Schul- und Voltipferd für den RFV Neckartailfingen

Reit- und Fahrverein Neckartailfingen e. V.

650 € Unterstützung durch Ihre Bank!
Projekt erfolgreich
4.707 € von 4.000 €
127 Unterstützer
117 Prozent

Erfolgreiches Crowdfunding Projekt - Willkommen Felix

Zahlreiche Stunden auf der Autobahn, unzählige Telefonate und bestimmt auch die ein oder andere schlaflose Nacht später – endlich haben wir IHN gefunden: Unser neues Schul- und Voltipferd. Zahlreiche Menschen haben unser gemeinsames Crowdfundigprojekt im letzten Jahr unterstützt und dafür möchten wir nochmal ganz herzlich DANKE sagen.
Die Anforderungen an unseren Neuzugang sind hoch, weshalb die Suche seit Dezember schon einige Nerven gekostet hat. Wir sind der Überzeugung mit Felix das richtige Pferd gefunden zu haben. Aber lest selbst: Hallihallo,
Ich bin Felix und bin seit ein paar Tagen hier in meinem neuen Zuhause. Aber erstmal kurz zu mir: Ich bin ein 10 Jähriger Wallach, so ganz genau wurde ich schon länger nicht gemessen, aber wahrscheinlich bin ich ca. 178cm groß. Ein paar von euch durfte ich schon kennenlernen, denn ihr seid mich ja schon zum Schmusen vorbeigekommen. Das mag ich am liebsten. Aber auch auf meine neuen Aufgaben als euer Reitpferd und euer Voltipferd freue ich mich sehr. Vor allem beim Volti muss ich noch viel lernen Die Mädels verlagern ihr Gewicht, turnen ganz schön rum oder sitzen plötzlich rückwärts, woher soll ich wissen, dass ich da weiterlaufen soll. Am schwierigsten ist der Auf- und Abgang. Warum machen die es sich denn so schwer und wollen das ich weiterlaufen zum Aufsitzen und dann verliere ich auch nach zwei Runden meinen Reiter schon wieder. Als ich hier angekommen bin, haben schon ganz viele auf mich gewartet, aber das hat mich nicht gestört. Um mich aus der Ruhe zubringen müsst ihr euch schon bisschen mehr anstrengen. Meine Box finde ich total super und mit meinen neuen Freunden Lenni und Leon verstehe ich mich auch schon ganz gut.
Wer mich näher kennenlernen möchte kann einfach mal vorbeikommen, ich freue mich über jede Krauleinheit.
Liebe Grüße euer Felix

Lesen

Projekt erfolgreich abgeschlossen - Jetzt geht die Suche los!

Der Reit- und Fahrverein in Neckartailfingen kann dank Crowdfunding der Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG ein neues Schul- und Voltipferd anschaffen. Stolze 4.707 Euro sammelte der Verein über die Crowdfunding-Plattform ein, auf der Förderer des Projekts Geld spenden konnten. Für jede Spende ab fünf Euro unterstützte die Bank das Projekt mit weiteren fünf Euro aus dem Volksbank-Spendentopf – insgesamt 650 Euro. Das Crowdfunding-Projekt „Schul- und Voltipferd für den RFV Neckartailfingen“ war bereits im September gestartet und wurde jetzt Ende Dezember erfolgreich abgeschlossen. An der Aktion beteiligten sich 130 Personen – ganz nach dem Motto „Viele schaffen mehr“ konnte so das Finanzierungsziel von 4.000 Euro erreicht werden.

„Wir möchten unseren Reitschülern die Möglichkeit geben von gut ausgebildeten Schulpferden zu lernen und gemeinsam Spaß zu haben und Erfahrungen zu sammeln. Ohne Crowdfunding der Volksbank hätten wir die Kosten für das Pferd nicht so leicht schultern können – vielen Dank an alle Unterstützer“, so Fabienne Wohlt, Initiatorin des Projekts „Jetzt kann die Suche nach einem passenden Pferd starten“.

