Ferienfreizeit in der Eifel 2019

Kreisjugendring Erzgebirge e. V.

70 € von 1.000 €
2 Unterstützer
7 Prozent

Über das Projekt

Wir möchten Kindern und Jugendlichen, unabhängig von den finanziellen Voraussetzungen ihrer Eltern, eine Ferienfreizeit im wunderschönen Nationalpark Eifel ermöglichen. Die jungen Menschen sollen die Möglichkeit bekommen, eine abwechslungsreiche Zeit aus Ruhe und Aufregung erleben können, stets professionell pädagogisch begleitet.

Finanzierungszeitraum:
29.04.2019 - 30.06.2019
Realisierungszeitraum:
Sommer 2019
Worum geht es in diesem Projekt?

In unserem Projekt geht es darum, Kindern und Jugendlichen aus Schneeberg einen Urlaub zu bieten, der neben einer Menge Spaß auch einen Mehrwert für die Entwicklung der jungen Menschen hat. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen werden gemeinsame Tagesabläufe gestaltet und schöne sowie unschöne Momente reflektiert, stets geprägt von gegenseitiger Wertschätzung für die menschliche und nichtmenschliche Umwelt. Wichtig ist uns dabei auch, dass Freizeitgestaltung auch ohne großartige finanzielle Mittel möglich ist, um einen respekvollen Umgang der jungen Menschen mit materiellen Rssourcen zu fördern.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Zielgruppe des Projektes sind 14 Kinder und Jugendliche aus Schneeberg im Alter zwischen 6 und 16 Jahren.

Den jungen Menschen soll in den 6 Tagen der Ferienfreizeit im Nationalpark Eifel eine interessenbezogene Freizeitgestaltung mit pädagogischer Begleitung ermöglicht werden. Dadurch sollen Gemeinschaft und respekvolle Beziehungen der jungen Menschen gefördert werden. Weiterhin ist es ein wichtiges Ziel der Ferienfreizeit, den jungen Menschen ein Bewusstsein und einen wertschätzenden Umgang mit ihrer Umwelt zu vermitteln. Dabei zielt der Begriff der Förderung des Umweltbewusstseins nicht nur auf die naturelle Umwelt, sondern auch auf die respektvollen Umgang mit anderen Menschen und deren Bedürftnissen und Leistungen ab.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt ist unterstützenswert, weil die Ferienfreizeit nicht nur für die Kinder und Jugendlichen einen Mehrwert haben soll, sondern auch für dir Gesellschaft als Ganzes. Die Gesellschaft profitiert von selbstbewussten jungen Menschen, die ihre Umwelt achten und Wert auf Gemeinschaft und gesellschaftliche Verständigung legen.
Weiterhin das Projekt unterstützenswert, um Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten und finanziell gering ausgestatteten Familien einen Urlaub fernab der gewohnten Umwelt zu bieten, damit andere Eindrücke die Bezugspunkte zur gewohnten Umwelt und Heimat stärken.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Finanzierung der Ferienfreizeit wird dabei zu zwei Drittel durch Teilnehmerbeiträge und Fördermittel der "kleinen Richtlinie" des Referates Jugendhilfe des Erzgebirgskreises und zu einem Drittel durch Spenden gewähleistet. Das gespendete Geld wird direkt für die anfallenden Kosten (Verpflegungskosten, Fahrtkosten, Kosten für Unternehmungen, z. B. Einttrittsgelder) verwendet.

Sollte das Projekt überfinanziert werden, wird das zusätzliche Geld als Rücklage für die Ferienfreizeit im kommenden Jahr aufgespart.

Wer steht hinter dem Projekt?
Kreisjugendring Erzgebirge e. V.

Hinter dem Projekt stehen die beiden hauptamtlichen Mitarbeiter der Mobilen Jugendarbeit in Schneeberg. Die Mobile Jugendarbeit ist ein Projekt des Kreisjugendring Erzgebirge e. V. und begleitet die Sozialpädagogischen Handlungsfelder Streetwork, Soziale Gruppenarbeit, Einzelfallhilfe und Gemeinwesenarbeit. Durch die Ferienfreizeit sollen Kontakte zu jungen Menschen gebildet und gestärkt werden, um in möglichen zukünftigen Problemlagen Ansprechpartner für junge Menschen und Erziehungspersonen zu sein.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Kreisjugendring Erzgebirge e. V.
Samuel Landmann
Bruno - Dost - Straße 1a
08289 Schneeberg
Deutschland

Project-ID: 11026