Inner Wheel ermöglicht Sommerlandreise

Diakonie-Ruhr-Hellweg e.V.

Der Inner Wheel Club Arnsberg-Soester Börde sammelt Spenden, um Jugendlichen der Trauergruppe Sommerland auf Spiekeroog eine schöne "Aus-Zeit" im Kreise Gleichgesinnter zu ermöglichen.
95 € Unterstützung durch Ihre Bank!
700 € von 5.000 €
72 Tage
19 Unterstützer
13 Prozent

Über das Projekt

Gemeinsam mit dem Inner Wheel Club Arnsberg-Soester Börde möchte die Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. eine Ferienreise für Jugendliche ermöglichen, die einen nahestehenden Menschen verloren haben und dies im Kreise Gleichgesinnter im Sommerland-Treff aufarbeiten.

Finanzierungszeitraum:
10.01.2022 - 04.04.2022
Realisierungszeitraum:
Frühling 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Sommerland der Diakonie Ruhr-Hellweg ist eine Anlaufstelle für trauernde Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Der Tod eines nahestehenden Menschen ist für Betroffene jedes Alters eine schlimme Erfahrung. Für Kinder und Jugendliche führt ein solcher Verlust zu besonders starken Veränderungen: in Hinsicht auf ihre körperliche und geistige Gesundheit ebenso wie auf ihre Lernfähigkeit und ihre Beziehungen. Wenn ein geliebter Mensch stirbt, sind sie oft allein in ihrer Trauer, Wut und Hoffnungslosigkeit. Denn ihre Angehörigen sind häufig selbst so in ihrer Trauer gefangen, dass es ihnen kaum möglich ist, ihre Kinder zu unterstützen.
In Gruppenangeboten und Einzelgesprächen werden die Familien in ihrer Trauer begleitet und bei der Verarbeitung des Erlebten unterstützt.
Unser Anliegen ist es, dass wir vom Inner Wheel Club Arnsberg Soester Börde ein Projekt auf diesem Weg unterstützen möchten, - hier können wir viele Menschen erreichen, die mit ihrer Spende dieses Reiseprojekt finanzieren können. Auch wenn es nur 5 Euro sind, alles kommt bei den Kindern- und -Jugendlichen an, die gerade aktiv bei „Sommerland“ sind.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Projekt richtet sich an alle Menschen, die die Kinder und Jugendlichen von Sommerland unterstützen möchten, um ihnen eine schöne Zeit ausserhalb des Alltags zu ermöglichen. Gerade in dieser schweren Zeit der pandemie-bedingten Einschränkungen wäre eine unbeschwerte "Aus-Zeit" am Meer eine tolle Erfahrung für diese Kinder und Jugendlichen.
Die Zielgruppe von Sommerland sind Kinder und Jugendliche, die einen nahen Angehörigen verloren haben sowie ihre Angehörigen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Hier die Stimmen unserer Jugendlichen:
Sommerland ist mir so wichtig...
...weil ich dort andere Menschen treffe, die mich verstehen
...weil dort Leute sind, die das gleiche erlebt haben
...weil ich dort eine Ablenkung von zu Hause finde und hier verstanden werde
...Sommerland ist für mich ein Ort zum Reden und Trauern, denn das hat in meinem Alltags sonst keinen Platz
... Sommerland ist für mich Freiraum zum Trauern und ich bin dabei nicht alleine
...Sommerland ist für mich Stütze und Halt
...ich kann hier über Sachen reden, über die man sonst nicht spricht
...bei Sommerland finde ich innere Ruhe und bin mit Leuten zusammen, die mich verstehen
...Sommerland ist für mich ein Zufluchtsort, wo meine Trauer einen festen Platz hat
...bei Sommerland fühle ich mich wohl, denn hier kann ich über meine inneren Dinge reden
...bei Sommerland geht das, was in der Schule und Familie sonst nicht geht, denn es ist ein Ort mit Gleichgesinnten
... mir geht es besser, wenn ich bei Sommerland war
... wenn ich mich verloren habe, dann finde ich mich bei Sommerland irgendwie wieder

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem gespendeten Geld möchten wir die geplante Trauerreise auf Spiekeroog mit der Jugendgruppe vom 09.-14.04.22 finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?
Diakonie-Ruhr-Hellweg e.V.

Der Inner Wheel Club Arnsberg-Soester Börde in Zusammenarbeit mit der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. – Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen
Projekt „Sommerland“

Der Inner Wheel Club Arnsberg-Soester Börde wurde vor 20 Jahren von Frauen aus vier verschiedenen Städten im Kreis Soest gegründet: aus Werl, Lippstadt, Arnsberg und Soest.
Wir fühlen uns den Zielen der Inner Wheel Gemeinschaft verpflichtet und engagieren uns in vielfältiger Weise, sowohl regional bei "Gemeinsam e.V." in Werl – sowie international in Uganda: wir finanzieren die Schulbildung eines jungen Mädchens - Bildung als wichtiges Ziel zur Weiterentwicklung der Gesellschaft in ärmeren Ländern.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Diakonie-Ruhr-Hellweg e.V.
Amy Röper
Wiesenstraße 15
59494 Soest
Deutschland

Steuernummer: 303/59806300
Vereinsregister: VR 50802

Project-ID: 17878