Lesen

We did it! 4000€ spenden gesammelt

Wir haben es tatsächlich gemeinsam geschafft! 4000€ in weniger als 2 Monaten. Vielen Dank an alle Unterstützer und natürlich auch an die Volksbank Kirchheim-Nürtingen.

Natürlich läuft unser Crowdfundingprojekt trotzdem noch bis zum 23. Dezember weiter und auch die Volksbank zahlt weiterhin für die ersten 200 Unterstützer ab 5€ die 5€ Co-funding oben drauf. Alles was über die 4000€ darüber raus geht kommt ebenfalls dem neuen Schulpferd zu Gute (Kaufpreis, Ausbildung, Ausrüstung etc.)

Lesen

Halbzeit und 3000€ Marke!

Gerade einmal knapp die Hälfte der Zeit ist um und wir haben gemeinsam die 3000€ Marke geknackt.
Schon 83 Menschen haben unser Projekt unterstützt. Vielen vielen Dank an jeden Einzelnen!

Und nicht vergessen: Für die ersten 200 Unterstützer ab 5€ legt die Volksbank noch einmal je 5€ oben drauf!

Lesen

Der perfekte Einstieg in den Reitsport - Die Schulpferde

Meine „Reiterkarriere“ begann auf unseren vier früheren Shetlandponys Max, Moritz, Fritz und Isabell. Auf Ihnen konnte ich alle Basics erlernen. Vom wie putze ich mein Pony über Satteln und Trensen, bis hin zu den ersten Ausritten, ohne Sattel reiten oder den ersten kleinen Sprüngen war alles dabei. Nach dieser tollen Zeit mit den kleinen Schlitzohren folgte der nächste Step: Ich durfte in die Großpferdreitstunde wechseln, Gott war ich aufgeregt!

Von da an hatte ich den ganzen Spaß, den ich schon auf den Ponys hatte, auf den etwas größeren Pferden. Auch hier konnte ich viel dazulernen. Ich hatte die Möglichkeit durch tolle Lehrmeister meine Leidenschaft für das Springen zu entdecken, mich aber auch in der Dressur weiterzuentwickeln. Die ersten Turnierstarts ließen nicht lange auf sich warten. Somit fuhren wir, unterstütz von unserer damaligen Reitlehrerin, mit einer Horde Mädels und unseren Schulis auf einige Turniere in der Umgebung. Egal ob Reiterwettbewerb, E-Dressur, Springreiterwettbewerb oder E-Springen wir hatten überall unseren Spaß und konnten neben Erfahrungen auch noch viele Schleifen sammeln.

Natürlich lief nicht immer alles rund, oft lag man im Dreck weil die Pferdchen meinten mit uns durch die Halle zu fetzen und dabei noch ein paar Bocksprünge zu absolvieren - man musste schließlich zeigen was man kann! Teilweise war ich mehr davon überzeugt als mein Partner, über den bevorstehenden Sprung springen zu wollen und sprang gut und gerne mal allein. Doch bei all den Kamikaze Aktionen ist nie ernsthaft etwas passiert. Pferde passen ja doch immer auf das wertvolle Gut auf Ihrem Rücken auf. Es war trotz allem nicht immer leicht, die Schulis haben uns oft gezeigt, dass sie nicht alles von selbst machen und wir, wenn wir etwas wollen schon genaue Hilfen geben müssen. Doch genau so lernt man reiten und ist im Endeffekt doppelt so stolz wenn es doch noch funktioniert.

Ich bin unendlich froh, dass ich die Möglichkeit hatte auf so tollen Schulpferden reiten zu lernen, immer die Unterstützung des Reitvereins und den verantwortlichen Personen hatte und somit meine Grundausbildung im Reitsport gelegt wurde.

