Barrierefreiheit beim Kunstfestival Begehungen 2024

Begehungen e.V.

Das 21. Kunstfestival Begehungen findet vom 15.08. - 23.08.24 in der ehemaligen Schule Charlottenstraße 52 im Chemnitzer Stadtteil Gablenz statt. Wir benötigen noch Unterstützung bei der Umsetzung der Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen.
61 € Unterstützung durch Ihre Bank!
306 € von 6.000 €
10 Tage
6 Unterstützer
5 Prozent

Über das Projekt

Das Kunstfestival Begehungen wurde 2003 in Chemnitz gegründet und zieht jedes Jahr tausende Besucher:innen an. Seit 2010 wechselt das Kunstfestival jedes Jahr seinen Austragungsort und nutzt dazu leerstehende Objekte. Es versteht sich als barrierearmes Festival und entsteht durch viel ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder des Begehungen e. V. und vieler Helferinnen und Helfer.

Finanzierungszeitraum:
24.06.2024 - 24.07.2024
Realisierungszeitraum:
15.08.24 - 23.08.24
Worum geht es in diesem Projekt?

Das 21. Kunstfestival Begehungen findet vom 15.08. - 23.08.24 in der ehemaligen Schule Charlottenstraße 52 im Chemnitzer Stadtteil Gablenz statt. Neben einer international angelegten Kunstausstellung gibt es Lesungen, Konzerte, Diskussionsrunden und Performances. Der Eintritt zu allen Programmpunkten sowie zur Ausstellung ist frei.

Teilhabe und Inklusion sind zentrale Werte unseres gesellschaftlichen Miteinanders. Für das Team des Begehungen e.V. ist es eine tiefe Überzeugung, dass alle Menschen unabhängig ihrer Herkunft, Alter, finanzieller Möglichkeiten oder körperlicher Voraussetzungen unser Kunstfestival besuchen können. Deshalb arbeiten wir mehrsprachig, bieten Kinderführungen an und verlangen keinen festen Eintrittspreis. Außerdem unternimmt das Kunstfestival Begehungen bereits seit 2016 enorme Anstrengungen, um Menschen mit Einschränkungen des Bewegungsapparats sowie des Hör- oder Sehsinns einen unkomplizierten und selbstverständlichen Zugang zur Ausstellung und zu allen Programmpunkten zu ermöglichen.

Aus unserer Sicht ist das eine Selbstverständlichkeit, stellt uns aber immer wieder vor neue Herausforderungen, da bedingt durch die jährlich wechselnden Veranstaltungsorte auch in jedem Jahr neue Aufgaben zu lösen sind. Wir stellen uns dieser Herausforderung mit Freude. Die Dankbarkeit der von Einschränkungen betroffenen Menschen ist ein unschätzbarer Lohn.

Das Kunstfestival wurde 2003 in Chemnitz gegründet. Es zählt zu den renommiertesten Kunstevents in Sachsen und zieht jedes Jahr tausende Besucherinnen und Besucher an. Seit 2010 wechselt das Kunstfestival jedes Jahr seinen Austragungsort. Seitdem waren u.a. ein ehemaliges Gefängnis, leerstehende Kulturhäuser, verlassene Kleingärten, eine alte Brauerei, ausgediente Kaufhallen, ein trockengelegtes Spaßbad, ein verwaistes Museum oder ein vergessener Bahnhof Orte des Festivals. Das Festival entsteht durch viel ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder des Begehungen e. V. und vieler Helferinnen und Helfer.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppe sind Menschen mit Einschränkungen des Bewegungsapparats, des Hör- oder des Sehsinns. Das trifft Menschen aller Altersgruppen, wobei ältere Menschen von derlei Einschränkungen häufiger betroffen sind.

Zentrale Ziele unserer Arbeit in Bezug auf die Barrierefreiheit sind der Rückbau oder die Überbrückung von Hindernissen, die Möglichkeit der Wahrnehmung von Werken mit anderen Sinnen (Fühlen, Hören, Riechen) und die generelle niedrigschwellige Ansprache an die Zielgruppe. Dazu zählen zahlreiche Maßnahmen wie Beschilderung, Rundganggestaltung, Hängung, Ausleuchtung etc..

