für ein friedliches und demokratisches Miteinander zum Einsatz.
Das Schiff wird vom Verein Graf Ship e.V. getragen. Die Anschaffung erfolgte mit großzügiger Unterstützung der Grafschafter Wirtschaft. Ein verbleibendes Restdarlehen, welches der Verein aufnahm, wird kontinuierlich durch weitere Spenden reduziert. Der laufende Unterhalt der Schiffsflotte und die Aktivitäten des Vereins zugunsten der Grafschaft und der Stadt Nordhorn werden aus den Mitgliedsbeiträgen, Spenden und einer wohlwollenden Förderung der Stadt Nordhorn getragen.
Nun ist die Mastanlage des Schiffes als nicht verkehrstauglich eingestuft worden. Das Holz ist durchgefault, selbst das bloße Stellen für das Lichtersegel ist nicht mehr zulässig. Der Austausch durch die Bültjer Bootswerft aus Ditzum kostet 30.000 Euro zzgl. Nebenkosten wie Transport oder Demontage und Montage. Die letztgenannten Positionen wurden freundlicherweise von Unternehmern aus der Region übernommen.
Die normalen Wartungen und Reparaturen werden von unseren ehrenamtlichen Schiffsführern selbst vorgenommen, oftmals wird das Material auf eigene Rechnung mitgebracht. Wir haben als Verein einen kurzfristigen Kredit für die Anschaffung des Mastes aufgenommen, um diesen rechtzeitig zum Advent stellen zu können. Über eigene Mittel verfügt Graf Ship e.V. nicht.
Für die endgültige Finanzierung erhalten wir einen Zuschuss der Stadt Nordhorn, mit dem Landkreis sind wir in guten Gesprächen. Ein Eigenbeitrag von ca. 12.000 bis 15.000 Euro ist durch den Verein zu generieren, hierzu setzen wir das Crowdfundingprojekt auf. Wir würden uns riesig freuen und wären dankbar, wenn es eine breite Unterstützung für den Sympathieträger Jantje gäbe und 10.000 Euro an Spendengeldern zusammenkämen.
Sollte das Spendenziel übertroffen werden, wäre dieses wunderbar, da vermutlich immer noch eine Finanzierungslücke bleiben wird, die der Verein über einen Kredit mittelfristig finanzieren müsste. Zudem entfällt mit dem Zuschuss der Stadt die ansonsten obligatorische Förderung für den normalen Geschäftsbetrieb. Sollte genügend Geld für den Mast zusammenkommen, kann die Jantje in 2022 auch zu Fahrten auslaufen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel ist es, die Finanzierung für die Erneuerung des verwitterten Mastes der Jantje sicherzustellen und einen kurzfristigen Kredit mit diesen Mitteln abzulösen.
Die Zielgruppe ist breit gefächert. Neben den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Nordhorn und den umliegenden Gemeinden profitiert der Tourismus in der Grafschaft Bentheim von dem Erhalt des Kulturgutes.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die Jantje erweitert das Nordhorner Kulturangebot.
Sie ist ein Lieb gewonnenes Wahrzeichen der Stadt in Trägerschaft eines Vereins, der selbst nicht über die finanziellen Mittel verfügt.
Das Schiff wird von Ehrenamtlichen unterhalten.
Durch die geringe Anzahl an Vereinsmitgliedern können keine außerplanmäßigen großen Investitionen geleistet werden.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird das Geld zur Bezahlung der Rechnung der Bültjer Bootswerft aus Ditzum verwendet.

Sollten das Spendenziel übertroffen werden, wäre dieses wunderbar, da vermutlich immer noch eine Finanzierungslücke bleiben wird, die der Verein über einen Kredit mittelfristig finanzieren müsste. Zudem entfällt mit dem Zuschuss der Stadt die ansonsten obligatorische Förderung für den normalen Geschäftsbetrieb. Sollte genügend Geld für den Mast zusammenkommen, kann die Jantje im nächsten Jahr auch zu Fahrten auslaufen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Graf Ship e.V.

Hinter diesem Projekt steht der gemeinnützige Verein Grafschafter Schiffswege und Häfen- Instandsetzungsprojekt (Graf Ship e.V.), Lingener Straße 132, Nordhorn.
Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft in unserem Verein? Dann kontaktieren Sie uns gerne unter 05921 307141 oder service@graf-ship.de. Den Aufnahmeantrag finden Sie bei uns auf der Homepage unter www.graf-ship.de im Bereich „Verein“.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Graf Ship e.V.
Andreas Kinser
Lingener Straße 132
48531 Nordhorn
Deutschland

Amtsgericht Osnabrück
VR 130684
Steuernummer 55/270/05569

Project-ID: 17667