(Annika Gotthardt, ehemalige Schulireiterin)

Schulpferde ebnen den Weg zum Reiten. Sie geben uns so viel und ermöglichen uns Reitern sogar den Einstieg in den Turniersport. Damit wir auch in Zukunft für Reiter und Voltis ein tollen und passenden Partner Pferd zur Verfügung stellen können, hoffen wir auf Ihre Unterstützung.

Lesen

Die 2000€ Marke wurde geknackt!!

Vielen Dank an alle Unterstützer!
Jetzt heißt es dran bleiben - noch 60 Tage haben wir Zeit, um die 4000€ zu erreichen.

Bitte unterstützt unser Projekt, damit wir Anfang 2020 ein neues Mitglied in unserer Schuli-Familie begrüßen dürfen. Und denkt daran, für die ersten 200 Unterstützer ab 5€ legt die Volksbank nochmal 5€ oben drauf.

Lesen

Wahnsinn - Wir haben die 1000 € Marke geknackt!

Wow - wir haben tatsächlich die 1000€ Marke geknackt und sind unserem Ziel damit ein großes Stück näher gekommen. Vielen herzlichen Dank an alle Unterstützer!

Jetzt heißt es dran bleiben, damit wir in den noch verbleibenden 72 Tagen die 4000€ Hürde zusammen bewältigen.

Passend zum Thema Schulpferd: Am Sonntag (13.Oktober 2019) findet bei uns erstmals eine Qualifikation zum PM-Schulpferdecup statt. Es ist nicht selbstverständlich, dass in einem Schulbetrieb ausreichend gut ausgebildete Schulpferde zur Verfügung stehen, um an einem solchen Wettbewerb teilnehmen zu können. Um genau das weiter zur ermöglichen wurde dieses Projekt ins Leben gerufen und wir freuen uns auf viele weitere Unterstützer.
Zum Zuschauen sind natürlich alle Interessierten herzlich eingeladen - Beginn 9 Uhr.

Lesen

Vereinstag - Abwechslungsreiches Programm für unsere Schulis

Am 3. Oktober findet bei uns traditionell unser Vereinstag statt. Um uns für die kalte Jahreszeit zu rüsten, haben wir in diesem Jahr ein Alternativprogramm für unsere Pferde geschaffen. Inspiriert von mehreren Lehrgängen beim WPSV Breitensport- und Umweltbeauftragten Lukas Vogt, stand schon lange im Raum, Breitensporthindernisse für die abwechslungsreiche Arbeit mit dem Pferd zu bauen. Gesagt – Getan! Und so stand der diesjährige Vereinstag ganz unter dem Motto Geschicklichkeitshindernisse für Pferd und Reiter.
Aus scheinbar nutzlosen alten Traktorreifen entstand unter tatkräftigem Einsatz der Vereinsmitglieder eine Treppe auf unserem Springplatz, Autoreifen wurden zu einem Sprung verbastelt und auch mit einem alten Plantschbecken haben unsere Vierbeiner mächtig Spaß. Eine alte Tür fand Einsatz als Überweg über alte Paletten – und voila, eine Brücke! Ein typisches Breitensporthindernis ist der Flattervorhang. Dieser wurde gut durchdacht und sogar höhenverstellbar für die verschiedenen Pferdegrößen gebaut. Da bei uns die Bodenarbeit auch nicht zu kurz kommt, wurden die sonst sehr kostenintensiven Dualgassen kurzerhand selbst gebaut. Im Zirkus springen die Löwen durch Feuerreifen, bei uns springen die Pferde durch Poolnudelreifen, wenn das nicht cool ist? Doch die größte Herausforderung für die Pferde stellt wohl unsere selbstgebaute Brücke dar. Nach einiger Überredungskunst marschierten die ersten Pferde dann aber doch fleißig über den wackligen Untergrund.
Für das leibliche Wohl war wie immer bestens gesorgt: Mittags zauberten unsere fleißigen Küchenfeen ein tolles Essen für alle Vereinsmitglieder.

