"Dance Days Berlin" - Rollstuhltanzfestival 2022

MIT-MENSCH e. V.

Das inklusive Festival zieht um die 120 Tanzbegeisterte aus ganz Deutschland in seinen Bann. Egal ob zu Fuß oder im Rollstuhl, der passende Tanzworkshop unter professioneller Anleitung ist für alle dabei.
2.010 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
5.170 € von 5.000 €
37 Unterstützer
103 Prozent

Über das Projekt

Der Mit-Mensch e. V. will nach coronabedingter Pause die „Dance Days Berlin“ für Menschen mit und ohne Behinderung im Sommer 2022 wieder stattfinden lassen und hofft sehr, auf der Crowdfunding-Plattform der Berliner Volksbank viele Unterstützer:innen gewinnen zu können, um z. B. die Kosten für die Workshops (u. a. Honorare für die Tanztrainer:innen) zu begleichen.

Finanzierungszeitraum:
08.11.2021 - 31.01.2022
Realisierungszeitraum:
August 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Die Teilnehmer:innen können an zwei Tagen (Sa, So) unter dem Motto „Tanz im Wandel der Zeit“ zwischen folgenden Workshops wählen:

Historischer Tanz
Tanzen im Stil der 20er Jahre
Klassischer Walzer
Show im Stil der 70er/80er Jahre
Modern-Dance trifft Klassik

Wir sind sicher, dass die Teilnehmer:innen im Rahmen des vorgenannten Mottos viel Freude haben werden bei der Umsetzung z. B. der höfischen Etikette, des traditionellen Volkstanzes, des Aufbegehrens der Jugend, des stilvollen Paartanzes, des flippigen Bruchs mit Konventionen in den 80ern und nicht zuletzt der Vielfalt der Möglichkeiten.

Darüber hinaus wird es Einsteiger-Workshops und Rock´n Roll-Rhythmen geben.
Je nach konkreter Anmeldesituation werden die Workshops mit dem Schwerpunkt Combitanzen (Rollstuhlfahrer:in und Fußgänger:in) oder Duotanzen (zwei Rollstuhlfahrer:innen) durchgeführt.

Gespräche über die Selbsthilfe in verschiedenen Situationen werden ein ständiger Begleiter des Festivals sein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Menschen im Rollstuhl und Fußgänger:innen, die Interesse am Tanzen haben, werden aus dem gesamten Bundesgebiet zu den „Dance Days Berlin“ eingeladen.
Ziele sind:
- Den Teilnehmer:innen die Möglichkeit zu geben, einen eigenen Beitrag im Bereich Rollstuhltanz zu leisten und ihre kreativen und körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten darzustellen und durch Fortbildung und Erfahrungsaustausch weiterzuentwickeln sowie ihr Selbstbewusstsein in ihrer künstlerischen Performance auszudrücken
- eine breite Öffentlichkeit anzusprechen
- ein bundesweites Netzwerk für Rollstuhltanz weiter auszubauen,
- Berlin, die Bundeshauptstadt, als eine multikulturelle, weitestgehend barrierefreie Stadt zu präsentieren und deren Tanzszene nachhaltig zu bereichern,
- ein selbstverständliches Miteinander zwischen Menschen mit der gleichen Leidenschaft, dem Tanzen, zu fördern und zwar unabhängig von Alter, Geschlecht oder Behinderung

Gerade qualitativ anspruchsvoller Rollstuhltanz für Jugendliche und Erwachsene in seinen verschiedenen Formen als Combi-, Duo-, Formations- oder Einzeltanzen vermag einen wichtigen Beitrag zur Inklusion im Alltag zu leisten. Das gemeinsame Tanzerlebnis, das auf professioneller Anleitung durch erfahrene Tanztrainer:innen beruht, stärkt das Selbstbewusstsein und fördert Eigenständigkeit. Außerdem hat es einen positiven Einfluss auf das körperliche und seelische Befinden und Empfinden der Tänzer:innen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Der Antragsteller möchte das Rollstuhltanzfestival zu einem festen und künstlerisch wertvollen Bestandteil der Berliner Tanzszene, später auch mit internationaler Beteiligung, weiterentwickeln und damit einen wichtigen Beitrag leisten zur Umsetzung des Leitbildes der UN-Behindertenrechtskonvention, zur Inklusion.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ohne Spenden wäre das Festival nicht realisierbar. Neben einem Teilnehmerbeitrag für Unterkunft und Verpflegung benötigen wir u. a. auch Geld für Honorare (Tanztrainer:innen), Miete (Tanzpräsentation am Samstagabend), Busfahrten zwischen Hotel und Trainingsort.
Sollten wir mehr Geld einnehmen als hier geplant, werden wir das "Budget für Anzeigen und Öffentlichkeitsarbeit" aufstocken.

