Wir Imkern! Bienenpädagogik für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Raphaelsheim gGmbH

Der sich jährlich wiederholende Bienenzyklus ist eines der spannendsten Naturphänomene, die wir vor unseren eigenen Haustür entdecken können. Auf unzählige Fragen wollen wir unseren begeisterten Kindern und Jugendlichen praxisnahe Antworten bieten.
45 € Unterstützung durch Ihre Bank!
380 € von 5.000 €
27 Tage
9 Unterstützer
7 Prozent

Über das Projekt

Fast 80% aller Wild- und Nutzpflanzen werden von der Honigbiene bestäubt. Die Honigbiene ist somit eines unserer wichtigsten Nutztiere.
Wir wollen unseren Kindern und Jugendlichen nicht nur theoretisches Wissen vermitteln, sondern praxisnahe Lernangebote ermöglichen, die unser Denken und Handeln nachhaltig verändern und Leidenschaft für Natur und Umwelt entfachen.

Finanzierungszeitraum:
13.06.2024 - 18.08.2024
Realisierungszeitraum:
Sommer/Herbst 2024
Worum geht es in diesem Projekt?

Der Nutzen und der Stellenwert der Honigbiene für die Natur und auch für den Menschen können gar nicht genug betont werden. Nach Rind und Schwein ist die Honigbiene das drittwichtigste Nutztier. Unsere Kinder und Jugendlichen entdecken den Jahreszyklus der "Schwarmintelligenz" und dürfen sich hier von den vielfältigen Aufgaben und Fähigkeiten der Honigbienen begeistern lassen.
Es wird zudem verdeutlicht, in welch empfindlichen Gleichgewicht der Bienenstock steht und wie vorteilhaft, aber auch nachteilig sich der Einfluss des Menschen hier auswirken kann.

Die Arbeit am Bienenstock wird jährlich in Frühjahr und Sommer durch die leckere Honigernte belohnt. Zertifizierte Kräfte (D.I.B. Honigkurs) begleiten die Kinder und Jugendlichen bei der fachgerechten Bearbeitung und Lagerung des Honigs. Naschen und Probieren gehören hier, trotz hygienischer Auflagen, unbedingt dazu!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Arbeit mit Honigbienen am Bienenschaukasten und später in der Schulimkerei bietet vielfältige und einzigartige Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche jeglicher Altersstufe und ermöglicht eine besondere Begegnung und Auseinandersetzung mit der Natur.

Unsere Kinder und Jugendlichen:

- lernen die Biologie und Lebensweise der Honigbiene kennen und setzen sich mit den Abläufen im Bienenvolk auseinander

- erfahren Zusammenhänge in der Natur (Verbindung von Ökologie und Ökonomie)

- schule ihre Beobachtungsgabe und bauen Berührungsängste gegenüber der Biene ab

- erlernen gestalterische und handwerkliche Fähigkeiten durch die Arbeit am Bienenvolk, das Ernten des Honigs etc.

- übernehmen Verantwortung gegenüber Lebewesen sowie der Natur und erfahren die Bedeutung der Nachhaltigkeit praxisorientiert.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrer Unterstützung setzen Sie ein klares Zeichen für praxisnahe Bildung im Bereich Natur und Umwelt. Junge Menschen werden für die Arbeit in der Natur und Landwirtschaft begeistert und entdecken spannende und gewinnbringende Themen, außerhalb der digitalen Welten.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von der Spendensumme wollen wir 3-4 Bienenvölker und dazugehörige Bienenbeuten finanzieren. (inkl. Brutraum, Honigraum, Absperrgitter, Futterzargen, Rähmchen, Bienenflucht, Wachsplatten, Deckel)

Zudem benötigen wir Werkzeuge und Zubehör, die uns bei der Bewirtschaftung der Völker dienen sollen. Hierzu gehören Schutzkleidung, Stockmeißel, Stockwaage, Smoker, Sonnenwachsschmelzer, Honigschleuder, Refraktometer, Entdeckelungsgeschirr, Siebe, Honiggläser, Oxalsäureverdampfer.

Noch verfügbare finanzielle Mittel, werden für Lehrmaterial (Anschauungsmaterial) und Fortbildungen genutzt (z.B. Imkerschulungen)

Wer steht hinter dem Projekt?
Raphaelsheim gGmbH


Leander Mainzer
Einrichtungsleitung St. Joseph Kinder- und Jugendhaus

Wolfram Vollbrecht
Schulleitung St. Franziskusschule

Die St. Franziskusschule und das St. Joseph Kinder- und Jugendhaus, beides Einrichtungen der Raphaelsheim gGmbH, betreiben das Projekt gemeinsam und garantieren somit eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Projektentwicklung.

Weitersagen und merken

Teilen Sie dieses Projekt mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Damit leisten Sie neben Ihrer finanziellen Unterstützung einen wichtigen Beitrag zum Erfolg.

Wenn Sie das Projekt auf Ihrer eigenen Website einbinden und bewerben möchten, nutzen Sie einfach den angezeigten Code, der über das Link-Symbol bereitgestellt wird.

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Raphaelsheim gGmbH
Benno Pickel
Auf der Rinne 31
37308 Heilbad Heiligenstadt
Deutschland

Project-ID: 27025