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Bisher konnten die Maßnahmen zur Herstellung einer Barrierarmut auf dem Kunstfestival Begehungen einerseits durch ehrenamtliche Arbeit, andererseits durch Fördermittel des Landes Sachsen umgesetzt werden. Ohne finanzielle Mittel für die marktübliche Entlohnung von professionellen Anbietern zur Erstellung einer Audiodeskription, für die Gebärdendolmetschung, für Dienstleistung im Handwerk oder den Einkauf von Baumaterial ist unser ehrenamtliches Engagement leider fruchtlos. Dass Wiederentdecken und begehbar machen von leerstehenden Objekten gehört zum Wesen des Kunstfestivals Begehungen. Damit gehen immer Baumaßnahmen einher.

Durch eine Änderung in den Förderrichtlinien seitens des Sächsischen Ministeriums für Soziales und Gleichstellung ist eine solche Finanzierung durch öffentliche Mittel aktuell für uns ausgeschlossen worden. Deshalb bemühen wir uns, die nun akut fehlenden Mittel über diesen Weg auszugleichen und so Menschen mit Einschränkungen des Bewegungsapparats, des Hör- oder Sehsinns ganz selbstverständlich den Zugang zu einem der populärsten Kunstevents in Chemnitz zu ermöglichen.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher, vollständiger Finanzierung durch das Crowdfunding werden folgende Maßnahmen konkret umgesetzt:
- Anbieten von mind. 2 Führungen mit Gebärdendolmetschung
- Gebärdendolmetschung bei der Eröffnung und mind. einer weiteren Veranstaltung
- Beauftragung der Herstellung von taktilen Modellen ausgewählter Kunstwerke sowie zweier taktiler Raumpläne (Schule und Turnhalle)
- Beauftragung von Textarbeiten für eine Audiodeskription von mind. 10 Kunstwerken als Basis für einen Audiorundgang
- Einsprechen und Bearbeiten des audiodeskriptives Rundgang
- Einkauf von Material und Bau von rollstuhlgerechten Rampen zur Überbrückung von Treppen
- Anpassung von Tür und Durchgängen auf rollstuhlgerechtes Maß
- Einkauf von Material und Entfernung oder Überbauung von Türschwellen
- Einkauf von Material und Ausbesserung von Fußböden zwecks Ausschluss von Stolperfallen
- Einkauf von Material und Anlegen eines kontraststarken Bodenleitsystems durch die Ausstellung
- Marktgerechte Entlohnung von Handwerkern für Baumaßnahmen

Wer steht hinter dem Projekt?
Begehungen e.V.

Der Begehungen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der Förderung von Kunst und Kultur verschrieben hat. Zu diesem Zweck veranstaltet er jedes Jahr das Kunstfestival Begehungen. Europäischer Austausch, Internationalität, Nachwuchsförderung sind Schwerpunkte der künstlerischen Arbeit, Partizipation und Inklusion aller Bevölkerungsgruppen bilden die idealen Säulen der Vereinstätigkeit.

Der Verein hat seinen Sitz in Chemnitz und aktuell 12 aktive Mitglieder, die gleichzeitig das organisatorische Kernteam bilden. Neben den Mitgliedern gibt es Dutzende Helferinnen und Helfer, die teilweise schon seit Jahren beim Auf- und Abbau sowie der Durchführung des Kunstfestivals mitwirken.

Weitersagen und merken

Teilen Sie dieses Projekt mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Damit leisten Sie neben Ihrer finanziellen Unterstützung einen wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Wenn Sie das Projekt auf Ihrer eigenen Website einbinden und bewerben möchten, nutzen Sie einfach den angezeigten Code, der über das Link-Symbol bereitgestellt wird.

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Begehungen e.V.
Matthias Döhler
Annaberger Straße 24
09111 Chemnitz
Deutschland

www.begehungen-festival.de

Project-ID: 27098