Vielen Dank allen Beteiligten für diesen tollen Tag. Und viel Spaß mit den neuen Hindernissen!

Auch unsere Schulpferde durften die neuen Hindernisse natürlich sofort ausprobieren. In den Reitstunden werden sie ab jetzt auch regelmäßig die Möglichkeit haben unter Anleitung von unserem Reitlehrer Chris weiter damit zu üben und neues auszuprobieren.
Auch Ausritte, ohne Sattel reiten oder Springen findet im täglichen Programm immer wieder platz. So wird weder Pferd noch Reiter langweilig.

Wir wünschen uns ein neues Schulpferd für unser abwechslungsreiches Programm und dafür brauchen wir Ihre Hilfe. Vielen Dank an alle Unterstützer!

Lesen

Aus dem Leben eines ehemaligen Schulpferdes - Magic Moments

Hallo,
Wenn ich mich kurz vorstellen darf: ich bin Magic Moment, kurz einfach Magic, ein Schulpferd in Rente im Reit- und Fahrverein Neckartailfingen.

Im Jahr 2001 bin ich mit gerade einmal 4 Jahren nach Neckartailfingen in den Reitverein umgezogen, um dort als Schulpferd Menschen dabei zu helfen das Reiten zu erlernen.
Zunächst wurde ich zusätzlich zu den Reitstunden von der Reitlehrerin im Verein weiter ausgebildet, um den Reitschülern ein sicherer und wertvoller Partner sein zu können. Diese Unterstützung, die ich durch die Reitlehrerin erhalten habe, war auch sehr wichtig für meine Gesundheit, um alle Muskeln richtig aufzubauen und einen Reiter mit seinem Gewicht auch jeden Tag tragen zu können.
So war es überhaupt kein Problem, dass ich auf dem rechten Auge seit Geburt blind bin, denn durch den behutsamen Einsatz im Schulbetrieb habe ich mich schnell sicher in meiner Aufgabe als Schulpferd gefühlt. Natürlich hat es mir auch geholfen, dass für mich immer die passenden Reiter für die Reitstunden ausgewählt wurden. So habe ich gelernt, Vertrauen zu meinem Reiter zu haben.
Jeden Tag hatte ich in meiner Freizeit die Möglichkeit, mit meinen Pferde-Kollegen draußen auf der Wiese die Sonne und das Gras zu genießen und mit anderen Pferden zu spielen. Das war für uns alle ein schöner Ausgleich zur Arbeit.
In meiner gesamten "Karriere" als Schulpferd habe ich auf vielen Turnieren immer alles für meinen Reiter gegeben und viele Schleifen beim Springen und in der Dressur gesammelt. Auch habe ich bei vielen Weihnachtsreiten die Aufführungen unterstützt, Reiter erfolgreich durch Reitabzeichen-Prüfungen gebracht und in mehreren Ponykursen die Kinder mit viel Spaß auf mir voltigieren lassen.
Meine Rente verbringe ich nun mit 22 Jahren auch im Reitverein Neckartailfingen. Da ich dort natürlich altbekannt bin, sind alle sehr nett zu mir und ich freue mich über jede Aufmerksamkeit. Ich genieße meine Zeit auf der Koppel und unternehme mit den Menschen, zu deren Familie ich nun gehöre, schöne Ausritte und lange Spaziergänge in der Umgebung.
Vielleicht begegnen wir uns einmal?
Ich freue mich auf jeden Besuch.
Viele Grüße
Euer Magic

(Nina, Besitzerin von Magic)

Wir sind sehr glücklich so viele tolle Jahre mit Magic als Schulpferd erlebt zu haben und freuen uns, dass er so liebevolle Menschen hat die sich fürsorglich um den Rentner kümmern. Ein Pferd wie Magic zu finden ist alles andere als leicht.
Nun hoffen wir auf Ihre Unterstützung, damit wir bald ein neues Pferd in unserem Schuliteam begrüßen können.

