Interaktive Sitzmöbel Schulverbund Oberes Filstal

Schulverbund Oberes Filstal

Projekt erfolgreich
6.000 € von 6.000 €
15 Unterstützer
100 Prozent

Über das Projekt

Der Schulverbund Oberes Filstal in Deggingen wurde in den vergangenen Jahren mit 30 digitalen, interaktiven Whiteboards ausgestattet. Damit wurde zwar die Grundlage für zeitgemäßes interaktives Lernen geschaffen – entsprechende Endgeräte konnten bisher jedoch nicht angeschafft werden. Nun sollen 24 interaktive Sitzmöbel den Unterricht spielerisch aufwerten, die Motivation der Schüler wecken und somit Spaß und Schule verbinden!

Finanzierungszeitraum:
06.03.2020 - 02.06.2020
Realisierungszeitraum:
Juli 2020
Worum geht es in diesem Projekt?

Der Schulverbund Oberes Filstal in Deggingen wurde in den vergangenen Jahren mit 14 digitalen, interaktiven Whiteboards ausgestattet. Interaktiv bedeutet, dass die Schultafeln ähnlich wie das Display eines Smartphones bedienbar sind und ein vollwertiger Computer mit jeder Tafel verbaut wurde. Im Rahmen des Bildungspakets des Landes werden in den Sommerferien 2020 weitere 16 Kreidetafeln durch ebensolche Whiteboards ersetzt. Mit der technologischen Ausrüstung ist zwar die Grundlage für interaktives Lernen geschaffen – für entsprechende Anwendungen und Endgeräte blieben und bleiben weiterhin jedoch keine finanziellen Mittel übrig. Die finanzielle Förderung solcher Einrichtungen umfasst das Bildungspaket nicht.
Der Schulverbund besitzt mit den interaktiven Whiteboards quasi 30 moderne Autos: Es ist alles dran und die Fahrzeuge könnten gefahren werden, wenn nur der Sprit dazu nicht fehlen würde. Der eigentliche Mehrwert der Whiteboards - nämlich das Interagieren der Schüler mit der Tafel zur Steigerung von Konzentration, Motivation und Anschaulichkeit - diese Komponente fehlt.
Der Hersteller unserer Whiteboards bietet mit „iMO-LEARN" eine geniale Möglichkeit, Lernen mit Interaktion, Bewegung und Motivation zu verbinden: Sprudelkistengroße Kunststoffwürfel werden mit Sensoren und einer Sendeeinheit ausgestattet. Die Sendeeinheit kann diverse Kennwerte wie z.B. Schütteln, Bewegungen etc. erfassen und an eine Software für das Whiteboard weitermelden. Auf diese Weise können Aufgaben wie z.B. mathematische Rechenaufgaben oder Rätsel von den Schülern spielerisch und unter hoher Motivation gelöst werden. Üben macht Spaß, Veränderung wird sichtbar – das ist der eigentliche Mehrwert der Interaktivität, den wir unseren Schülern gerne bieten würden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit diesem Projekt soll Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben werden, spielerisch und unter hoher Motivation neue Lerninhalte zu entdecken und bekannte Lerninhalte zu festigen. Darüber hinaus soll der Umgang mit digitalen Medien, die in der privaten und beruflichen Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen eine zunehmende Rolle spielen, trainiert werden.

Die interaktiven Lernmöbel sollen eine Brücke schlagen zwischen alltäglichem schulischem Lernen und der intrinsischer Motiovation der Schülerinnen und Schüler, welche im Schulalltag oftmals nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Vom Erfolg des Projekts können prinzipiell alle 450 Schüler des Schulverbunds Oberes Filstal, bestehend aus einer Grundschule und einer Realschule, profitieren.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Als vergleichsweise kleine Schule in einem ländlichen Raum verfügen wir nicht über ausreichende finanzielle Ressourcen, um derartige Projekte finanzieren zu können. Gerne würden wir jedoch unsere Schüler zeitgemäß und unter Einbezug aktueller pädagogischer Konzepte unterrichten. Davon profitieren nicht nur unsere Schüler, sondern auch zahlreiche Arbeitgeber und Ausbilder aus der Region, welche unsere Schüler bei ihrem beruflichen Werdegang begleiten.

Gerne sind wir als Lehrkräfte bereit, diese Neuerung mit einem gewissen Einsatz und zusätzlichem Arbeitsaufwand in unseren Unterrichtsalltag zu integrieren.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es sollen 24 interaktive Sitzmöbel der Serie iMO-LEARN des Herstellers i3 Technology angeschafft werden. Ein Möbelstück besteht aus einem sprudelkistengroßen Kunststoffwürfel sowie einem interaktiven Sende- und Empfangsgerät zum Preis von etwa 260 Euro je Einheit.

Der gesamte Projektertrag wird rein für die Anschaffung der Möbel verwendet. Die technische Einbindung in das schulische Computersystem sowie die Installation übernehmen Lehrkräfte der Schule. Sollten mehr Geldmittel zur Verfügung stehen als für einen Klassensatz interaktiver Möbel benötigt werden, können in Absprache mit der Schulleitung zusätzliche interaktive Sitzmöbel in einer sinnvollen Anzahl oder ein unterstützendes bildgebendes Gerät deselben Herstellers (z.B. i3LIGHTHOUSE) angeschafft werden.

Wer steht hinter dem Projekt?
Schulverbund Oberes Filstal

Zahlreiche medienkompetente Lehrerinnen und Lehrer des Schulverbunds Deggingen unterstützen das Projekt durch die Teilnahme an schulinternen Fortbildungen. Die Veranstaltungen werden von geschulten Lehrkräften durchgeführt und vermitteln Grundlagenwissen sowie Anwendungsbeispiele im Unterricht von Grund- und Realschulen.
Die finanzielle Abwicklung des Projekts übernimmt der Freundeskreis des Schulverbunds Oberes Filstal e.V.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Schulverbund Oberes Filstal
Schulleiter Steffen Lonczig
Bernhardusstraße 19
73326 Deggingen
Deutschland

Project-ID: 13420