#WirfürEuch - Hilfen für Bundeswehrfamilien in den Flutgebieten

Katholische Familienstiftung für Soldaten

Die Katholische Militärseelsorge und die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V. helfen in diesem Gemeinschaftsprojekt Familien von Soldatinnen und Soldaten sowie Zivilbediensteten der Bundeswehr, die von der Flut betroffen sind.
2.400 € von 10.000 €
48 Tage
13 Unterstützer
24 Prozent

Über das Projekt

Die Starkregenereignisse im Juli sind nun schon einige Zeit vorüber - die Bewältigung der Folgen ist es noch lange nicht. In diesem Gemeinschaftsprojekt richten Militärseelsorge, KAS und Familienstiftung in 40 Kasernen rund um das Flutgebiet #WirfürEuch-Lotsen ein. An diese können sich die Betroffenen Bundeswehrangehörigen mit ihren Ideen für Unterstützung wenden. Die Lotsen kümmern sich dann gemeinsam mit den drei Projektpartnern darum, dass aus diesen Ideen tatsächliche Hilfe wird.

Finanzierungszeitraum:
07.09.2021 - 05.12.2021
Realisierungszeitraum:
Solange wie nötig!!!
Worum geht es in diesem Projekt?

Die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V. und die Militärseelsorge unterstützen gemeinsam und solange wie nötig betroffene Familien von Soldatinnen und Soldaten sowie Zivilbediensteten der Bundeswehr in den Flutgebieten. Gefördert werden alle Formen von inhaltlichen Hilfen, die den von der Flut betroffenen Familien zu Gute kommen. Beispiele für gerne geförderte Hilfen sind Ferienmaßnahmen für Kinder, therapeutische oder seelsorgliche Begleitung von Familien, Kinderbetreuung, Familienausflüge.

Ausgenommen von diesem Projekt sind die Finanzierung von Wiederaufbaumaßnahmen oder die Wiederanschaffung von Privatbesitz.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es, die betroffenen Familien in den Flutgebieten, die seit Wochen und auf nicht absehbare Zeit damit beschäftigt sind, ihr Zuhause zu retten und wieder aufzubauen, größtmöglich in dieser Situation zu begleiten und zu unterstützen.
Unterstützung kann durch therapeutische oder seelsorgliche Betreuung erfolgen, durch ein Feriencamp für die Kinder oder ... oder ...

Die Betroffenen wissen selber am besten, was ihnen in ihrer Situation hilft. Deswegen sind in den Kasernen im Flutgebiet #WirfürEuch-Lotsen eingewiesen, bei denen sich die Betroffenen melden können. Die Lotsen kümmern sich mit der KAS und der Militärseelsorge darum, dass die benötigte Hilfe für die Familien organisiert und finanziert wird.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Dieses Spendenprojekt richtet sich
- insbesondere an alle Angehörigen der Bundeswehr, die ihre von der Flut betroffenen Kameraden unterstützen wollen,
- außerdem an alle, die Solidarität und Wertschätzung für unsere Streitkräfte empfinden und ihre Verbundenheit tatkräftig zum Ausdruck bringen möchten.

Auch in der Bundeswehr gibt es Menschen, die durch die Starkregenereignisse der jüngsten Zeit vieles oder fast alles verloren haben und die jetzt gerade damit befasst sind, neben ihrem Dienst zur Sicherheit unseres Landes sich und ihren Angehörigen eine Zukunft zu geben. Der Wiederaufbau von zerstörten Häusern und Wohnungen, die Wiederanschaffung von verloren gegangenem Besitz kostet viel Kraft, Zeit und Geld.
In diesem Gemeinschaftsprojekt möchten wir von der Familienstiftung gemeinsam mit Militärseelsorge und KAS für die Betroffenen da sein und ihnen genau die Form von Hilfe ermöglichen, die sie sich in ihrer momentanen Situation wünschen. Und damit möchten wir ihnen auch zeigen, dass sie weder vergessen noch alleingelassen sind.

Damit reiht sich #WirfürEuch in die große Solidarität ein, die in unserem Land in der Unterstützung der Flutopfer vorhanden ist. Wir laden Sie sehr herzlich dazu ein, mit Ihrer Spende ein Teil von #WirfürEuch zu werden.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Spendensumme, die in diesem Crowdfunding-Projekt zusammenkommt, wird zu 100% - also ohne Abschlag für Verwaltungskosten - an die KAS übergeben und dient dort zur Mitfinanzierung der Fluthilfen. Die Mittel werden dort von den #WirfürEuch-Lotsen in den Bundeswehr-Standorten in den Flutgebieten für die diversen Hilfsangebote abgerufen.

Wer steht hinter dem Projekt?
Katholische Familienstiftung für Soldaten

Hinter dem Projekt steht die Katholische Familienstiftung für Soldaten mit ihren Förderpartnern KAS e.V. (Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung) und Katholische Militärseelsorge.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Katholische Familienstiftung für Soldaten
Rainer Krotz
Hranitzkystrasse 22 u. 24
12277 Berlin
Deutschland

Project-ID: 16699