SV Bad Laer Vereinsbulli

SV Bad Laer von 1931 e.V.

Projekt erfolgreich
37.015 € von 30.000 €
17 Unterstützer
123 Prozent

Über das Projekt

Mit dem Vereinssbus sieben Mal um die Erde - das muss reichen - #vieleschaffenmehr

Finanzierungszeitraum:
03.08.2020 - 31.01.2021
Realisierungszeitraum:
3 Monate
Worum geht es in diesem Projekt?

Beim Blick auf den Kilometerzähler des Teamfahrzeuges vom Bad Laerer e.V. sticht die Zahl mit sechs Stellen ins Auge - 280 000 Kilometer - hat der mittlerweile in die Jahre gekommene Ford Transit auf der Uhr. So manche Mannschaft des SV Bad Laer wurde mit dem grauen Bulli zu wichtigen Spielen gefahren, so mancher Sieg wurde in ihm gefeiert, aber auch nach so manch schmerzlicher Niederlage auf der Heimfahrt neuer Mut gefasst und der Teamgeist geschürt.
Auf den Teamgeist - im weiteren Sinne – setzt der SV Bad Laer nun auch mit einem neuen, nicht weniger ehrgeizigen Crowdfunding-Projekt. Denn der alte Bulli, der die Bad Laerer Sportlerinnen und Sportler, bei einer Äquatorlänge von 40.000 km – bildlich beschrieben - sage und schreibe sieben Mal sicher um Mutter Erde gefahren hat, soll durch ein neues Teamfahrzeug ersetzt werden. Warum ein Vereinsbulli für den Bad Laerer Sportverein so wichtig ist erklärt Mitinitiator der Crowdfundig-Aktion und der Trainer der Bad Laerer Fußball-D Jugend Franjo Kersten: „Viele unserer Auswärtsspiele finden am Wochenende, aber auch in der Woche statt. Um unsere Gegner auf dem Platz oder in der Halle zu treffen sind wir nicht nur ortsnah, sondern auch weit über die Grenzen des Osnabrücker Südkreises hinaus unterwegs. Natürlich gibt es viele engagierte Eltern, die gerne Fahrdienste übernehmen, aber auch hier stoßen wir was die gemeinsamen Planungen angeht oft an unsere Grenzen.“ Neben den Spielerinnen und Spielern muss gerade wenn es auf Turniere geht auch noch einiges an Material transportiert werden, so Kersten. „Da ist ein Bulli unverzichtbar!“
Um die Anschaffungskosten für den neuen Transporter zu stemmen, entschloss sich der Sportverein, das Projekt auf die Crowdfunding-Plattform der Volksbank Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle zu stellen. „Mit der Volksbank hat unser SV Bad Laer einen starken Partner für sein neuestes Projekt gefunden“, freut sich der 1.Vorsitzender Jürgen Mentrup . „Wir hoffen das sich neben Firmen, Vereinen und Organisationen auch Privatpersonen finden, die unser Herzensprojekt unterstützen !“, heißt es weiter. Eine Crowdfunding-Aktion zeichnet sich dadurch aus, dass eine Vielzahl von Menschen – dank ihrer finanziellen Unterstützung – gemeinsam ein Projekt realisieren. Hierbei gilt das "Alles-oder-nichts"-Prinzip. Wenn der benötigte Mindestbetrag innerhalb eines gewissen Zeitraums erreicht wird, wird die Projektsumme ausgezahlt. Andernfalls erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück.. Wir hoffen darauf, dass wir bei diesem Projekt zur Finanzierung eines neuen Teamfahrzeuges zahlreiche Unterstützer finden. Denn das ist der beste Beweis, dass viele mehr schaffen können – was auch Motto der Plattform ist.“
Weitere Informationen zum Crowdfunding-Projekt des SV Bad Laer finden Sie auf der Homepage und auf den Social-Media-Kanälen des Vereins sowie auf der Plattform
https://voba-eg.viele-schaffen-mehr.de/sv-bad-laer-vereinsbulli

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Um die Anschaffungskosten von 30.000 € für den neuen Transporter zu stemmen,hoffen wir das sich neben Firmen, Vereinen und Organisationen auch Privatpersonen finden, die unser Herzensprojekt unterstützen !

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Auf den Teamgeist - im weiteren Sinne – setzt der SV Bad Laer nun auch mit einem neuen, nicht weniger ehrgeizigen Crowdfunding-Projekt. Denn der alte Bulli, der die Bad Laerer Sportlerinnen und Sportler, bei einer Äquatorlänge von 40.000 km – bildlich beschrieben - sage und schreibe sieben Mal sicher um Mutter Erde gefahren hat, soll durch ein neues Teamfahrzeug ersetzt werden. Warum ein Vereinsbulli für den Bad Laerer Sportverein so wichtig ist erklärt Mitinitiator der Crowdfundig-Aktion und der Trainer der Bad Laerer Fußball-D Jugend Franjo Kersten: „Viele unserer Auswärtsspiele finden am Wochenende, aber auch in der Woche statt. Um unsere Gegner auf dem Platz oder in der Halle zu treffen sind wir nicht nur ortsnah, sondern auch weit über die Grenzen des Osnabrücker Südkreises hinaus unterwegs. Natürlich gibt es viele engagierte Eltern, die gerne Fahrdienste übernehmen, aber auch hier stoßen wir was die gemeinsamen Planungen angeht oft an unsere Grenzen.“ Neben den Spielerinnen und Spielern muss gerade wenn es auf Turniere geht auch noch einiges an Material transportiert werden, so Kersten. „Da ist ein Bulli unverzichtbar!“

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird ein Neuer Vereinsbulli gekauft .Falls das Projekt überfinaziert wird geht das überschüssige Geld in den Neukauf eines 2 Vereinsbullis fließen.

Wer steht hinter dem Projekt?
SV Bad Laer von 1931 e.V.

Der SV Bad Laer sein Vorstand und seine Mitglieder.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

SV Bad Laer von 1931 e.V.
Jürgen Mentrup
Warendorfer Straße 15
49196 Bad Laer
Deutschland

Geschäftsführender Vorstand:
Jürgen Mentrup (1.Vorsitzender)
Jan Brinkmann (2.Vorsitzender)
Stefan Bertelsmann (3.Vorsitzender)
Sebastian Ulrichs (1.Kassierer)
Christian Eickhorst (2.Kassierer)
Marc Theinl (1.Schriftführer)
Franjo Kersten (2.Schriftführer)

Project-ID: 14530