Sozialkompetenztraining

Förderverein der Siegauenschule

In einem intensiven zweitägigen Workshop im Klassenverband erfahren Grundschüler, wie sie gemeinsam stark sind.
1.590 € Unterstützung durch Ihre Bank!
4.332 € von 8.500 €
59 Tage
107 Unterstützer
50 Prozent

Über das Projekt

Alle Kinder der Siegauenschule sollen an einem zweitägigen Workshop zur Förderung der Sozialkompetenz teilnehmen. In kooperativen Übungen und Spielen lernen die Kinder, ihre eigenen Stärken sowie die Anderer wahrzunehmen und wertzuschätzen. Zudem erfahren sie, dass sie durch Kommunikation und Kooperation Probleme erfolgreich lösen und positive Gruppenerfahrungen machen können.

Finanzierungszeitraum:
09.11.2021 - 31.01.2022
Realisierungszeitraum:
Herbst 2021/ Winter 2022
Worum geht es in diesem Projekt?

Seit einigen Jahren kooperieren wir an der Siegauenschule mit einem externen Anbieter, der mit ausgebildeten Trainern und Trainerinnen in zweitägigen Workshops unsere Arbeit im Bereich des sozialen Lernens unterstützt. Unser grundsätzliches Ziel ist es, jeder Klassenverband mindestens einmal in der Schullaufbahn an einem solchen Training teilnehmen zu lassen. Die Erfahrungen in der Pandemie mit wochenlangen Schulschließungen haben uns erst recht spüren lassen, wie wichtig die Klassen- und Schulgemeinschaft ist. Deshalb sollen am Anfang des neuen Schuljahrs alle Kinder der Schule an einem Workshop teilnehmen. In den Workshops geht es in kooperativen Übungen und Spielen u. a. um die Wahrnehmung von und den Umgang mit Gefühlen, um die Förderung der Selbst- und Fremdwahrnehmung und auch darum, die eigenen Stärken sowie die Anderer wahrzunehmen und wertzuschätzen. Die Kinder sollen erfahren, dass sie durch Kommunikation und Kooperation Probleme erfolgreich lösen und positive Gruppenerfahrungen machen können.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Förderung der Sozialkompetenz von Grundschulkindern ist selbstverständlich Bestandteil des normalen Schulalltags an der Siegauenschule und ist im Klassen- sowie Fachunterricht integriert. Bei einem intensiven Training dürfen die fachlichen Inhalte des sonstigen Unterrichtes aber einmal in den Hintergrund treten um somit den Fokus auf das soziale Miteinander in der Klasse zu legen.
Die Ziele:
• das spielerische Erproben eines bewussten Umgangs mit Gefühlen
• das Erarbeiten und Erproben von Strategien zur Bewältigung von Konfliktsituationen
• das Erleben der Vorteile einer kommunikativen und kooperativen Herangehensweise im Zusammenhang von gemeinsam zu lösenden Problemstellungen
• das Erkennen der Stärken der einzelnen Mitglieder der Klassengemeinschaft - losgelöst vom Unterrichtsalltag
• das Erleben eines wertschätzenden Umgangs mit Fehlern
Zielgruppe sind alle Schüler und Schülerinnen der Siegauenschule. Nebenbei profitieren auch die Klassenleitungen von diesem Projekt, zum einen, weil ihre Beobachtungen durch den Blick von außen ergänzt werden und zum anderen, weil sie – von der planerischen Verantwortung für die Lerninhalte befreit – selber mit einem anderen Blick auf die Kinder der Klasse schauen können. Die KlassenlehrerInnen nehmen im Sinne der Nachhaltigkeit außerdem wertvolle Impulse für die Weiterarbeit im Schulalltag mit.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Gerade während der Pandemie haben Grundschulkinder, ohne dass sie die Gründe dafür durchdringen konnten, auf ihr gewohntes soziales Umfeld verzichten müssen. Seit der Wiederaufnahme eines normaleren Schulbetriebs haben wir beobachtet, dass die Kinder teilweise mehr Schwierigkeiten hatten als vor der Pandemie, ihre Konflikte selbstständig und friedlich zu lösen und allgemein mit der Klassengemeinschaft wieder in Kontakt zu treten. Wir als Lehrkräfte haben einen Nachholbedarf im Bereich der Weiterentwicklung der sozialen Kompetenzen empfunden und sind überzeugt, dass uns dieses Projekt effektiv bei der Verarbeitung etwaiger Probleme unter die Arme greifen kann. Wir halten ein gutes soziales Miteinander in der Klassen- und Schulgemeinschaft für unabdingbar wichtig im Sinne einer positiven Selbstwahrnehmung der einzelnen Kinder sowie des Lernens.
Die gut durchdachte und wissenschaftlich fundierte Konzeption des Anbieters in Kombination mit speziell ausgebildeten pädagogischen Fachkräften ist mit Kosten verbunden, die über die zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln einer öffentlichen Grundschule hinausgehen. Nicht alle Eltern sind in der Lage, sich an der Finanzierung zu beteiligen, aber jedes Kind unserer Schule soll am Projekt teilnehmen können.

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung sollen die Kosten des Anbieters aufgebracht werden. Für den Fall, dass über das Crowdfunding mehr Geld zusammenkommt als benötigt, sollen diese zusätzlichen Geldmittel für zukünftige Projekte im Bereich der Förderung der Sozialkompetenz zurückgelegt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?
Förderverein der Siegauenschule

Verantwortlich für die Finanzierung und Durchführung des Projekts ist – in Absprache mit Schulleitung sowie Kollegium – der seit fast 30 Jahren aktive Förderverein der Siegauenschule.

Weitersagen und merken

Wenn Sie die Social Media Buttons anklicken, werden Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten an die Diensteanbieter übertragen und dort ggf. gespeichert.

Fan werden
Impressum / Kontakt

Förderverein der Siegauenschule
Claudia Koppenol
Mondorfer Straße 78
53844 Troisdorf
Deutschland

Steuernummer: 220/5958/1038

Project-ID: 16816