Wie kann ich als lokaler Verein Spenden sammeln?

Mareike Rösch
Mareike am 19.04.2021
Mit Hilfe von Spendenaktionen lässt sich die Vereinskasse aufbessern   Ein wesentliches Merkmal eines gemeinnützigen Vereins besteht darin, dass kein vorrangig wirtschaftlicher Zweck verfolgt wird. Stattdessen dienen die Vereinsaktivitäten vor allem dem Gemeinwohl. Das muss aber nicht notwendigerweise bedeuten, dass gemeinnützige Vereine keine Fördermittel oder andere Gelder zur Finanzierung ihrer Projekte einwerben dürfen. Spendenaktionen können gerade für lokale Vereine ein guter Weg sein, die Vereinskasse aufzubessern.      
Wie kann ich als lokaler Verein Spenden sammeln?

Wie starte ich ein Crowdfunding-Projekt für meinen Verein? 

Auch wenn Crowdfunding-Kampagnen erst in den letzten Jahren an Beliebtheit zugenommen haben: Das Phänomen, auf die Spendenbereitschaft der Mitmenschen zu setzen, um ein gemeinnütziges Vorhaben in seiner Stadt oder Gemeinde auf den Weg zu bringen, gab es schon im 19. Jahrhundert. So gilt der Sockel der Freiheitsstatue, der seinerzeit durch Spendenbeträge von New Yorker Bürgern finanziert wurde, als eines der ersten historischen Crowdfunding-Projekte. Per Zeitungsinserat wurden die New Yorker damals zu Spenden aufgerufen – und innerhalb von 5 Monaten war die fehlende Summe eingenommen. Als Gegenleistung wurden alle Spender in der Zeitung namentlich erwähnt.   

Dank des Internets haben Vereine es heutzutage deutlich einfacher, die Menschen vor Ort zu erreichen. Digitale Spendenplattformen gibt es inzwischen unzählige. Und dort wird auch Schritt für Schritt beschrieben, wie man vorgehen muss, wenn man als Verein ein Crowdfunding-Projekt starten möchte.

Wie bewerbe ich mein Crowdfunding-Projekt? 

Die Möglichkeit, nach dem Vorbild der New Yorker Freiheitsstatue über Veröffentlichungen in lokalen Medien wie Zeitungen, Anzeigenblättern oder Radio- und TV-Sendern für die geplante Spendenaktion zu werben, steht Vereinen natürlich auch heute noch offen.    

Aber auch beim Thema Werbung sollten Vereine die vielfältigen Kommunikationskanäle, die das Internet zu bieten hat, nicht außer Acht lassen. Vor allem soziale Medien können ein guter Weg sein, die Menschen in der Region zu erreichen. Ein Youtube-Video, in dem Ihr Verein sich und seine Spendenaktion vorstellt, ist kein Hexenwerk. Wenn dieses Video dann in lokalen Gruppen auf Facebook & Co. geteilt wird, ist das meist schon die halbe Miete auf dem Weg zum Spendenziel.

Nutzen Sie auch hier den Service, den die Spendenplattformen bieten! Oftmals finden sich dort Erfolgsgeschichten anderer Vereine, die man unkompliziert adaptieren kann. Man muss das Rad also nicht immer neu erfinden, wenn man Gelder für die Vereinskasse einwerben möchte.  

Neues aus dem Blog