Wer steht hinter dem Projekt?
MIT-MENSCH e. V.

Täger und Organisator des Projekts ist der Verein MIT-MENSCH e. V.
Er ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin e. V., und ein gemeinnütziger Verein, der im Jahr 2018 seinen 20. Geburtstag beging. Er ist als freier Träger weder politisch noch an Konfessionen gebunden.

Gegenstand der Vereinsarbeit ist:

- die allgemeine Förderung und Betreuung von Menschen mit Sinnes- und Körperbehinderungen sowie von alten und hilfsbedürftigen Menschen
- barrierefreie Wohnungen, Hotels und Pensionen zu errichten und darin Arbeitsplätze für die betroffenen Menschen entstehen zu lassen
- Freizeiteinrichtungen zu schaffen sowie Veranstaltungen für Menschen mit Behinderung zu organisieren

Der Verein fühlt sich in der gesellschaftlichen Verantwortung, bei der ständigen Verbesserung der Lebenssituation von Menschen, die auf Assistenz und Betreuung angewiesen sind, mitzuwirken.
Bei MIT-MENSCH e. V. wird ein besonderes Augenmerk auf eine Nutzerkontrolle gelegt, um einseitigen wirtschaftlichen Erwägungen zu entgehen und den Menschen, die sich dem Verein anvertrauen, ein selbstständiges Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten.

Seit 19 Jahren ist im Verein MIT-MENSCH die Abteilung „Rock & Wheels – Rollstuhltanz“ aktiv. Wöchentlich treffen sich zwischen 25 und 30 Menschen mit und ohne Behinderung sowohl zum Tanztraining in 2 Entwicklungsstufen als auch im Rahmen einer Selbsthilfegruppe zu Gesprächen. Hierbei werden Themen wie Gesundheit, gezielte Ernährung, barrierefreies Wohnen, Hilfsmittel, Partnerschaft und Sexualität erörtert. Zudem werden Workshops für Rollstuhlfahrer/innen und deren Angehörige angeboten.

Die Abteilung Rock & Wheels ermöglicht den Teilnehmern den barrierefreien Zugang zum Tanzsport und fördert zugleich neue zwischenmenschlichen Kontakte, besondere Begabungen und nicht zuletzt die Erhöhung der eigenen Lebensqualität. Dabei ist besonders bemerkenswert, wie viel Menschen mit und ohne Behinderung voneinander lernen können. Finanziert wird die professionelle Anleitung der Gruppe aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Die Organisation der Rollstuhltanzgruppe erfolgt durch ehrenamtliche Helfer des Vereins (Bereitstellung der Musik, Werbung neuer Mitglieder, Infos an die Teilnehmer).
Ergebnis dieser Tätigkeiten ist die gegenseitige Unterstützung, die Verbesserung des allgemeinen, körperlichen und seelischen Zustandes der Einzelnen, die Stärkung des Selbstbewusstseins sowie der Fortschritt in der körperlichen Ausdrucksweise.
Besondere Höhepunkte für die Rollstuhltanzgruppe sind Fortbildungen, Erfahrungsaustausche und Wettkämpfe mit Rollstuhltanzgruppen aus anderen Bundesländern und dem Ausland. Aus diesem Grund beteiligt sich die Gruppe aktiv an der Vorbereitung des Rollstuhltanzfestivals 2022.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

MIT-MENSCH e. V.
Angela Beyer
Müritzstraße 31
10318 Berlin
Deutschland

Vereinsregisternummer: VR 18868
Zuständiges Gericht: Amtsgericht Berlin Charlottenburg
Finanzamt für Körperschaften I, Steuernummer: 27/028/40306

Project-ID: 17247