Gelingende Sexualpädagogik in der Kita

AMYNA e.V.

Sexualpädagogik ist eine wichtige Säule der Prävention sexueller Gewalt. Auch 2021 verleiht AMYNA wieder den Präventionspreis. Die Einrichtung steht nun fest. Das Bewerbungsthema lautete "Gelingende Sexualpädagogik in der Kita".
370 € Unterstützung durch Ihre Bank!
2.560 € von 2.500 €
38 Unterstützer
102 Prozent

Über das Projekt

Helfen Sie mit, den Schutz vor sexuellem Kindesmissbrauch zu verbessern und unterstützen Sie den AMYNA-Präventionspreis. Wir zeichnen damit Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe bzw. Behindertenhilfe aus, die sich im Kinderschutz besonders hervortun.

Finanzierungszeitraum:
16.03.2021 - 17.05.2021
Realisierungszeitraum:
Mai 2021
Worum geht es in diesem Projekt?

Sexualpädagogik ist ein wichtiger Aufrag für Kitas. Geichzeitig ist eine gelungene Sexualpädagogik ein wirksames Instrument, um sexuellen Missbrauch in Institutionen möglichst gut zu verhindern oder schnell zu stoppen.
AMYNA hat wieder einen Präventionspreis ausgeschrieben. Das Bewerbungsthema lautete: "Gelingende Sexualpädagogik in der Kita".
Dazu wird am 20.05.2021 die ausgewählte Einrichtung für ihr Engagement und ihren Einsatz zum Kinderschutz mit dem AMYNA-Präventionspreis ausgezeichnet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

AMYNA steht für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch ein.
Kein Kind kann sich alleine vor sexuellem Missbrauch schützen!
Daher sind unsere Zielgruppen ausschließlich Erwachsene, die für Kinder und Jugendliche Verantwortung tragen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Der AMYNA-Präventionspreis hat zum Ziel, auch öffentlich auf herausragende und innovative Präventionsmaßnahmen in Einrichtungen hinzuweisen und praktische Umsetzungen zu ehren. Dann besteht die Hoffnung, dass auch andere Einrichtungen dies zum Vorbild für Präventionsmaßnahmen nehmen.
• Sie wollen, dass sexueller Missbrauch möglichst gut verhindert wird?
• Sie möchten sich für den Kinderschutz engagieren und Einrichtungen unterstützen, die Sexualpädagogik, aber Prävention sexueller Gewalt für Kinder in ihre professionelle Arbeit und im täglichen Umgang integrieren?

Dann unterstützen Sie unser Projekt und erleben Sie selber mit, wie die Einrichtung ihren Preis erhält.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld trägt dazu bei, dass die Verleihung des AMYNA-Präventionspreises (Glas-Award und ein Scheck für die Weiterarbeit der Einrichtung im Bereich der Prävention von sexuellem Missbrauch in Höhe von 3.000 Euro) an die prämierte Einrichtung in einem festlichen Rahmen in unseren Räumen und auch im Live-Stream verliehen werden kann und das Geld für die Einrichtung zur Verfügung steht.

Wer steht hinter dem Projekt?
AMYNA e.V.

AMYNA e.V.
Prävention von sexueller Gewalt
Mariahilfplatz 9
81541 München
Tel. (089) 890 5745 100
Fax (089) 890 57 45 199
info@amyna.de
www.amyna.de
AMYNA e.V. wird für das "Institut zur Prävention von sexuellem Missbrauch" und "GrenzwertICH - sexuelle Übergriffe durch Kinder und Jugendliche verhindern" von der LH München bezuschusst.
AMYNA e.V. ist Mitglied im Paritätischen Bayern und in der der DGfPI e.V. (Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention).

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

AMYNA e.V.
Yvonne Oeffling
Mariahilfplatz 9
81541 München
Deutschland

Project-ID: 15881