FÖJ-Stelle an der Modellschule Obersberg

MSO macht MINT! e.V. - Verein zur Förderung der MINT-Fächer an der Modellschule Obersberg

Mithilfe einer FÖJ-Kraft (Freiwilliges Ökologisches Jahr) können wir unser Umweltbildungsangebot (Vivarium, MSO-ARA, ARTENreich) erhalten, um Kenntnisse zu Biodiversität und Artenschutz schon an die Jüngsten unserer Region weiterzugeben.
0 € von 5.000 €
85 Tage
0 Unterstützer

ⓘ Dieses Video wird über YouTube abgespielt. Sobald Sie das Video starten, werden Daten an YouTube übertragen. Details stehen in unserem Datenschutzhinweis.

Über das Projekt

Mithilfe einer FÖJ-Kraft können wir unser jetziges Umweltbildungsangebot erhalten und weiter ausbauen, aber auch gleichzeitig außerschulische Projekte wie den Amphibienschutz an Straßen unterstützen.
Die Modellschule Obersberg möchte gerne zum 01.08. eine FÖJ-Stelle anbieten.
Leider können der Landkreis und das staatliche Schulamt keine FÖJ-Stellen finanzieren, sodass wir auf Ihre Unterstützung angewiesen sind.

Finanzierungszeitraum:
13.05.2024 - 11.08.2024
Realisierungszeitraum:
Herbst 2024
Worum geht es in diesem Projekt?

Die Haupteinsatzstelle befindet sich an der Modellschule Obersberg (MSO) in Bad Hersfeld.
Die MSO ist seit 2015 aufgrund ihres starken Schwerpunkt in den Naturwissenschaften eine der wenigen MINT-EC-Schulen in Deutschland.
Seit 2020 darf sich die MSO auch Umweltschule nennen.
Im Umweltbildungsbereich haben sich drei Lernorte etabliert:

Bereits seit fast 30 Jahren gibt es an der MSO das Vivarium, ein Tierschauraum, in dem über 20 Tierarten gehalten und von der Vivarium-AG gepflegt werden. Neben der praktischen Tierpflege lernen die Schülerinnen und Schüler hier viel über die gehaltenen Arten, deren Ansprüche und in diesem Zusammenhang über Arten – und Naturschutz.

Im Jahr 2016 wurde mit dem Bau einer Amphibien- und Reptilienanlage („MSO- ARA“) im Außenbereich der MSO begonnen. Die Anlage umfasst insgesamt 30 modellhafte Biotope für Amphibien-, Reptilien- und Wildbienenarten. Ziel der Anlage ist es, einerseits Themen und Inhalte des Natur- Umwelt- und Artenschutzes praktisch mit Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe zu erarbeiten. Andererseits soll die ARA auch die allgemeine Öffentlichkeit über die heimische Tier- und Pflanzenwelt und den Bau und die Pflege verschiedener Biotope, auch im eigenen Garten, informieren. Bislang wurden 8 verschiedene Reptilien- und Amphibienarten nachgewiesen.

Darüber hinaus besitzt die MSO seit 2017 ein naturkundliches Schulmuseum, das „ARTENreich“, das bisher ca. 250 Vogel- und Säugetier- Stopfpräparate umfasst, die in 20 Glasvitrinen gegliedert nach 22 biologischen unterrichtsrelevanten Themen in den Pausengängen der Schule ausgestellt werden.

Diese Lernorte konnten durch die Eigeninitiative des Biologiekollegiums der Modellschule Obersberg und zahlreichen Schülerinnen und Schülern über Jahre aufgebaut und etabliert werden. Dennoch stehen den Kolleginnen und Kollegen nur wenig Zeit zur Pflege der Biotope, zu Ausbau- und Verbesserungsmaßnahmen und vor allem für Bildungsveranstaltungen wie Workshops und Führungen für Kindergärten, Grundschulen, Firmen und Vereinen zur Verfügung.
Mit einer FÖJ-Kraft könnten wir unsere Biotope und Lernorte intensiver pflegen, weiterentwickeln und mehr Führungen und Workshops anbieten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?
  • fachlich fundierte Ausbildung einer Person im Natur- und Umweltschutz in Theorie und Praxis sowie Ermöglichung der Erweiterung der Sozialkompetenz durch erlebnispädagogische Ausbildung und Tätigkeit
  • Festigung des Profils der Modellschule Obersberg als Umweltschule
  • Erhalt und Weiterentwicklung des Bildungsangebots im Umweltbereich der MSO
  • Unterstützung von Maßnahmen zur CO2-Reduktion und Energieeinsparung zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele
  • Förderung der Artenkenntnis von Schülerinnen und Schülern, Kindergartenkindern und Erwachsenen
  • Vermittlung von Kenntnissen zur Anlage naturnaher Gärten, Biotope und einzelner Naturmodule wie Wildbienennisthilfen, Trockenmauern und Teichen
  • Unterstützung beim Erhalt und der Pflege von Biotopen und Naturschutzgebieten im Landkreis Hersfeld-Rotenburg
  • Organisation des Aufbaus mobiler Amphibienschutzanlagen und Unterstützung bei der Auswertung der Fänge
Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Falls das FÖJ nicht zu Stande kommt, können wir viele anliegende Pflege- und Ausbauarbeiten in der Amphibien- und Reptilienanlage sowie im Innenhof der MSO (Gewächshaus, Feuchtbiotop) nicht leisten.
Zudem müssen wir unser Angebot an außerschulische Partner (Kindergärten, Grundschulen, interessierte Öffentlichkeit) massiv reduzieren.
Zum Anderen ist die Betreuung des Amphibienschutzzauns bei Wippershain auch mit Schülerinnen und Schülern der MSO ohne eine FÖJ-Kraft mit Führerschein schwer möglich.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir verwenden das Geld für Gehalt und die Versorgung unserer FÖJ-Kraft.
Bei Überfinanzierung werden wir das Geld für die Pflege und Versorgung der Tiere des Vivariums und den Ausbau sowie die Pflege der Außenanlage einsetzen.

Wer steht hinter dem Projekt?
MSO macht MINT! e.V. - Verein zur Förderung der MINT-Fächer an der Modellschule Obersberg

Die Modellschule Obersberg und der ehrenamtliche Naturschutz (HGON, NABU Bad Hersfeld)

Weitersagen und merken

Teilen Sie dieses Projekt mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Damit leisten Sie neben Ihrer finanziellen Unterstützung einen wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Wenn Sie das Projekt auf Ihrer eigenen Website einbinden und bewerben möchten, nutzen Sie einfach den angezeigten Code, der über das Link-Symbol bereitgestellt wird.

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

MSO macht MINT! e.V. - Verein zur Förderung der MINT-Fächer an der Modellschule Obersberg
Corina Klose
Am Obersberg 25
36251 Bad Hersfeld
Deutschland

Project-ID: 25238