Zirkus Flip Flop

Förderverein der Markus-Gottwalt-Schulen

Der Mitmachzirkus soll die Kinder anleiten, in der Gruppe durch gemeinsames Handeln voneinander und miteinander zu lernen. Sie sollen die eigene Persönlichkeit entdecken und gleichzeitig ihre eigene Grenzen erfahren und erweitern.
185 € Unterstützung durch Ihre Bank!
370 € von 4.000 €
76 Tage
4 Unterstützer
9 Prozent

Über das Projekt

Die respektvolle Zusammenarbeit sowie Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, bildet das übergeordnete Ziel des Projekts. Um gemeinsam einen Erfolg zu erzielen, ist es wichtig, sich anzustrengen, durchzuhalten und andere zu unterstützen. An das Alter angepasste Übungen machen es möglich, die eigene Persönlichkeit zu entdecken, anzunehmen und zu entfalten, um Mut für den eigenen Auftritt zu bekommen.

Finanzierungszeitraum:
16.05.2024 - 14.08.2024
Realisierungszeitraum:
Herbst 2024
Worum geht es in diesem Projekt?

An vier Schultagen proben mehrere Klassen gleichzeitig im Zirkuszelt mit den Zirkus Flip Flop Profis und jeden Abend stellen dann die Nachwuchsartisten das Gelernte im Zirkuszelt dar.
Bei allen Vorstellungen toben lustige, freche Clowns durch die Manege, es wird jongliert und geturnt. Cowboys schießen rückwärts Luftballons ab, Piraten stechen mit langen Schwertern in eine Kiste, aus der das Opfer dennoch unversehrt aussteigt.
Tauben und Ziegen werden gebändigt und HulaReifen im Dutzend um die Taille geschwungen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ein Ziel des Mitmachzirkus ist es, in der Gruppe durch gemeinsames Handeln voneinander und miteinander zu lernen.
Respektvolle Zusammenarbeit sowie Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, ist Teil des pädagogischen Konzepts.
Akzeptanz, Konflikt- und Kritikfähigkeit spielen dabei eine wesentliche Rolle.
Um gemeinsam einen Erfolg zu erzielen, ist es wichtig sich anzustrengen, durchzuhalten und andere zu unterstützen.
Die Selbstentdeckung und künstlerische Entfaltung des Einzelnen in der Gruppe sowie rücksichtsvolles Handeln bei den Proben und den Auftritten sind die zentralen Ziele des Projekts.
Zielgruppe sind die Jahrgangsstufen 1-4 der Grundschule sowie die Klassen 5 und 6 der Mittelschule. Das entspricht einer Schülerzahl von rund 190 Kindern.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrer Unterstützung leisten Sie einen ganz wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung bei den Jungen und Mädchen.
An das Alter angepasste Übungen ermöglichen es, eigene Grenzen zu erfahren und zu erweitern. Dies erlaubt, die eigene Persönlichkeit zu entdecken, anzunehmen und zu entfalten, um Mut für den Auftritt zu bekommen.
Beim Umgang mit Tieren werden anfängliche Ängste überwunden und Selbstvertrauen aufgebaut. Die Tiere sind für die Schülerinnen und Schüler ein Ruhepol während des Auftritts.
Durch Kombination von Spaß und Aufmerksamkeit werden kognitive und motorische Talente gefördert, die Reaktionsfähigkeit und der Gleichgewichtssinn geschult.
Artistisches Training bietet Möglichkeiten, damit Kraft, Ausdauer, Disziplin und Geschicklichkeit wachsen könnnen.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden die Projektkosten finanziert. Die bereits geschilderte Schulung der Schülerinnen und Schüler durch die Zirkus-Profis verursacht Kosten, die durch die finanzielle Unterstützung von außen in einem aktzeptablen Maß gehalten werden sollen.
Gerade für Kinder aus sozial schwachen Elternhäusern stellt der normale Eigenbeitrag eine nicht unerhebliche Hürde für die Teilnahme dar.
Sollte der Fall eintreten, dass am Ende des Projekts die Kosten durch die Förderung mehr als gedeckelt sein sollten, wird der übersteigende Betrag in weitere kleinere Projekte fließen, die der Persönlichkeitsbildung und Talentförderung unserer Kinder dienen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Förderverein der Markus-Gottwalt-Schulen

Hinter dem Projekt steht die gesamte Schulfamilie.
Neben den betreffenden Schülerinnen und Schülern sind dies natürlich auch die Lehrkräfte. Ihre Aufgabe besteht nicht nur in der Beaufsichtigung der Kinder bei den Proben und den Aufführungen. Vielmehr sollen die Jüngsten im Unterricht auch auf das Ereignis und die " ganz besonderen Unterrichtstage" vorbereitet werden.
Unterstützung wird in der Vorbereitung und Durchführung auch die gewählte Elternvertretung leisten. Ihr genauer Aufgabenbereich wird zu einem späteren Zeitpunkt noch festgelegt.

Weitersagen und merken

Teilen Sie dieses Projekt mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Damit leisten Sie neben Ihrer finanziellen Unterstützung einen wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Wenn Sie das Projekt auf Ihrer eigenen Website einbinden und bewerben möchten, nutzen Sie einfach den angezeigten Code, der über das Link-Symbol bereitgestellt wird.

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Förderverein der Markus-Gottwalt-Schulen
Peter Lehr
Ruckstraße 6
92676 Eschenbach i.d. OPf.
Deutschland

Project-ID: 24140