Dorfgemeinschaftshaus Flerke

Dorfgemeinschaft Flerke

Die Erhaltung des Dorfgemeinschaftshauses in Flerke ist zentrales Ziel dieser Aktion. Als gemeinschaftliche Begegnungsstätte und Raum für Veranstaltungen ist das Dorfgemeinschaftshaus Dreh- und Angelpunkt des Flerker Vereinslebens.
26 von 25 Fans erreicht
25 Tage
26 Fans

Fan werden und Projektnews abonnieren

Das Projekt benötigt noch 0 Fans um die Finanzierungsphase zu starten.

Verbleibende Zeit für das Erreichen der notwendigen Fananzahl: 25 Tage

Fan werden

Über das Projekt

Neben dem Erhalt einer Jahrzehnte langen Tradition steht die Öffnung und Sicherung des Dorfgemeinschaftshauses Flerke im Fokus dieser Crowdfounding-Aktion. Hierdurch soll der Gemeinschaft über alle Generationen hinweg ein Ort der Begegnung erhalten bleiben, den Vereinen Räumlichkeiten für Veranstaltungen gegeben und den Familien Platz zu geben, um gemeinsam Flerke und seine Zukunft zu gestalten.

Finanzierungszeitraum:
31.01.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst 2022
Finanzierungssumme:
2.500 €
Worum geht es in diesem Projekt?

Zentraler Ort in Flerke bildete in der Nachkriegszeit die Gaststätte „Zum Freistuhl“. Hier traf sich bereits damals die Bevölkerung des Ortes und der umliegenden Dörfer zum Tanz.
Die letzten, langjährige Wirte haben das Objekt 1998 veräußerten. Die nachfolgenden Besitzer verpachteten die Gaststätte an weniger erfolgreiche Betreiber.
Zur Aufrechterhaltung und Förderung der Flerker Gemeinschaft wurde 2009 der Verein „Dorfgemeinschaft Flerke“ gegründet. Der hohe Zuspruch der Bevölkerung bei der Gründungsversammlung zeigte deutlich, dass das gemeinschaftliche „Wir“ – Gefühl in Flerke tief verwurzelt ist. Der Verein verschrieb sich der Förderung der Jugend- und Seniorenhilfe in Flerke sowie dem Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses, um den Flerkern und den Flerker Vereinen eine Begegnungsstätte zu ermöglichen.

Die Flerker nahmen diese Möglichkeit dankbar an, so dass die in Flerke verwurzelten Vereine ihre Veranstaltungen wieder im Saal des Gemeinschaftshauses durchführten, und sich in der ehemaligen Gaststätte ein Wochenendthekendienst einstellte.
Ausgebaut wurde dies durch regelmäßige Veranstaltungen wie Vorträge, Bastelnachmittage, rustikale Abende, gemeinsame Frühstücksveranstaltungen usw.. Der mittlerweile zum Dorfgemeinschaftshaus umgenutzte Freistuhl wurde wieder zum zentralen Dreh- und Angelpunkt für die Flerker und die Flerker Vereine. Jahrelang konnte durch die vielen ehrenamtlichen Helfern, denen ein großer Dank gebührt, das Dorfgemeinschaftshaus erfolgreich betrieben werden und führte durch die zahlreichen Veranstaltungen alle Generationen des Ortes zusammen. So entstand eine große Dorfgemeinschaft.
Aber nicht nur die Flerker nutzten die Räumlichkeiten: Auswertige Vereine führten Veranstaltungen durch, Familienfeiern dienten die Räumlichkeiten und zu Wahlen konnten die Flerker Ihre Stimme abgeben.
Und dann kam die Pandemie!
Die Corona-Pandemie hat nicht nur das Vereinsleben stark beeinträchtigt, die Betreibung des Dorfgemeinschaftshauses lahm gelegt, sondern auch die Finanzen der Dorfgemeinschaft und die Mittel zur Betreibung des Dorfgemeinschaftshauses stark belastet. Auch wenn es für den kleinen Verein in dieser Zeit nicht leicht war, eine Schließung kam nie in Frage.

Uns war bewusst, würden wir einmal das Dorfgemeinschaftshaus aufgeben, gäbe es für die Flerker und die Flerker Vereine keine Begegnungsstätte mehr und eine Jahrzehnte lange Tradition würde sterben. Das konnte, will und kann die Dorfgemeinschaft nicht zulassen.
Nun wollen wir wieder starten.
Wir wollen der Gemeinschaft unter allen aktuell geltenden Hygienerichtlinien das Dorfgemeinschaftshaus wieder zur Verfügung stellen. Treffen ermöglichen, Veranstaltungen organisieren und die Generationen, den Mitgliedern und den Vereinen wieder die Gelegenheit geben gemeinsam etwas zu erleben.
Hierzu brauchen wir Eure Hilfe. Wir benötigen zur weiteren Betreibung des Dorfgemeinschaftshauses die finanziellen Mittel, um neben den laufenden Kosten auch die „Anlaufkosten“ zu sichern.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist die Erhaltung des Dorfgemeinschaftshauses in Flerke. Als Begegnungsstätte und Raum für Veranstaltungen steht das Dorfgemeinschaftshaus nicht nur den Flerkern sondern allen Vereinen und Personen offen, die Platz und Raum suchen, um ein Projekt, eine Feier oder Veranstaltung durchzuführen. Deswegen sprechen wir mit unserem Aufruf nicht nur die Flerker, die Mitglieder der Vereine oder den Vereinen verbundenen Dienstleister an, sondern alle, denen der ländliche Raum und die Erhaltung eines Familien- und Vereinsleben wichtig sind.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Ein Dorfleben ohne Gemeinschaft, ein Vereinsleben ohne Zusammenhalt, ein Miteinander der Generationen ohne gemeinsame Ziele und Projekte kann nicht funktionieren. Vielleicht ist das Dorfgemeinschaftshaus nicht nur ein Ort, der Raum für das Dorfleben, das Vereinsleben oder das Miteinander der Generationen schafft, vielleicht ist es auch einfach ein Symbol für den Zusammenhalt von Menschen, die etwas für und mit Flerke bewegen wollen. Um diesen Zusammenhalt zu stärken, bitten wir um Eure Unterstützung.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eure Unterstützung wird zur Aufrechterhaltung des Betriebes des Dorfgemeinschaftshauses genutzt. Es ist zu erwarten, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis sich das Dorfgemeinschaftshaus finanziell durch Veranstaltungen, Vermietungen usw. wieder selbst tragen kann. Genau um diese „Durststrecke“ zu überbrücken, benötigen wir die Hilfe.

Wer steht hinter dem Projekt?
Dorfgemeinschaft Flerke

Dorfgemeinschaft Flerke e.V.

Impressum / Kontakt

Dorfgemeinschaft Flerke
Sebastian Schulze
Flerker Strasse, 47A
59514 Welver
Deutschland

Project-ID: 17411