Neue Einzelmasken - NZ Aitrach

Narrenzunft Roiweible im TSV Aitrach e. V.

Schaffung von vier Einzelmasken inkl. Häsern im Rahmen der Brauchtumspflege. Drei "Holzer" und ein "Rosshirt" sollen unter die Roiweible gemischt werden und so die Sage während des Narrensprungs lebendig präsentieren.
640 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
3.687 € von 3.000 €
63 Unterstützer
122 Prozent

Über das Projekt

Im Rahmen der fastnächtlichen Brauchtumspflege wollen wir vier neue Narrenfiguren schaffen, welche in der Sage des Roiweible vorkommen. Diese drei "Holzer" und ein "Rosshirt" sollen unseren Narrensprung auflockern und mit den bisherigen Maskenträgern interagieren.
Durch diese Einzelmasken transportieren wir die Geschehnisse der Sage noch anschaulicher und bieten den Zuschauern am Umzugsweg noch mehr zu bestaunen.
So sieht lebendiges Fasnets-Brauchtum aus!

Finanzierungszeitraum:
07.06.2021 - 31.07.2021
Realisierungszeitraum:
bis zur Fasnet 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

"Brauchtum ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers!" Als Narrenzunft wollen wir unser Brauchtum und die örtlichen Sagen lebendig halten und weitergeben. Hierfür schaffen wir neue Narrenfiguren: Den "Oitramer Holzer" und den "Oitramer Rosshirt". Die Narrenzunft soll um drei Holzer und einen Rosshirten als Einzelmasken bereichert werden. Die aufwendig gestalteten Häser und Masken sowie ein klangvoller Rollengurt schlagen mit beachtlichen Kosten zu Buche und deshalb hoffen wir auf eure Unterstützung.
Wir nehmen unseren Auftrag zur Pflege des heimischen Brauchtums ernst!
Ausführliche Präsentation zum Konzept: https://www.tsv-aitrach.de/Mitgliederbereich.html?file=files/tsv-aitrach/Abteilungen/Narrenzunft/Downloads/Pr%C3%A4sentation%20Einzelmasken_alle_20210428.pdf

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist die Schaffung von vier Einzelmasken und Häsern im Rahmen der heimatlichen Brauchtumspflege. Drei "Holzer" und ein "Rosshirt" sollen unter die Roiweible gemischt werden und so die Sage während des Narrensprungs lebendig präsentieren.
Somit hat jeder Zuschauer am Umzugsweg etwas von dem Projekt und kann sich an aufwendigen Häsern und kunstvollen Masken freuen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Wir wollen den Zuschauern des Aitracher und der auswärtigen Narrensprünge zukünftig noch mehr bieten. Neben Roiweible, Kellaweible, Garde und Zunftrat gesellen sich ab der kommenden Fasnet auch Holzer und Rosshirt unter die Hästräger und erzählen so die Sage vom Roiweible lebendig und anschaulich.
Aitracher Brauchtumspflege zum Anfassen!

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gespendete Geld unterstützt uns bei der Finanzierung der handgeschnitzten Masken, der Stoffe für die Häser und der Schneider-, Sattler- und Stickarbeiten.

Bei Überfinanzierung würden wir gerne unser in die Jahre gekommenes und mittlerweile löchriges Prinzenhäs renovieren.

Wer steht hinter dem Projekt?
Narrenzunft Roiweible im TSV Aitrach e. V.

Hinter dem Projekt steht die Narrenzunft Aitrach als Brauchtumsabteilung innerhalb des TSV Aitrach e.V. mit ihren 253 aktiven und 67 passiven Mitgliedern, unser gesamtes Präsidium und natürlich die beiden Präsidenten Christian Zimmermann und Florian Wisser sowie unsere Zunftmeisterin Susanne Lautenbacher.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Narrenzunft Roiweible im TSV Aitrach e. V.
Manfred Saitner
Landhausstraße 5
88319 Aitrach
Deutschland

Project-ID: 16462