First Responder Feuerwehr Neubiberg

Freiwillige Feuerwehr Neubiberg e.V.

Ausbau und Beklebung des neuen Fahrzeuges des First Responder Dienstes der Freiwilligen Feuerwehr Neubiberg.
810 € Unterstützung durch Ihre Bank!
10.390 € von 10.000 €
22 Tage
84 Unterstützer
103 Prozent

Über das Projekt

Seit Mai 2015 stemmt die Freiwillige Feuerwehr Neubiberg ehrenamtlich einen First-Responder-Dienst für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde.

Wir möchten nun das bestehendes First Responder Fahrzeug durch ein neues ersetzen und Geld für den Ausbau und Beklebung des neuen Fahrzeuges sammeln.

Finanzierungszeitraum:
28.07.2022 - 24.10.2022
Realisierungszeitraum:
Sommer 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Aufgaben und Zielsetzung eines „First Responders“

Die Idee eines First Responders ist die Überbrückung des therapiefreien Intervalls bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes (Rettungswagen, Notarzt): So können bei lebensbedrohlichen Notfällen – insbesondere bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand oder bedrohlichen Blutungen – die Überlebenschancen der Patienten relevant erhöht und etwaige Folgeschäden vermieden werden.

Das Spektrum reicht von Kindernotfällen, Herzinfarkten und Schlaganfällen, internistischen und chirurgischen Notfällen über Bewusstlosigkeit bis hin zur Reanimation.

Aufgrund der Ortsnähe ist der First Responder oft deutlich vor dem Rettungsdienst oder dem Notarzt am Einsatzort und kann innerhalb weniger Minuten Patienten erstversorgen und so Leben retten.

Die Besetzung in Neubiberg erfolgt rund um die Uhr 24/7 und alle ausgebildeten Kameraden machen diesen Dienst komplett ehrenamtlich, d.h. es gibt hierfür keine Bezahlung – weder für die umfangreiche Ausbildung (siehe Abschnitt „Wie ist ein First Responder-Mitglied ausgebildet?“) als auch für die Übernahme von Schichten.

Seit Mai 2015 stemmen wir ehrenamtlich und unentgeltlich diesen First-Responder-Dienst für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde. Wir sind extrem stolz, unseren Neubiberger Bürgerinnen und Bürgern diese Dienstleistung mit einer gut ausgebildeten und motivierten Mannschaft ehrenamtlich bieten zu können.

Wann wird der First Responder alarmiert?

Der First-Responder Neubiberg wird bei folgenden Meldebildern alarmiert:

  • Medizinische Notfälle, welche eine Notarzt-Indikation haben
  • In besonderen Fällen auch bei Indikationen, welche nur einen Rettungswagen erfordern, jedoch der Rettungswagen eine lange Anfahrtszeit hat (die Leitstelle erwartet eine deutliche Abweichung von der vorgeschriebenen Hilfsfrist).
  • Bei allen „normalen“ Feuerwehreinsätzen in Neubiberg. Hier ist die primäre Aufgabe des First-Responders die Eigenabsicherung unserer Einsatzkräfte.

Die Alarmierung findet parallel zum Rettungsdienst über den Funkmeldeempfänger (Piepser) des diensthabenden Responders statt.

Das Fahrzeug

  • Unser "Neubiberg 79/1" verfügt über umfangreiche medizinische und Feuerwehr-technische Ausstattung, u.a. Rettungsdienstrucksack, Defi oder Funkgeräte.
  • Sowohl das Fahrzeug als auch die Ausstattung wurden 2015 komplett über Spenden der Bürgerinnen und Bürger sowie ortsansässiger Firmen finanziert.

Aufgrund der Laufleistung und Beanspruchung wollen wir uns frühzeitig um die Ersatzbeschaffung kümmern, ein solches neues Fahrzeug kann man nicht einfach „von der Stange“ im Autohaus kaufen. Der Beschaffungsprozess inkl. Ausschreibung und Ausbau kann schon mal bis zu 1.5 Jahren dauern. Die aktuelle Chip-Krise macht eine Lieferzusage noch schwieriger.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Auto ist bereits bestellt, dieses Projekt soll Geld für den Ausbau und die Beklebung des Fahrzeuges sammeln. Dazu gehören folgende Gewerke:

  • Einbau eines Schwerlastauszuges im Heck
  • Verbau einer Pressluft-Signalanlage
  • Verbau einer Standheizung, welche sicherstellt, dass die kälteempfindlichen Medikamente in kalten Wintermonaten nicht zerstört werden, sofern das Fahrzeug beim diensthabenden Responder zu Hause parkt.
  • Das Fahrzeug wird mit entsprecheder Beklebung als Feuerwehr-Fahrzeug kenntlich gemacht.

Zielgruppe
Unsere Zielgruppe sind alle Bürgerinnen und Bürger von Neubiberg sowie der angrenzenden Gemeinden, welche wir mit dem First Responder-Dienst abdecken sowie ortsansässige Firmen und Gewerbebetriebe.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Dafür sprechen die imposanten Daten & Fakten zum Responder-Dienst (Stand 01.01.2022):

  • ca. 1.300 Alarmierungen seit der Inbetriebnahme im März 2015
  • Eintreffen vor dem Rettungsdienst in über 60% der Fälle
  • Zahlreiche erfolgreiche Reanimationen
  • 5.110 Schichten mit insgesamt 61.320 ehrenamtlich und unentgeltlich geleisteten Stunden

Eine große Anschaffung wie ein neues Fahrzeug, muss leider „privat“ sichergestellt werden. Dieses geschieht in unserem Fall über den Feuerwehr-Verein mittels Spenden, denn die Beschaffung darf rechtlich nicht durch die Gemeinde Neubiberg durchgeführt werden, da

  • Nach dem Bayrischen Feuerwehrgesetz ist die Pflichtaufgabe einer Gemeinde, „in ihrem eigenen Wirkungskreis dafür zu sorgen, dass drohende Brand- und Explosionsgefahren beseitigt und wirksam bekämpft werden (abwehrender Brandschutz) sowie ausreichende technische Hilfe … geleistet wird (technischer Hilfsdienst)“ (BayFwG, Art 1).
  • Medizinischer Notfälle werden über den öffentlichen Rettungsdienst abgedeckt, welcher seine Aufgabe mit den beteiligten Organisationen sicherstellt. Hierfür werden Rettungsmittel und -personal wie Rettungswagen, Notfallsanitäter oder Notärzte vorgehalten.
  • Ein First-Responder ist hier aus gesetzlicher Sicht immer nur als Ergänzung anzusehen – aber als absolut sinnvolle, wie die Statistik zum Eintreffen vor dem Rettungsdienst zeigt (siehe „Daten & Fakten“ oben).

Wir sind dankbar, dass die Gemeinde Neubiberg über ihre eigentliche Verpflichtung hinaus die laufenden Kosten des Responder-Dienstes übernimmt (Betriebskosten Fahrzeug, Material, etc.).

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Ausbau und die Beklebung des Fahrzeuges wird beauftragt (Voraussetzung ist natürlich die vorherige Auslieferung durch die Firma Audi).

Wer steht hinter dem Projekt?
Freiwillige Feuerwehr Neubiberg e.V.

Floriansanger 1
85579 Neubiberg

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Neubiberg e.V.
Christian Wehrenpfennig
Foriansanger 1
85579 Neubiberg
Deutschland

Project-ID: 19597