Wenn der Alltag einer jungen Familie aus den Fugen gerät...

Caritas-Zentren Dachau

...hilft die Familienpflege des Caritas-Zentrums Dachau und schickt eine professionelle Hilfe, um im Alltag zu unterstützen.
78 von 100 Fans erreicht
9905 Tage
78 Fans

Fan werden und Projektnews abonnieren

Das Projekt benötigt noch 22 Fans um die Finanzierungsphase zu starten.

Verbleibende Zeit für das Erreichen der notwendigen Fananzahl: 9905 Tage

Über das Projekt

Die Caritas-Familienpflege sichert den Alltag von Familien mit Kleinkindern in einer plötzlicher Notlage.
Wir wollen in Not- und Krisenzeiten Kindern und Familien ein möglichst sicheres Familienleben geben. Professionelle Familienpflegerinnen betreuen die Kinder und versorgen den Haushalt in der gewohnten Umgebung. Außerdem unterstützen wir durch professionelle psychologische Beratung Eltern, Familien, Paare, Kinder und Jugendliche, um wieder einen geregelten Alltag möglich zu machen.

Realisierungszeitraum:
Frühjahr 2022
Finanzierungssumme:
9.890 €
Worum geht es in diesem Projekt?

Familienpflege der Caritas Dachau hilft in professioneller Weise wenn eine plötzliche Notlage in jungen Familien mit Kleinkindern wie schwere Erkrankung, Klinikaufenthalt, Unfall oder Tod der Mutter eintritt.
Der Alltag scheint aus den Fugen zu geraten. Die Großfamilie ist nicht vorhanden für sofortige Unterstützung.
Eine professionelle Helferin der Caritas kommt in die Familie, Kinder können in der gewohnten Umgebung bleiben, der natürliche Alltag gesichert, ein warmes Essen, Kindergarten und Schule bleiben für die Kinder zu erreichen. So kann die Mutter, weil die Kinder versorgt sind, besser genesen, eine sehr praktische und unersetzliche Hilfe. Öffentliche Gelder reichen nicht aus, um das Angebot und den Dienst aufrecht zu erhalten.
Die Corona-Zeit hat in vielen jungen Familien die Belastung verschärft. Auch wirtschaftlich hat die Pandemie unseren Dienst mehrbelastet.
Öffentliche Gelder und Zuschüsse reichen nicht aus, den Dienst zu finanzieren. Wir sind auf Unterstützung angewiesen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir versuchen Familien und Alleinerziehende in prekären Lebenssituationen zu erreichen, um die Kinder anzuleiten und den Haushalt gut zu versorgen. Mittels Anleitungen in Alltagsstrukturen, dem Umgang mit Geld oder gesundem Essen, versuchen wir diese Familien zu entlasten.
Auch die altersgerechte Erziehung und Einbindung der Kinder und der Umgang mit Medien spielen bei der Unterstützung eine Rolle, denn wir wollen dass die Kinder in eine gute Zukunft gehen.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die öffentlichen Gelder und Zuschüsse reichen, obwohl die Caritas bereits einen erheblichen Anteil an Eigenleistung selber trägt, bei weitem nicht mehr aus, um den so wertvollen Dienst für Familien auch in Zukunft anbieten zu können.
Wenn Sie selbst schon einmal in einer prekären Lebenssituation gewesen waren, oder jemanden kennen, der das am eigenen Leib erfahren hat und nicht mehr weiter wussten, dann können wir mit professionell ausgebildeten Kräften immer noch ein wenig mehr unterstützen.
Wenn die Familienpflege aufgrund

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir können entweder durch das Einstellen einer neuen Fachkraft oder dem Aufstocken der bisherigen Helfern und Helferinnen
mehreren Familien mit Kleinkindern helfen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Caritas-Zentren Dachau

Caritas - Zentren Dachau mit professionellen Kräften

Impressum / Kontakt

Caritas-Zentren Dachau
Maria Beyer-Dick
Landsberger Str. 11
85221 Dachau
Deutschland

Project-ID: 17229