Sicherheit im Segelflug

Aero Club Weiden

Die aktive Sicherheit in der Segelflugausbildung soll durch den Einsatz eines Haubenblitzers erhöht werden. Die passive Sicherheit bei der Ausbildung soll durch automatisch auslösende Fallschirme verbessert werden.
50 von 50 Fans erreicht
9 Tage
50 Fans

ⓘ Dieses Video wird über YouTube abgespielt. Sobald Sie das Video starten, werden Daten an YouTube übertragen. Details stehen in unserem Datenschutzhinweis.

Fan werden und Projektnews abonnieren

Das Projekt benötigt noch 0 Fans um die Finanzierungsphase zu starten.

Verbleibende Zeit für das Erreichen der notwendigen Fananzahl: 9 Tage

Über das Projekt

Durch den Einabu eines sogenannten Haubenblitzers in den vorderen Cockpitrahmen werden entgegenkommendes Flugzeuge deutlich früher erkannt. Zusammenstöße in der Luft können damit vermieden werde. Um die passive Sicherheit in der Segelflugausbildung zu verbessern, ist die Anschaffung von automatisch auslösenden Rettungsfallschirmen vorgesehen.

Realisierungszeitraum:
Sommer 2024
Finanzierungssumme:
4.000 €
Worum geht es in diesem Projekt?

Die Sicherheit hat bei der Fliegerei und damit auch bei Segelflug oberste Priorität. Der Segelflug nutzt die Sonnenernergie in Form von aufsteigender Luft in sogenannten Thermikblasen. So können Strecken von 1000 km und darüber hinaus mit reiner Sonnenernergie geflogen werden. Durch die teilweise sehr engen Thermikblasen ergibt sich, dass oftmals viele Segelflugzeuge dich nebeneinander oder übereinander fliegen. Hier gilt es, Zusammenstöße zu verhinderen. Durch den Einsatz moderner LED Blitzer im vorderen Haubenrahmen können andere Flugzeuge nun deutlcih früher gesehen und damit Kollisionen Vermieden werden. Schon seid langer Zeit sind Rettungsfallschirme in den Segelflugzeugen vorgeschrieben. Die passive Sicherheit im Schulungsdoppelsitzer soll durch den Einsatz automatisch auslösender Fallschirme verbessert werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele: Verbesserung der Sicherheit in der Segelflugausbildung
Zielgruppe: Flugschüler, insbesondere Jugendliche, die auf dem Vereinsdoppelsitzer ASK 13 ausgebildet werden.

Warum sollten Sie dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt sollte unterstützt werden, um die Gefahr von Unfällen bei der Ausbilung zu verringern

Was geschieht mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Anschaffung und Einbau des Haubenblitzers
Anschaffung von automatisch auslösenden Rettungsfallschirmen
Zusätzliches Geld wird für den Kauf weiterer Haubenblitzer für die Schulungseinsitzer verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?
Aero Club Weiden

Aero Club Weiden

Impressum / Kontakt

Aero Club Weiden
Hermann Mensing
Huettenwerk/6
92729 Weiherhammer
Deutschland

Project-ID: 22044