Stop-Sicherheitstraining GS Vechelde

Förderverein der Albert-Schweitzer-Grundschule e.V.

Selbstvertrauen und gegenseitiger Respekt sind zwei wichtige Pfeiler der sozialen Interaktion. Wir möchten unsere SchülerInnen in diesen Bereichen stärken und unseren künftigen zweiten Klassen die Teilnahme am Stop-Sicherheitstraining ermöglichen.
1.000 € Unterstützung durch Ihre Bank!
2.172 € von 2.000 €
69 Tage
50 Unterstützer
108 Prozent

Über das Projekt

Alle Kinder des zweiten Jahrgangs sollen im September am Stop-Sicherheitstraining teilnehmen. Der zweitägige Workshop verleiht den Mädchen und Jungen viel Selbstvertrauen, Mut zur Selbstbehauptung, sodass sie stark gemacht werden für die Zukunft. Gleichzeitig legt das Training einen starken Fokus auf gemeinsames Miteinander, respektvollen Umgang und gewaltfreie Kommunikation.

Finanzierungszeitraum:
27.04.2022 - 25.07.2022
Realisierungszeitraum:
September 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten alle unsere SchülerInnen zu starken, selbstbewussten Persönlichkeiten erziehen. Wir sehen seit März 2020 eine deutliche Verschlechterung im Bereich der Sozialkompetenz und möchten dieser Entwicklung als Schulgemeinschaft entgegenwirken. Schule ist ein wichtiger Begegnungsort für Kinder. Durch die Teilnahme am Stop-Sicherheitstraining versprechen wir uns die Verbesserung des Wir-Gefühls, dass die Kinder sich untereinander wieder ein wenig annähern und dass sie Konflikte vermehrt gewaltfrei lösen lernen.

In dem zweitägigen Training werden Kooperationsübungen und -spiele vorgenommen. Diese stärken die Wahrnehmung und den Umgang mit Gefühlen, fördern die Selbst- und Fremdwahrnehmung und lassen die Kinder die eigenen Stärken und die ihrer MitschülerInnen erkennen.
Die Kinder sollen erfahren, dass sie durch Kommunikation und Kooperation Probleme erfolgreicher lösen können. Durch die zwei Tage Stop-Sicherheitstraining machen die Klassen eine positive Gruppenerfahrung. Unser grundsätzliches Ziel ist es, dass jedes Jahr der zweite Jahrgang unserer Grundschule an dem Stop-Sicherheitstraining teilnehmen kann.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele:

  • Gemeinschaftsgefühl stärken
  • Teambuilding
  • Konflikte gewaltfrei lösen
  • Selbstbehauptung
  • "Stop heißt Stop
  • Gegenseitige Wertschätzung


Zielgruppe: Alle Schülerinnen und Schüler des zweiten Jahrgangs im Schuljahr 2022/23.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Die Pandemie geht auch an unseren GrundschülerInnen nicht spurlos vorbei. Wir beobachten die negative Entwicklung, dass viele Kinder ihre Konflikte zunehmend unter körperlichem Einsatz versuchen zu klären. Wir möchten wieder dahin kommen, dass Konflikte verbal und friedlich versucht werden zu lösen und die Kinder untereinander wieder stärker in Kontakt treten lernen.
Das Kollegium der GS Vechelde setzt große Hoffnung in die Umsetzung dieses Training, dass nicht nur die Teamfähigkeit wieder aktivieren soll, als auch Selbstvertrauen und gegenseitige Wertschätzung bei den Kindern entstehen lassen wird.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung ermöglichen wir allen sechs zweiten Klassen der GS Vechelde im September 2022 die Teilnahme am Stop-Sicherheitstraining.
Sollte mehr Geld zusammenkommen, wird das Geld für spätere Projekte im Bereich Sozialkompetenz für unsere Schulgemeinschaft verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?
Förderverein der Albert-Schweitzer-Grundschule e.V.

Der Förderverein der GS Vechelde mit seiner Fördervereinsvorsitzenden Natalie Königsbauer und die Schulleiterin der GS Vechelde Jessica Saalfeld

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Impressum / Kontakt

Förderverein der Albert-Schweitzer-Grundschule e.V.
Natalie Königsbauer
Albert-Schweitzer-Straße 1
38159 Vechelde
Deutschland

1. Vorsitzende: N. Königsbauer
2. Vorsitzende: J. Saalfeld
Steuernummer 13/220/33355
Vereinsregister VR 4230, Amtsgericht Braunschweig

Project-ID: 18693