Lesen

Mehr als Turnen auf dem Pferd - Teamgeist im Voltigieren

Voltigieren - Nicht jeder kann sich unter dem Begriff etwas vorstellen. Kurz gesagt ist Voltigieren das Ausführen von turnerischen und akrobatischen Übungen auf dem Pferderücken. Man kann dies alleine beim sogenannten Einzel, zu zweit beim Doppel oder gemeinsam mit anderen als Gruppe trainieren. Die Gruppengröße variiert im Breitensport von 5-10 Voltigierern und im Turniersport von 6-8 Voltigieren. Die Voltigierer einer Gruppe oder bei einem Doppel befinden sich zu zweit oder sogar zu dritt gleichzeitig auf dem Pferd. Hierbei spielt die richtige Absprache und das Vertrauen unter den Voltigierern eine entscheidende Rolle, denn nur gemeinsam lassen sich die Übungen turnen. So hat jeder Voltigierer seinen Platz und seine Aufgabe und man ergänzt sich vor allem in der Kür (den frei ausgewählten Übungen) perfekt, um gemeinsam ein Gesamtbild zu erschaffen. Jeder kann so seine ganz individuellen Stärken mit einbringen und so zum unverzichtbaren Teil des Teams werden.
Doch nicht nur das Vertrauen zwischen den Voltigierern muss stimmen, sondern auch das Vertrauen zwischen Longenführer, Pferd und Voltigierern. Das Voltipferd merkt, wenn es drauf ankommt und bekommt durch seinen Longenführer Sicherheit, welche er an die Voltigierer weitergibt. Ein gutes Voltipferd kennt seine Voltigierer und kann sich zuverlässig auf verschiedene Gegebenheiten, wie zum Beispiel ein Turnier, einstellen.

Wir, die Volti-Familie vom RFV Neckartailfingen, bestehen aus 4 Voltigiergruppen, 3 süßen, zuverlässigen Pferden (Lord, Memory und Sam) und unserer Trainerin und Longenführerin Kerstin, welche durch die älteren Voltis im Training tatkräftig unterstützt wird. Diese Gruppen wachsen je länger sie zusammen trainieren immer mehr zu Teams zusammen und wir sind froh ein so schönes gemeinsames Hobby haben zu können und sind stolz auf unsere Teams und ihre Leistungen. Die erfahreneren Voltis starten auf dem Turnier schon gemeinsam in der Klasse L (vergleichbar mit den Leistungsklassen im Reiten und die dritthöchste Kategorie im Voltigiersport).

Um die einzelnen Teams noch besser fördern zu können, brauchen wir ein weiteres Voltipferd. Wir hoffen alle sehr, dass Sie uns unterstützen und wir bald mit unserem neuen Schul- und Voltipferd durchstarten können. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

P.S.: Als Dankeschön kann auch eine Voltistunde gewählt werden. Hier kann jeder mal Voltiluft schnuppern.

(Svenja, L-Gruppe)

Lesen

Start der Finanzierungsphase - Jetzt geht's los!

Die 50 Fans haben wir in Rekordzeit geknackt. Nicht mal 24 Stunden - Ihr seid der Hammer! Vielen Dank für jeden Unterstützer.

Nun geht es los mit der Finanzierungsphase: 4000€ in 3 Monaten. Ein großes Ziel, dass wir gemeinsam erreichen werden. Und das beste daran: Die Volksbank legt auf jede Spende von min. 5€ nochmal 5€ oben drauf (bis zu einem Betrag von 1000€).
Erzählt auch Eltern, Großeltern, Freunden und Bekannten von unserem tollen Projekt, vielleicht wollen auch sie unser gemeinsames Ziel unterstützen.

Und jetzt - Los geht's! :D Ab sofort kann gespendet werden.

Lesen