Zurück in die Zukunft

Nachbarschaft "Zum Parlament"

Ein neuer Unterstand sichert unsere Zukunft. Für den jährlichen Bau unserer Darstellungen zum Heimatfest in Schwelm brauchen wir dringend einen neuen Unterstand. Er soll die Arbeitsflächen von 11m x 6m in einer Höhe von 5,5m abdecken.
330 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
5.365 € von 5.000 €
69 Unterstützer
107 Prozent

Über das Projekt

Ein neuer Unterstand sichert unsere Zukunft.

Für den jährlichen Bau unserer Darstellungen zum Heimatfest in Schwelm brauchen wir dringend einen neuen Unterstand. Es ist ein „Car“- Port geplant, das die Arbeitsflächen von 11m x 6m in einer Höhe von 5,5m abdeckt.
So können wir sicher und trocken für unsere Heimatfest in Schwelm bauen.

Finanzierungszeitraum:
15.02.2021 - 23.04.2021
Realisierungszeitraum:
Sommer 2021 - Frühjahr 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Unsere Arbeiten für das jährliche Heimatfest schützen

Für den jährlichen Bau unserer Darstellungen zum Heimatfest in Schwelm brauchen wir einen neuen Unterstand. Es ist ein „Car“- Port geplant, das die Arbeitsflächen von 11m x 6m in einer Höhe von 5,5m abdeckt. Da unsere Darstellungen auf dem Brauchtumswagen überwiegend aus Papier und Kleister bestehen, muss der Wagen in der ca. 3 monatigen Bauphase trocken gehalten werden. So wird der Brauchtumswagen erst am Tag des Heimatfestes den Unterstand verlassen.
Schäden durch Regen und Sturm können wir damit verhindern.
Neben der handwerklichen und finanziellen Eigenleistung, die wir erbringen können, benötigen wir 5.000 € für den Bau des „Car“- Ports.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Im Jahr 2017 haben wir mit der Neugestaltung unseres Bauplatzes begonnen. Eine umfassendere Planung war notwendig, da unser Bauplatz bei Regen auch schnell zur Schlammwüste wurde. Die Planung geht über 4 Jahre und wurde 2020 durch Corona deutlich eingebremst. Der bisherige Unterstand erfüllte nur eingeschränkt unseren tatsächlichen Bedarf. Im Rahmen der geplanten Maßnahmen mussten wir ihn abbauen und entsorgen.
Für den jährlichen Bau unserer Darstellungen zum Heimatfest in Schwelm brauchen wir einen neuen Unterstand. Es wird eine Arbeitsfläche von 11m x 6m in einer Höhe von 5,5m abgedeckt.
Für unsere aktiven Mitglieder bedeutet dies eine erhebliche Arbeitserleichterung und Verbesserung der Sicherheit beim Bau unserer Darstellungen. Der wichtigste Grund ist aber, unsere Darstellungen auf dem Brauchtumswagen, die überwiegend aus Papier und Kleister besteht, in der ca. 3 monatigen Bauphase trocken zu halten.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Als gemeinnütziger Verein bestreiten wir alle Ausgaben über Spenden und Mitgliedsbeiträge. Mit einem moderaten Beitrag kommen wir unserer Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft nach, vielen die Möglichkeit der Mitgliedschaft in unserer Nachbarschaft zu ermöglichen. Größere Anschaffungen und Investitionen bedürfen daher einer teils mehrjährigen Planung.
Zusammen mit den anderen 12 Nachbarschaften in Schwelm gestalten wir unser jährliches Heimatfest in Schwelm. Wenn unsere Beiträge am Heimatfestzug nicht teilnehmen können, da sie durch die Witterungsumstände beschädigt wurden, schadet das dem gemeinsamen Auftritt aller Nachbarschaften.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung wird der geplante Unterstand für die Arbeitsflächen von 11m x 6m in einer Höhe von 5,5m statisch berechnet und gebaut. So können dann zeitnah die notwendigen Rahmenbedingungen hergestellt werden.
Sollten weitere Mittel zusammenkommen, werden wir den Spielplatz für unseren Nachwuchs neu aufbauen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Nachbarschaft "Zum Parlament"

Wir sind die Nachbarschaft Zum Parlament aus Schwelm.
Wer, wie wir 1936 als eine der 13 Nachbarschaften in Schwelm gegründet wurde, hat 83 Jahre Vereinsgeschichte auf dem Buckel. Viele Generationen haben seitdem in der Nachbarschaft und am Bau der Heimatfestbeiträge mitgewirkt. Sie haben das geschaffen, mit dem wir heute das Nachbarschaftsleben gestalten können. Dabei ist einiges in die Jahre gekommen und erfüllt schon länger nicht mehr seinen Zweck. Doch wir haben auch die Verpflichtung, es für die kommende Generation zu erhalten und fit zu machen.
Der Bauplatz
Eine wichtige Grundlage ist unser Bauplatz, er bildet sozusagen das Basislager für alle Aktivitäten. Hier bauen wir die Beiträge für das jährliche Heimatfest. Es ist aber auch der Treffpunkt der Nachbarschaft, wenn es etwas zu besprechen oder zu feiern gibt. So war es uns wichtig, den 40 Jahre alten Bestand für die Zukunft herzurichten. Leider war einiges nicht mehr herzustellen, so dass wir 2017 mit den Planungen für eine Neugestaltung begonnen haben. Heute haben wir einen Teil unserer Pläne realisiert, sind aber 2020 durch Covid-19 ins Hintertreffen geraten. Es konnten keine Überschüsse erwirtschaftet werden, die wir für die weitere Entwicklung benötigen.
Die Baukunst
Jede Nachbarschaft hat ihren eigenen Baustil, so auch wir. Natürlich verändern sich die Dinge auch im Laufe der Zeit, aber es bilden sich Herangehensweisen aus, die es uns als Mitglieder möglich machen, an einem Strang zu ziehen. Damit kommen wir zum nächsten Grundstein unserer Nachbarschaft.
Die Gemeinschaft
Neben den zuvor genannten Grundsteinen ist die Gemeinschaft unserer Mitglieder natürlich der Kern unserer Aktivitäten. Da sind viele unterschiedliche Kompetenzen, die sich einer Idee verschrieben haben. Jeder bringt etwas mit, was bisweilen auch sehr prägend sein kann. Das kann sein, das einer schweißen kann und man plötzlich Dinge machen kann, die vorher nicht möglich waren. Da ist die Kauffrau oder der Kaufmann, der Ideen hat, wie man etwas günstiger einkaufen kann. Jemand ist bereit, sich für eine bestimmte Bauweise schulen zu lassen und kann damit neue Akzente setzen.
Die Jugend
Es ist eigentlich selbstredend, dass wir ohne Nachwuchs in den Nachbarschaften langsam schrumpfen werden und darüber hinaus auch nicht mehr genügend Menschen haben, die aktiv einen Zug gestalten können. Daher war es für uns klar, dass wir unsere Jugendarbeit intensivieren müssen. Die Satzungsänderung aus dem Jahr 2020 hat hier die Weichen für die Zukunft gestellt

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Nachbarschaft "Zum Parlament"
Jochen Stobbe
Schulstraße 31
58332 Schwelm
Deutschland

Nachbarschaft "Zum Parlament" e. V.
Schulstraße 31
58332 Schwelm

Vereinsregister: VR 10309
Registergericht: Amtsgericht Hagen
Steuernummer 341/5770

Vertreten durch:
Jochen Stobbe (Obernachbar)
Karsten Neuhaus (stellv. Obernachbar)
Alexandra Dau (1. Kassiererin)

Project-ID: 15652